Topic

Sport

6 petitions

Started 1 month ago

Petition to DFL-Geschäftsführer Christian Seifert, DFB-Präsident Fritz Keller, DFL-Stiftungsvorstand Franziska Fey

Verbindlicher Klima- und Umweltschutz im Profifußball

(↓ English translation see below ↓)In Vor-Coronazeiten führten Spieltage der Bundesliga, des DFB-Pokals und der Nationalmannschaft zu erheblichen Belastungen für Klima und Umwelt. Die Pandemie stoppte kurzzeitig den Spielbetrieb der Saison 2019/20, der später unter dem Ausschluß der Zuschauer in Geisterspielen zu Ende gespielt wurde. Im Zuge des Lockdowns und deren Auswirkungen ging vom Profifußball eine ungekannte Demut und Nachdenklichkeit aus. Deshalb habe ich Anfang April der Deutschen Fußballiga (DFL), der DFL Stiftung und dem Deutschen Fußballbund einen öffentlichen Appell für einen "verbindlichen Klima- und Umweltschutz im Profifußball" gesendet. Die Antwort auf meinen Appell blieb entweder aus (DFL), ging am Thema vorbei (DFL Stiftung) oder stellte sich rückblickend lediglich als reine Absichtserklärungen (DFB) heraus [1]. Deshalb fordere ich die DFL, DFL-Stiftung und den DFB dringend auf, endlich einen verbindlichen & weitreichenden Klima- und Umweltschutz im Profifußball zu etablieren. Damit sich der Profi-Fußball dem Klimawandel entgegenstellt und seiner gesellschaftliche Verantwortung gerecht werden kann, müssen unter anderem folgende Forderungen umgesetzt werden: Der DFB, die DFL und ihre Vereine der 1. und 2. Bundesliga verpflichten sich dem 1,5 Grad-Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens: - sie erstellen CO2-Bilanzen und arbeiten aktiv an wissenschaftsbasierten CO2-Reduktionspfaden im Rahmen der Science Based Targets Initiative- sie kompensieren zeitnah alle nicht vermeidbaren Emissionen (Scope 1, Scope 2 und Scope 3 Emissionen) Die DFL und die Vereine der 1. und 2. Bundesliga unterzeichnen das UN Sports for Climate Action Frameworks. Die DFL bündelt alle Aktivitäten in einem ganzheitlichen Umwelt-Konzept und verankert strikte & ligaweit verbindliche Vorgaben zum Klima- und Umweltschutz in den Lizenzbestimmungen. Die Finanzierung der Umwelt- und Klimaschutzprojekte erfolgt über einen Teil der Fernsehgelder zweckgebunden und unabhängig vom Tabellenstand der Vereine. Abstiege dürfen nicht dazu führen, dass erreichte Standards zurückgefahren werden. Die Auflagen enthalten ligaweite Mindeststandards zur Schonung von Ressourcen (Mehrwegbechersystem, ...), Verringerung der Emissionen (optional buchbares ÖPNV-Kombiticket, ...) und CO2-Kompensation (Aufforstung über den Ticketverkauf => freiwilliges Klimaticket) enthalten. Die DFL und alle notwendigen Dienstleister erarbeiten zusammen mit Vertretern der Fanbasis an Konzepte zur klima- und fanfreundlichen Mobilität an Spieltagen. Die DFL-Stiftung ändert ihre Satzung, damit Leuchtturm-Projekte in den Bundesliga-Vereinen auch im Bereich des Klima- und Umweltschutzes durchgeführt werden können. Bei Heimspielen der DFB-Nationalmannschaft und allen Spielen der EURO 2024 erfolgt obligatorisch eine CO2-Kompensation durch Aufforstung über die Eintrittskarte (#JedesTicket2Bäume [2]) bei gleichbleibenden Ticketpreisen. Die DFL und der DFB legen fest, dass eine Sponsoren-Partnerschaft mit dem DFB oder der DFL erst nach Beitritt der Science Based Tragets Initiative möglich wird. Die Konzepte zum Klima- und Umweltschutz und deren Umsetzung werden fortlaufend von einer unabhängigen Stelle geprüft und bewertet. Der DFB und die DFL setzen die Verbesserungsvorschläge in Absprache mit den Vertretern der Fanbasis um. Ziel dieser Petition ist es die "Taskforce Zukunft Profifußball" kritisch zu begleiten und Forderungen nach Umwelt- und Klimaschutz im Profifußball ein stärkeres Gewicht zu geben. Es ist ein wichtiger Zeitpunkt öffentlichen Druck zu erzeugen - daher ist Eure Stimme sehr wichtig. Herzlichen Dank im Voraus für Eure Unterstützung. Euer Michael Vogelzu meiner Person: Ich bin Vater von zwei Söhnen und Jugendtrainer in einem kleinen Fußballverein in Frankfurt am Main. [1] Appell an den DFB, die DFL und die DFL-Stiftung https://jedesticket.de/appell-an-dfb-dfl-dfl-stiftung/ [2] #JedesTicket2Bäume https://jedesticket.de/ Bildnachweis: die ungebrochene Anziehungskraft der Natur, Wörthersee Stadion KlagenfurtEnglish VersionIn pre-corona times, matchdays of the Bundesliga, the DFB-Pokal and the national team resulted in considerable burdens on the climate and environment.The pandemic temporarily halted the 2019/20 season, which was later played out in ghost games with the exclusion of spectators. In the course of the lockdown and its effects, professional football showed unprecedented humility and thoughtfulness. Therefore, at the beginning of April, I sent a public appeal to the German Football League (DFL), the DFL Foundation and the German Football Association for a "binding climate and environmental protection in professional football". The response to my appeal either failed to materialise (DFL), missed the point (DFL Foundation) or, in retrospect, turned out to be merely declarations of intent (DFB) [1]. I therefore urge the DFL, the DFL Foundation and the DFB to finally establish binding and far-reaching climate and environmental protection in professional football.In order for professional football to tackle climate change and meet its social responsibilities, the following demands, among others, must be implemented: The DFB, the DFL and its 1st and 2nd Bundesliga clubs are committed to the 1.5 degree target of the Paris Climate Protection Convention:- they draw up CO2 balances and are actively working on science-based CO2 reduction paths as part of the Science Based Targets initiative- they promptly compensate for all unavoidable emissions (Scope 1, Scope 2 and Scope 3 emissions) The DFL and the clubs of the 1st and 2nd Bundesliga sign the UN Sports for Climate Action Framework. The DFL bundles all activities in a holistic environmental concept and anchors strict and league-wide binding climate and environmental protection requirements in its licence conditions. The environmental and climate protection projects are financed via a portion of the television funds, which is earmarked for a specific purpose and does not depend of the ranking list in the league. Descents must not lead to the reduction of achieved standards. The conditions contain league-wide minimum standards for the conservation of resources (returnable cup system, ...), reduction of emissions (optionally bookable public transport combi-ticket, ...) and CO2 compensation (reforestation through ticket sales => voluntary climate ticket). The DFL and all necessary service providers will work together with representatives of the fan base to develop concepts for climate- and fan-friendly mobility on match days. The DFL Foundation is amending its statutes so that lighthouse projects in the Bundesliga clubs can also be implemented in the area of climate and environmental protection. For home matches of the DFB national team and all EURO 2024 matches, CO2 compensation is obligatory through reforestation via the admission ticket (#EveryTicket2Trees [2]) at the same ticket prices. The DFL and the DFB stipulate that a sponsorship partnership with the DFB or the DFL will only be possible after the Science Based Tragets Initiative has joined. The concepts for climate and environmental protection and their implementation are continuously reviewed and evaluated by an independent body. The DFB and the DFL implement the proposed improvements in consultation with the fan base representatives. The aim of this petition is to critically accompany the "Taskforce Future Professional Football" and to give more weight to demands for more environmental and climate protection in professional football. It is an important time to create public pressure - therefore your voice is very important. Many thanks in advance for your support. Your Michael Vogel about my person: I am father of two sons and youth coach in a small football club in Frankfurt am Main 1] Appeal to the DFB, the DFL and the DFL Foundation https://jedesticket.de/appell-an-dfb-dfl-dfl-stiftung/?lang=en 2] #EveryTicket2Trees https://jedesticket.de/?lang=en Picture credits: the unbroken attraction of nature, Wörthersee Stadium Klagenfurt

Michael Vogel
248 supporters
Update posted 4 months ago

Petition to Peter Feldmann, Claus Möbius, Jan Schneider, Mike Joseph, Cornelia-Katrin von Plottnitz, Michael zu Löwenstein, Klaus Oesterling, Peter Beuth, Olaf Cunitz, Hans Joachim Viehl, Dr. Renate Sterzel, Markus Frank, Dr. Bernd Heidenreich, Prof. Dr. Felix Semmelroth, Uwe Becker, Rosemarie Heilig, Wulfila Walter, Dr. Nargess Eskandari-Grünberg, Stefan Siegler, Dr. Lutz Raettig, Christian Setzepfand, Rainer Koch

Nach der Zerstörung unserer Traditionsrennbahn fordern wir die Rückkehr des Galoppsports!

Frankfurt/M. im Oktober 2020 Rückkehr des Galoppsports nach  Frankfurt Zeigen Sie heute mit Ihrer Unterschrift Ihren Unmut über die Zerstörung unserer Sportstätte-betrieben von einigen Politikern! Billigend in Kauf genommen durch den DFB.  Fordern wir gemeinsam den Zugang zu unserem Sport! +++NEU!+++NEU!+++NEU!+++ Jetzt unser Plakat DIN A4 "Widerstand" herunterladen und verteilen, z. B. am Stall, am Arbeitsplatz, bei Bekannten-und Freunden etc.-jetzt downloaden auf unserer Webseite www.prorennbahn-ffm.de Im Plakat ist ein QR-Code integriert, der direkt auf unsere Petition hinführt-Sie können diesen Code einfach per E-mail teilen oder auch als SMS. Falls Sie nicht die Möglichkeit haben, das Plakat auszudrucken-können wir Ihnen eine Kopiervorlage übersenden: E-mail an uns genügt! Nach der Zerstörung unserer Traditionsrennbahn und feindlicher Übernahme: Wir fordern Restitution-die Rückkehr unseres Galopprennsports und in Weiterung die unverzügliche Gestellung einer entsprechenden Sportstätte. Bürgerinitiative Pro Rennbahn Die Bürgerinitiative Pro Rennbahn fordert die Rückkehr unseres geliebten Galopprennsports-Wir werden die Zerstörung unserer Sportstätte von nationaler und internationaler Bedeutung und Rang nicht hinnehmen und setzen uns mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln und gemeinsam mit zahlreichen Unterstützern für die Zukunft des Galoppsports in Frankfurt ein. Vorbild und Ansporn sind uns hierbei die Gründerväter unserer Galopprennbahn in Niederrad. DANKE FÜR IHRE MITHILFE!!! Nutzen Sie die sozialen Medien-teilen Sie diese Petition auf Ihren Accounts. Sprechen Sie gerne in Ihrem Umfeld über unsere Bemühungen. Schreiben Sie Politiker mit Relevanz direkt an-senden Sie einen persönlichen Brief und drücken Sie somit zusätzlich Ihren Unmut darüber aus, dass sportbegeisterten Bürgern der Zugang zum Galoppsport ersatzlos entzogen wurde! #unserherzschlägtgalopp Sie möchten unseren Kampf mit einer kleinen Zuwendung unterstützen-werden Sie unser Patron! Bereits ab 0,89 Euro (1 $ ) monatlich können Sie aktiv in die Rückkehr des Galoppsports eingreifen. Als aktiver Unterstützer erhalten Sie außerdem interessante Benefits! Sollten Sie mit unserem Engagement wider Erwarten nicht zufrieden sein, können Sie Ihre Unterstützung selbstverständlich jederzeit aufkündigen. Schauen Sie einfach unverbindlich vorbei. Unsere offizielle Patreon Seite:www.patreon.com/prorennbahnffm Ein Tip für unsere Arbeit? Auch ein kleiner Betrag erleichtert uns unsere Arbeit! Besuchen Sie: https://en.tipeee.com/pro-rennbahn-ffm hashtags: #prorennbahnffm #rennklubfrankfurt #unserherzschlägtgalopp www.prorennbahn-ffm.de www.rennklub-frankfurt.de   facebook https://www.facebook.com/prorennbahn www.facebook.com/rennklubfrankfurt instagram www.instagram.com/ProRennbahnffm twitter www.twitter.com/prorennbahn www.twitter.com/rennklubffm ---------------------------------------------------------------------------- Neuigkeiten in Niederrad: 2019: Die Bürgerinitiative entwickelt die Agenda "Pace + Grace" . Ziel ist die schnellstmögliche Rückkehr des Galoppsports nach Frankfurt. Infos finden Sie tagesaktuell auf unseren Webseiten (s. o) Renn-Klub Pressekonferenz am 19.01.2016: siehe Artikel in Galopponline.de (Link/Artikel siehe auch unten) 20.05.15 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30) Podiumsdiskussion der Tageszeitung FNP im Zelt auf der Frankfurter Rennbahn: Gäste Hr. Frank "DFB" Sportdezernent, Hr. Sandrock, Generalsektr. DFB zum Thema "Verkauf der Niederräder Rennbahn" Alle Unterstützer sind herzlich eingeladen, sich an dieser Diskussion zu beteiligen-die Bürgerinitiative Pro Rennbahn freut sich über rege Beteiligung aller Freunde und Mitstreiter! 05.05.2015 Sitzung d. 10. Akteneinsichtsausschusses der Stadt Frankfurt betr. "Rennbahnareal" Wo: Rathaus Südbau, Bethmannstr. 3, 3. OG, Sitzungssaal 310 (Besuchereingang Bethmannstr. 3, Frankfurt) Wann: 16.00 Uhr Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an dieser öffentlichen Sitzung teilzunehmen (und Fragen zu stellen) Kommt alle vorbei! 02.05.2015 REITER-DEMO vor der DFB-Zentrale (Otto-Fleck-Schneise 6, FFM) Unterstützer mit und ohne Pferd kommen am Samstag, 02.05.15 zur DFB Zentrale (15.15 Uhr, Dauer ca. 1 h) Presse ist auch vor Ort. Bitte unterstützt uns und bringt Banner mit! Danke-bis dahin! Bürgerinitiative Pro Rennbahn Februar 2015: Die change.org Petition läuft natürlich weiter! Hier haben Turffreunde aus Deutschland und aller Welt die Möglichkeit, sich ebenfalls für unser Anliegen einzusetzen! Der Druck auf die Politik wächst und wächst.. Januar: Die Bürgerinitiative erzwingt den Bürgerentscheid. Termin: 21.06.2015! News: Pro Rennbahn sammelt über 18500 Unterschriften für das Bürgerbegehren in Rekordzeit! 02.11.2014 Bürgerinitiative startet Bürgerbegehren für FRANKFURTER Bürger-alle Infos und Unterschriftenliste zum direkten Download auf der Website: www.prorennbahn-ffm.de   ACHTUNG: Alle Turffans, die außerhalb Frankfurt wohnhaft sind, unterzeichnen bitte diese change.org Petition-Vielen Dank! 25.10.2014 Die Petition wird fortgesetzt-jede Stimme zählt, um den Druck hoch zu halten! #dfbmonokulturverhindern #sportlichevielfalt #savefrankfurtracecourse #prorennbahncontradfb International Horseracingfans, dear Friends: Save the renowned Frankfurt racecourse please sign the petition, or this racecourse will be levelled and destroyed for an other usage: a football centre!  (text of the petition in English please look below!)* Der Galoppsport darf nicht ins Abseits geraten, es gilt Traditionen zu wahren und zu schützen-Deutschlands Turffreunde zeigen mit dieser Petition, dass Sie den Fortbestand der Galopprennbahn in Frankfurt wünschen, Arbeitsplätze sichern und den Frankfurter Bürgern und Gästen aus aller Welt ein besonderes Highlight erhalten möchten. Warum sollte die Rennbahn zugunsten einer anderen Sportart weichen-dies ist weder hinzunehmen, noch in irgendeiner Weise nachzuvollziehen. Lagebestimmung: Die Galopprennbahn soll geschlossen werden. Diese Petition soll dazu beitragen, ein Umdenken zu bewirken. Lösungsmöglichkeiten zum Erhalt (Beispiele): Errichtung des DFB Zentrums auf einem Alternativ-Grundstück!  Eruierung von möglichen Synergien Wer soll angesprochen werden: Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt, politisch Verantwortliche Dieser Sport ist ein Kulturgut  und außerdem als Basis zur Zucht selbstverständlich unabdingbar. Der Erhalt der existierenden Rennsportbahnen ist daher eine Verpflichtung der Politik-schließlich ist die Abhaltung der Rennen kein Selbstzweck, sondern Arbeitsplatz und Ausbildungsplatz vieler, vieler Aktiver, Freizeitvergnügen für Menschen aller Alters-u. Einkommensschichten. Eine Konzentration auf einige wenige Bahnen verhindert für viele Galoppsportfreunde eine Teilnahme. Dies muss auf jeden Fall verhindert werden. Der Traditionssport "Galopp" darf nicht ins Abseits geraten. An alle Unterzeichner: Website der Bürgerinitiative: Pro Rennbahn-Die Rennbahn muss bleiben www.prorennbahn-ffm.de Soziale Medien: Verbinden wir uns via Facebook, denn Einigkeit macht stark: www.facebook.com/prorennbahn Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/ProRennbahn   *INTERNATIONAL HORSERACING FANS! PLEASE HELP US TO SAVE THE FRANKFURT RACECOURSE PLEASE SIGN THE PETITION: IT IS AN INTERNATIONAL RENOWNED TRADITIONAL IMPORTANT RACECOURSE-it should not be destroyed and levelled for other usage (e.g. German Football Association Training Centre) THIS RACECOURSE IS 150! YEARS OLD! THANK YOU VERY MUCH! The text of the petition will be delivered directly to the mayor of Frankfurt! (text of the petition in English: please look below)**  

Oliver Pohl
8,686 supporters