Topic

tiere

98 petitions

Update posted 2 days ago

Petition to Lambrecht , Horst Seehofer, Regierungsbehoerde , BMfL

DIENSTHUNDE DER POLIZEI DÜRFEN NICHT MISSHANDELT WERDEN!

  Liebe Tierfreunde!  Diese verabscheuungswürdige Tat geschah durch Polizeibeamte, die mit Stöcken auf einen Diensthund einprügelten (siehe Link). Angesichts dieser Tatsache ist zu vermuten, dass es sich dabei um keinen Einzelfall handelt.   Tierquälerei, egal welcher Art, egal an welchem Ort, egal von welcher Person ist strafbar und vor allem unduldbar - Tiere sind fühlende Lebewesen! EILT...... NEU.... http://chng.it/rQFbdy8qYX   Ebenfalls Tierquaelerei in Deutschland..... (Sachsen) ."Tatort ist Meerane" in Zwickau.  Auch dieses Tier wird grausam misshandelt, meine Bitte an euch.. Strafanzeige online stellen, es kann noch geholfen werden!!  Hier ein Auszug unserer Anzeige: Angaben zum Sachverhalt:   ------------------ Was ist passiert?  In Zwickau wird der Hund Riley, eine Listi, von Marcel L. nicht artgerecht gehalten. Der Hund muss bis zu acht Stunden hintereinander eine Maulschlaufe tragen und kann nicht einmal trinken. Er weist Schrammen am Kinn auf, so dass der Verdacht einer angebrachten Verletzung besteht. Er wird angebrüllt und unflätigst beschimpft. Anbei finden Sie Anschauungsmaterial: http://chng.it/rQFbdy8qYX Ich möchte Anzeige gegen Herrn Gunnar Neubauer stellen aufgrund von unterlassener Hilfeleistung und damit Billigung von Tierquälerei. Nach Paragraph 90 a BGB sind Tiere Lebewesen wie wir auch und haben das Recht auf artgerechte Haltung und Behandlung.  Wo ist es passiert?  In Zwickau, Wohnung von Marcel L. und grundsätzlich überall, wo Riley und Marcel L. sich aufhalten.  Wann ist es passiert?  ständig und dauert an  Wer hat die Rechtsverletzung begangen? Der Halter begeht die Rechtsverletzung gegenüber dem Tier. Der zuständige Veterinärtierarzt begeht die Rechtsverletzung ebenfalls gegenüber dem Tier, indem er nicht dafür Sorge trägt, dass das Tier den Halter, der offensichtlich unfähig zu Tierhaltung ist, wegnimmt und in Sicherheit bringt. Das Tier zeigt bereits Verhaltensauffälligkeiten. Es muss geliebt und erzogen, nicht gequält werden. Sonst stellt es eventuell irgendwann eine Gefahr für die Allgemeinheit dar. Warum ist es passiert? Fehlende charakterliche Eignung des Halters, GLEICHGÜlTIGKEIT des Veterinärs?  Wem ist es passiert?  Riley ständig in furchtbarer Weise, der Hund kann sich nicht wehren.  Wer hat etwas gesehen?       http://chng.it/rQFbdy8qYX   Ergänzungen:   Stellen Sie Strafantrag?       ja  Ich möchte im Fall der Einstellung des Verfahrens eine Benachrichtigung gemäß § 171 StPO erhalten.       ja Bitte helfen Sie, das dieses Tier gerettet wird.   Ihre Anzeige vom 26.02.2021   ist in der Onlinewache der Polizei des Freistaates Sachsen eingegangen. Sie wurde unter der Vorgangsnummer 294/21/521200 registriert.   Für die Bearbeitung Ihrer Anzeige ist die   Polizeidirektion Zwickau Lessingstraße 17 - 21 08058 Zwickau Telefon: 0375 4280 Telefax: 0375 428-106 Mail: poststelle.pd-z@polizei.sachsen.de zuständig. Wir haben Ihre Anzeige dorthin abgegeben. Die sachbearbeitende Polizeidienststelle wird sich bei Bedarf mit Ihnen in Verbindung setzen. Alle weiteren Hinweise, Mitteilungen und Informationen zum mitgeteilten Sachverhalt senden Sie bitte, unter Angabe der Vorgangsnummer, an die o.g. Polizeidienststelle.   Mit freundlichen Grüßen Ihre Onlinewache der Polizei des Freistaates Sachsen Vielen Dank.    WICHTIG FÜR DIESE TIERE.... BITTE TEILEN UND ZEICHNEN... DANKE https://www.t-online.de/region/leipzig/news/id_89247592/leipzig-beamte-pruegeln-auf-polizeihund-ein-verfahren-eingestellt.html Bitte auch meine anderen Petitionen unterschreiben. Danke!!!! WICHTIG  FÜR DIESES TIERE BITTE ZEICHNEN UND TEILEN... DANKE  https://www.change.org/p/regierungsbehoerde-in-rum%C3%A4nien-don-t-kill-animals-in-t%C3%B6tungsstationen-in-rum%C3%A4nien-ukraine-moldawien-polen-und-ungarn?recruiter=1137847961&recruited_by_id=4423bdf0-d5c8-11ea-857f-a96df6bea65e&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=petition_dashboard VIELEN Dank! WICHTIG FÜR DIESE TIERE.... BITTE TEILEN UND ZEICHNEN... DANK https://www.change.org/p/gerechtigkeit-f%C3%BCr-den-grausamen-tod-dieses-hundes?recruiter=1137847961&utm_source=share_petition&utm_medium=copylink&utm_campaign=share_petition&utm_term=psf_combo_share_initial WICHTG!  http://chng.it/ZWT7Yvx5 https://www.soidog.org/endtheslaughter/sign  

Andrea Scartezzini
7,505 supporters
Update posted 2 weeks ago

Petition to Niedersächsisches Ministerium für Umwelt Energie und Klimaschutz Herrn Stefan Wenzel

Mit dem Menschen! - Für den Wolf!

Rettet den Wolf im Goldenstedter Moor in Vechta (Deutschland) vor dem Abschuß und helft eine sachliche Diskussion zu fördern. Liebe Wolfsfreunde! Liebe Unterstützer/innen der Petition Mit dem Menschen! - Für den Wolf! Das Wolf-Informations-und Schutz-Zentrum-Vechta e.V. (W-I-S-Z-V) hat seit 2017 seinen Hauptsitz in Vechta. Ganz nah also bei der Goldenstedter Wölfin und ihrem Rudel. Ein starker Vertreter für den Wolf kann es nur mit Eurer Unterstützung werden! Bitte helft die Wölfe vor Ort (z.B. in Vechta), in Niedersachsen und Deutschland vor den vielfältigen Gefahren, die ihnen drohen, zu schützen! Wie Ihr mitmachen könnt, erfahrt in der Neuigkeit an die Unterstützer (bitte runter scrollen) oder auf der website des W-I-S-Z-V: http://www.w-i-s-z-v.de Die Wölfe und das W-I-S-Z-V freuen sich auf Eure zahlreiche Unterstützung! Vielen herzlichen Dank! Alles für die Wölfe! Herzliche Grüße  Jan Olsson   ---------------------------------------------------------------------------------------------------   You can find the English version of the petition if you scroll further down!  --------------------------------------------------------------------------------------------------  bild: Ein Wolfspaar, von Gunnar Ries (Eigenes Werk (own photo)) [CC BY-SA 2.5 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5 via Wikimedia Commons ---------------------------------------------------------------------------------------------------   Mit dem Menschen! - Für den Wolf! Petition inklusive Maßnahmenkatalog Liebe Unterstützer und Wolfsfreunde, mein Name ist Jan Olsson und ich wohne im Landkreis Vechta. Ich bin Dipl.- Ing. (FH) für Landespflege, mit dem Schwerpunkt Wildbiologie. Ehrenamtlich habe ich mich jahrelang im Naturschutz engagiert. Mein treuer Deutsch Kurzhaar, genannt Hanna, begleitet mich seit Jahren. Damit setzt Ihr/Sie ein deutliches Zeichen für Toleranz und Artenvielfalt! Aktuelle Situation In Vechta und auf Landesebene wird von einigen Politikern „jeden zweiten Tag“ der Abschuss des „einen“ Wolfes gefordert. Dieses Denken halte ich für sehr bedenklich... Es gibt deutlich bessere Alternativen (siehe Maßnahmenkatalog unten)! Lassen wir nicht zu, das ein streng geschütztes potentielles Elterntier, eines möglichen neuen Wolfsrudels erschossen wird und die Welpen elendig verhungern müssen... Ein Schutz der Nutztiere ist möglich und wird auch nach Antrag gefördert (z.B. Herdenschutzhunde, elektrische Zäune mit Lappen, usw.). Selbstverständlich ist auch, wenn ein Schaden an Nutztieren entstanden und der Wolf nachweislich daran beteiligt ist, das z.B. der Schäfer, unverzüglich finanziell unterstützt werden muss. Kompetente und seriöse Informationen über den Wolf, Herdenschutz und viele weitere Themen über den Wolf, in  Niedersachsen und Deutschland, etc., kann man erfahren über die website des W-I-S-Z-V! (siehe link oben!) Ziel Mit der Unterzeichnung dieser Petition zeigen wir öffentlich, das sehr viele Menschen mit dem Wolf in Niedersachsen und Deutschland einverstanden sind. Um den Abschuss des Wolfes zu verhindern und eine sachliche Diskussion zu fördern, bitte ich alle Freunde des Wolfes diese Petition zu unterzeichnen. Diese Petition wurde dem Umweltminister von Niedersachsen Herrn Stefan Wenzel am 11.03.16 überreicht (mit über 70.000 Unterzeichnungen!) (Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Hannover) Die Petition bleibt aber weiterhin offen für jeden Wolfsfreund, der die Goldenstedter Wölfin und andere Wölfe unterstützen möchte! Denn jetzt ist die Goldenstedter Wölfin bedroht!  Maßnahmenkatalogvorschlag! Aufgrund der aktuellen Situation ist der Maßnahmenkatalog modifiziert! 1. Der Wolf ist wieder da! Und das ist gut so!  Verstärkte Maßnahmen und Aufklärung der Bevölkerung zur Förderung der Akzeptanz 2. Wissenschaftliche (!) Begleitung von einzelnen Wölfen durch kompetente Institute ( Universitäten) und damit nur in diesem Zusammenhang in Ausnahmefällen, eine Besenderung einzelner Wölfe3. Zügige bundesweite Koordination jeglicher am Wolf beteiligten Personen, Vereine, Institutionen4. Regelmäßige überregionale Treffen zur Koordination des Wolfsmonitorings und "Wolfmanagements".5. Kein Abschuss! – Für den Wolf gilt bis zum definitiven Nachweis: In dubio pro reo! 6. Zügige Abwicklung der genetischen Untersuchungen 7. Förderung von Schadenverhinderungsmaßnahmen (u.a. Futter für Hütehunde, etc.) für mehrere Jahre mit Erhöhung der Budgetbegrenzung!8. Schnelle und angemessene Entschädigung bei Schaden durch Wolf (Nach Schaden 4-6 Wochen inklusive Auszahlung)9. Geförderte Weiterbildung der für die Schadensermittlung zuständigen Personen (Erhöhung der fachlichen Qualifikation) -------------------------------------------------------------------------------------------------------   Rescue the Wolf in the Goldenstedter moor in Vechta/Germany before the shooting death and help to promote an objective discussion!   With the people! - For the wolf! Petition including list of measures. So you set a clear sign for tolerance and biodiversity. My name is Jan Olsson and I live in Vechta, Niedersachsen (Lower Saxony) Germany. I am a graduate engineer for Landscape Management with an emphasis on wildlife biology. For years I have committed myself unsaleried in conservation organisations. My faithful dog, a German Shorthaired Pointer, called Hanna, accompanied me for years. Current situation The wolf is back, even in Vechta and that's good. The wolf is not dangerous to humans. Over the past 50 years there has been in Europe nine assignable attacks on humans. Five of them by contracted rabies specimens. The wolf snatches not babies and small children.A protection of farm animals is possible. You just have to submit an application for funding of the protective measures (for example herding dogs, electric fences with rag, etc.). Of course, even if damage to farm animals has arisen and the wolf is demonstrably involved, the shepherd must receive compensation promptly financially. Every second day is demanded by some politicians in Vechta and at the state level, the shooting of one wolf. This thinking I think is very questionable. There are much better alternatives (see list of measures below). Let us not allow that a strictly protected potential parent animal, of a possible new wolf pack is shot and the puppies need to starve miserably! Recently, it has demonstrated in Vechta through a genetic test, which was the wolf involved in 31 killings. The number of killed farm animals is considerably higher. Dog DNA has also been frequently observed. The typical throat bite of the wolf was missing in many cases. The sheep were often seriously injured. In Germany there are already shepherds, who are protected by „their“ wolves against migrant wolves or other threats (territorial defense). Competent and reputable information about the wolf, herd protection and many other topics about the wolf, in Lower Saxony and Germany, etc., can be found on the website of the W-I-S-Z-V! (see link above!) Objective So we show the public that many people in Lower Saxony, Germany and in other countries find the presence of the wolf good. In order to prevent the shooting of a wolf and to promote an objective discussion, I ask all friends of the wolf to sign this petition. Become an advocate and supporter (lawjer) of an impressive wild animal. The following is a suggestion for improving of more effective measures! List of measures The action catalog has been modified due to the current situation! 1. The wolf is back! And that's good! Improved measures and educating the population to promote the acceptance2. Scientific (!) Monitoring of individual wolves by competent institutes (universities) and thus only in this case in exceptional cases, a radio-marking of individual wolves.3. Faster nationwide coordination of the people involved in the wolf, Associations and Institutions4. Regular nationwide meetings to coordinate the Wolf Monitoring and "Wolf management"5. No shooting! For the wolf shall apply until a definitive proof: „In dubio pro reo!“6. Fast processing of genetic tests7. Promotion of damage prevention measures (among other food for herding dogs, etc.) for several years with increasing the budget limit8. Fast and adequate compensation for damage by the wolf. After 4-6 weeks including damage payout.9. Promoted further development of persons reponsible for the injury determination (improvement of technical qualifications)

Jan Olsson
202,443 supporters
Started 4 weeks ago

Petition to Monika Herrmann, Bezirksbürgermeisterin

Ein Hundeauslauf für den Görli // A Dog Run for Görlitzer Park

Trotz der hohen Anzahl an Hunden fehlen in Kreuzberg ausgewiesene Freilaufflächen. Die nächste Option in der Hasenheide gehört bereits zum Bezirk Neukölln und ist für viele Teile Kreuzbergs zu weit entfernt. Zusätzlich wird der Görlitzer Park als einzige Grünfläche in der näheren Umgebung durch verschiedenste Gruppen stark frequentiert. Ein konkret für Hunde ausgesprochener Ort im Park würde dahingehend Entlastung bringen.  Seit 2015 wird diskutiert, wie es um die Situation der Hundehalter_innen im Görlitzer Park steht. Da die aktuell als Hundeauslauf ausgewiesene Fläche aus diversen Gründen nicht nutzbar ist (wird als Eco-Toilette und Ort für Drogenkonsum genutzt, ist nicht richtig eingezäunt, nicht einsehbar und vergleichsweise klein), fordern wir dazu auf, zeitnah eine für die extrem hohe Anzahl an Hunden in Kreuzberg angemessene Fläche als Hundeauslauf zu erschließen. Wir sind dazu bereit, das Grünflächenamt bei den Planungen zu unterstützen, uns mit konstruktiven Vorschlägen einzubringen und nachhaltig zu einer Lösung beizutragen. Unser Ziel ist es, die Situation der Hundehalter_innen in Kreuzberg so zu gestalten, dass sie einer artgerechten Hundehaltung und einem friedlichen und sicheren Miteinander von Menschen und Hunden gleichermaßen entspricht. Bitte unterschreibt alle und teilt diese Petition! --- Despite the high number of dogs, Kreuzberg lacks designated dog park areas. The nearest option in Hasenheide belongs to the Neukölln district and is too far away for many residents of Kreuzberg. Görlitzer Park is the only green space in the immediate area that is heavily used by a wide variety of groups. A place for dogs to run, keeps the rest of the park freer for others. The situation for dog owners in Görlitzer Park has not been discussed since 2015. Since the area currently designated as a dog run is not usable for various reasons (is used as an eco-toilet and place for drug consumption, is not properly fenced, not visible and comparatively small), we now call for the development of an appropriate fenced off area for the extremely high number of dogs in Kreuzberg. We are ready to support the Grünflächenamt in the planning, to contribute with constructive suggestions and to contribute to a sustainable solution. Our goal is to design the conditions for dog owners in Kreuzberg in such a way that it corresponds to species-appropriate dog keeping and a peaceful and safe coexistence of people and dogs alike. Support our petition for a dog run in Görlitzer Park! 

Anne Schmidt
1,741 supporters