Topic

Menschenrechte

189 petitions

Update posted 9 hours ago

Petition to United Nations

Überbevölkerung - UN: Beschliessen Sie einen weltweiten Geburtenstopp!

German | English | Chinese | Japanese | French | Russian | Swedish | Czech | Dutch | Spanish | Italian | Hindi | Polish | Farsi | Arabic Für unser Überleben ist ein weltweiter Geburtenstopp zum Schutz der Natur dringend erforderlich!  Ein guter Arzt heilt seinen Patienten wirksam und nachhaltig, indem er die Ursache einer Krankheit korrekt diagnostiziert, dann das Leiden an der Wurzel bekämpft, um es möglichst dauerhaft zu beseitigen. Durch die Ausschaltung des krankheitsverursachenden Faktors wird der Patient geheilt und wieder gesund – der Arzt hat seine Arbeit richtig und gut gemacht. Ein Arzt jedoch, der die Ursache eines körperlichen oder psychischen Leidens eines Patienten kennt, aber trotz einer eindeutigen Diagnose nichts dagegen unternimmt, handelt fahrlässig, verantwortungslos und letzten Endes menschenverachtend, weil er wider besseres Wissen nur die Symptome des Leidens behandelt, wodurch er den Kranken von sich abhängig macht und sich an seinem Leiden bereichert. Ähnlich verhält es sich mit dem „Gesundheitszustand“ unserer Heimatwelt. Wir sind für die Erde, alles darauf existierende Leben und die gesamte Natur dieses wunderschönen Planeten verantwortlich. Unsere Erde leidet zunehmend an den Folgen der Überbevölkerung. Die dadurch hervorgerufenen Folgen beruhen auf dem durch vermehrten CO2-Ausstoss verursachten Treibhauseffekt. Die verheerenden Auswirkungen erleben wir nun in Form des Klimawandels, von zunehmenden Naturkatastrophen, Unwettern, Vulkanausbrüchen, Erdbeben, Hungersnöten, Kriegen, Völkerwanderungen usw. Im zwischenmenschlichen Bereich zeigen sich die Folgen der Überbevölkerung in Form einer allgemeinen Degeneration der Menschen, an Werteverlust, Zerstörung der zwischenmenschlichen Beziehungen und vielem mehr an Übeln. Die Regierenden, Politiker und sonstig Verantwortlichen, wozu im Grunde genommen jeder einzelne Mensch gehört, handeln zumeist nicht als verantwortungsvoll denkender und mitfühlender „Arzt“ des Patienten Erde. Stattdessen wird weiterhin nur diskutiert und geredet, wie zuletzt auf dem Welt-Klimagipfel 2012 in Doha. Ein kluges und verantwortungsbewusstes Elternpaar ist darauf bedacht, seinen Kindern ein menschenwürdiges Leben zu bieten. Es ist darum besorgt, jedem einzelnen Nachkommen genug Nahrung, eine gesunde Umwelt und ein Leben in Harmonie, Liebe, Frieden und Freiheit zu bieten. Es ist den Eltern bewusst, dass sie nie mehr Kinder zeugen sollten, als es verantwortbar und vernünftig ist, ganz gemäss der Lebensweisheit „Allzuviel ist ungesund“. Die Weltgemeinschaft jedoch handelt wider besseres Wissen gegen alle Vernunft und zerstört ihren Lebensraum, die Nahrung und Umwelt, und damit die Menschenwürde, die Harmonie, den Frieden und das Leben selbst. Sie missachtet die Lebens- und Naturgesetze und treibt die weltweite Überbevölkerung in immer grössere Höhen. Alle Verantwortungsbewusste müssen daher erkennen und öffentlich darüber sprechen, dass die Hauptursache aller grossen Übel auf der Erde in der horrenden weltumspannenden Überbevölkerung liegt, an deren Folgen der Mensch zu ersticken droht – es sei denn, er greift zum einzig ursächlich wirkenden Gegenmittel, nämlich zu weltweit gültigen restriktiven, aber humanen Geburtenkontrollen! Die offensichtliche Ursache aller leben- und umweltzerstörenden Auswirkungen, nämlich die enorme Überbevölkerung der Erde durch den Menschen, wurde auch bei den zurückliegenden Klimakonferenzen nicht offen angesprochen, weshalb auch keine greifenden Massnahmen in Form von Geburtenregelungen beschlossen wurden, die die Folgen des Klimawandels noch abschwächen könnten. Ein Aufruf zum Handeln an alle Regierenden, Politiker und alle Verantwortlichen in allen Bereichen der Welt: Der Mensch trägt durch sein umweltzerstörendes Verhalten eine grosse Mitschuld an der drohenden Tragweite der Klimakatastrophe, die im schlimmsten Fall die gesamte Menschheit technisch und bewusstseinsmässig auf das Steinzeitniveau zurückschleudern oder gar völlig ausrotten kann. Alles Leben ist aufgebaut auf dem Naturgesetz von Ursache und Wirkung, nur will der Mensch in seiner Dummheit und Gleichgültigkeit dieses nicht erkennen und nicht danach handeln, wodurch er sehr viel Unheil von sich abwenden könnte. Dringend von Not sind jetzt Realitätssinn, Verstand, Vernunft und konsequentes Handeln zum Wohl der Umwelt und zum Schutz unseres Planeten, der unsere Heimatwelt ist. Die Zeit zum Handeln ist für die Regierenden sowie für die Politiker und Verantwortlichen in allen Bereichen längst gekommen. Sprechen Sie endlich öffentlich über die Notwendigkeit von weltweiten Geburtenregelungen und streben Sie danach, schnellstmöglich Gesetze zu beschliessen und zu erlassen, die das Bevölkerungswachstum nachhaltig einschränken und die Weltbevölkerung dauerhaft reduzieren.Der Appell an alle Verantwortlichen an allen Schalthebeln der Macht lautet:Bemühen Sie sich im Kampf gegen die drohende Klimakatastrophe nicht, einfach nur die Symptome der Klimakatastrophe zu bekämpfen, sondern nennen Sie endlich die Wurzel des Übels bei ihrem wirklichen Namen „Überbevölkerung“, und streben Sie weltweite und rigorose Geburtenregelungen an. Tatsächlich kann nur dadurch das Allerschlimmste der Klimakatastrophe vielleicht noch verhindert werden, wenn die Ursache derselben bekämpft wird, nämlich die weltweite Überbevölkerung.

Achim Wolf
48,875 supporters
Started 4 days ago

Petition to Human Rights Watch, Red Cross, HRW, American Red Cross, Human Rights Campaign, Justin Trudeau, Amnesty International Australia, United Nations, United Nations Security Council, Donald J. Trump, Emmanuel Macron, CNN, BBC, Angela Merkel (CDU), Boris Johnson, New York Times, Papa Francesco Bergoglio, Ban Ki-moon (Secretary-General of the United Nations), NBC, FOX News

Free war hostages ! Please ! NOW!

Azerbaijani Soldier, Amin, was taken hostage by the Armenian militants. From what we known: Musayev Amin, Rustamov Ruslan and Kerimov Bayram are currently being held hostage. In the video spread by the Russian reporter, Aleksandr Kharchenko, he provides first aid to the gunshot wound on the soldier's leg, but then in the next footage we witness, that the soldier, who was previously coherent- is unconscious and has a bleeding injury to his head. In the other video, released later, the hostage soldier is taken somewhere handcuffed and beaten in the car, while the armenian soldiers are threatening and cursing him. For many days, we have not known anything about the fates of these Azerbaijani soldiers, and maybe many more, who are captured by the opponent militants. They may be dead, tortured or used for organs removals, which was the common practice by these militants in prior conflicts. We urge international community, Amnesty international  and Russian peacekeepers to investigate this issue and to bring our Soldiers and Hostages back home. Every hostage should be exchanged for another hostage or for monetary compensation. The opposite of this- is the gross human rights violation and a crime against humanity. All injured should receive medical help and they should be returned to their homes! Please watch the video, link below: https://www.youtube.com/watch?v=3pOtZ7mfvqY&feature=youtu.be

Nigar Dargah-zada
21,027 supporters
Started 1 week ago

Petition to European Council

EU is terminating end-to-end encryption, opening doors for espionage.

The gist of the following is that the European Council wants to terminate E2EE as quickly as possible to make espionage easier for secret services. Secret services having access to your chats is questionable enough but E2EE also protects your privacy from other cyber attacks from all over the world. The deadline for changing the draft was the 12. November and the law might be enacted as early as the 25. November. The European Union (EU) is inching closer to formally ending the use of end-to-end encryption (E2EE) by web platforms such as Signal and WhatsApp, following a spate of Islamist terror attacks in Austria and France and being strongly supported by US and UK secret services. Platforms offering E2EE have been put under pressure by world leaders – including the leaders of the ‘Five Eyes’ security alliance – to implement ‘backdoors’ to allow security services and law enforcement access to communications. According to Austrian broadcaster ORF, which acquired the leaked document, there are similarities between the resolution and the most recent statement from the Five Eyes demanding weakening of E2EE; for instance, in emphasising the importance of allowing law enforcement access to communications in a readable format. So far, companies such as Facebook have strongly resisted political pressure to compromise user security. Cyber-security experts and privacy campaigners have consistently argued that platforms cannot build backdoors only for select authorities while maintaining robust E2EE, as these purpose-built vulnerabilities could be exploited by any bad actors with sufficient technical capacity. Speaking to Euractiv Germany, data protection activist Thomas Lohninger commented: “It is not possible to out-lever encryption only for bad intentions. This is not a legal problem, but a technological reality.”  

Meme Forfun
92 supporters