Boykott China & Südkorea wegen bestialischer und sadistischer Tierquälerei

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 25.000.


 Chinesisch
https://www.change.org/p/ban-ki-moon-secretary-general-of-the-united-nations-stoppt-den-katzen-und-hundefleischhandel

Französisch
https://www.change.org/p/13376960/preview?source_location=header

Englisch
https://www.change.org/p/united-nations-boycott-china-south-korea-for-beastly-and-sadistic-animal-cruelty

 Italienisch

https://www.change.org/p/united-nations-boicottaggi-contro-la-cina-e-la-corea-del-sud-per-la-crudelt%C3%A0-verso-cani-e-gatti

Spanisch 

https://www.change.org/p/united-nations-boicotear-a-china-y-corea-del-sur-por-crueldad-animal-bestial-y-s%C3%A1dica

 Deutsch

Es wurde sich beschwert -  wegen Rassismus & Diskriminierung: Fehlinterpretation. Wer so mit gefühlvollen Lebewesen umgeht, muss sich nicht wundern, wenn man dagegen angeht. Andere Tierquälereien werden ebenso geahndet...

Jedes Jahr auf´s Neue werden in Südkorea und China millionen Hunde und Katzen bestialisch und sadistisch zu Tode gequält - ich vergass die Philippinen, Vietnam, uvm!

Nach offiziellen Angaben gibt es 17.000 Hunde,- und Katzenfarmen  für diesen Zweck - ich befürchte dass die Dunkelziffer noch viel höher ist. Sie werden lebendig gekocht : Es gibt Videos, - auch auf youtube, aber Vorsicht: Diese Bilder zerreißen Ihnen das Herz! auf denen man sieht, wie Hunde aus dem kochenden Wasser springen um dem Schmerz zu entgehen. Leider ohne Erfolg weil der Metzger schon daneben steht. Lebendig verbrannt: Die Tiere liegen wehrlos und entkräftet auf dem Boden, und werden mit offener Flamme verbrannt, bzw angebrannt. Lebendig gehäutet, bzw geschält - im wahrsten Sinne des Wortes: Ihnen wird stückchenweise die Haut abgeschält (gehäutet)! Wie auf dem Bild oben zu sehen, laufen Sie gehäutet über den Markt um zu entkommen!!!

 

Alleine daran sehen Sie, wie stark der Lebenswille dieser gequält und gefolterten Tiere ist! Mir fehlen gerade die Worte...Meiner Meinung nach gehören die, die das tun, und unterstützen, zusätzlich wenigstens für 10 Jahre in´s Gefängnis - ohne Aussicht auf Bewährung...

Ihnen werden die Pfoten entfernt, damit sie nicht weglaufen können, um diesen Qualen zu entgehen. Die Gliedmaßen werden Ihnen abgetrennt, und vieles mehr! Sie werden zum Teil mit Klebebändern fixiert, damit sie nicht beißen können, doch der Großteil dieser Hunde und Katzen schreit und weint, bis sie ihre Kraft verloren haben. Ein Todeskampf - wurde aus zuverlässiger Quelle mitgeteilt, kann 20 - 40 Stunden dauern. "Je mehr sie gefoltert und gequält werden, umso besser schmecken Sie", und weil das ganz offensichtlich noch nicht reicht, werden diese armen Wesen, und die, die sie beschützen wollen öffentlich verhöhnt! Seit 10 Jahren kämpfen Tierschützer und Tierfreunde schon dagegen - ohne Erfolg! Alle BITTEN dies zu beenden werden ignoriert oder blockiert! Nun bitten wir Sie Generalsekretär António Guterres, und die ganze UN:

Bitte ignorieren Sie die Hilfeschreie dieser armen, gequälten Tiere, und unsere nicht, und boykottieren Sie international Südkorea und China, und alle anderen Regionen des Boknal, DCMT. Stoppen Sie bitte Yulin für immer: Abschaffung der Hunde,- und Katzenschlachthöfe, der Hunde,- und Katzenfarmen ,und bitte verbieten Sie diese abscheuliche Tierquälerei weltweit, denn GENUG IST GENUG!

 



Heute: Birgit verlässt sich auf Sie

Birgit M - K benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Generalsekretär : Boykott China & Südkorea wegen bestialischer und sadistischer Tierquälerei”. Jetzt machen Sie Birgit und 22.261 Unterstützer/innen mit.