Topic

Menschenrechte

61 petitions

Update posted 1 week ago

Petition to Bezirksgericht Zürich

KESB Gewalt und Schwester weggenommen ins Internat gebracht

Stopt KESB mit Gewalt meine Kleine Schwester ins Internat gebracht und Sie kann nicht mal Reden und hat ein Herzproblem eine Behinderung  Die KESB kam mit 15-20 Polizisten um meine Schwester in ein Internat zu bringen? eh hallo und wir wurden wie Kriminelle behandelt. bitte helft mir ich möchte meine kleine Schwester zurück meine Familie ist am Boden zerstört genauso bin ich es auch ich bin ihre grosse Schwester ihr Name: D.Sahin jetzt 14 Jahre alt und kann nicht sprechen oder sich wehren und ist jetzt in Stieftung in Kanton Chur wir wohnen in Kanton Zürich. Danke fürs lesen. Ich möchte für meine Schwester eine Tagesschule aber kein Internat bitte helft mir mit dieser Petition ich möchte nur das beste für meine Schwester und meine Familie. Danke nochmals an allen die hier unterschrieben haben danke von ganzen Herzen das macht mich wirklich glücklich. Meine Mutter hat zugegriffen und da hat die Polizei meine Mutter Brutal festgehalten und meine Mutter wurde in der Badewanne gehalten und meine Arme Mutter hat durch die Polizei einen grossen blauen Fleck an den Arm und sie hatte 5 Tage schmerzen am Arm. Ich wollte noch sagen das meine Schwester nur noch am Weinen ist und Sie möchte immer zurück mit uns wenn wir sie besuchen in Stieftung ich muss jedesmal auch weinen weil ich das nicht mehr aushalte das meine Schwester so leiden muss und Traumatisiert ist sie auch ich bin es auch. Bitte helft mir ich möchte meine kleine Schwester zurück ich halte keinen Tag ohne meine Schwester aus ich kann nicht mehr klar denken ich mache mir halt Sorgen und weil Sie ja eine Herzklappe hat und nicht sprechen kann und in 2 oder 3 Jahren braucht meine Schwester eine neue Herzklappe. Ich hoffe diese Petition hilft mir um meine Schwester bei uns wieder zu haben ich bedanke mich an allen die mich unterstützen.  Jetzt haben wir 20. September 2018 Leute danke wow 5000 ich hoffe auf 5000-7000? unterschriften desto mehr umso besser. Werde diese Petition mit ins Gericht nehmen also an Staatsanwaltschaft Zürich.    Grüsse Fr.Sahin   KESB took my little Sister she cant speak and has an Heart Valve. Dont talk they just took my Sister with Violence and my Family is destroyed they are crying my Mom is rly broken this made me and my Family sick i want Justice i want my little Sister back Plz World help me with sign this Petition i need help plz i wanna be with my Sister. They are lying about me and my Family i need help World plz. can we get 200? or 400 or more? i would be rly happy thank you all who are helping me. Thank you for reading Sincerely  Fr.Sahin

Fr Sahin
6,388 supporters
Update posted 5 days ago

Petition to Heiko Maas, SPD, Angela Merkel (CDU), Frank-Walter Steinmeier

Freiheit für meinen Vater #Enver

Turkish | English | German Freiheit für 73 jährigen in der Türkei inhaftierten Deutschen! Mein Vater, Enver Altayli, ist ein 73 jähriger Schriftsteller (letztes Buch Link➔ A Dark Path to Freedom ) und Intellektueller. Vor allem aber ist er ein Familienmensch, der für seine Kinder und Enkelkinder eine bessere Türkei und eine bessere Welt hinterlassen möchte. Als kompromissloser Optimist, steht er seiner Familie und seiner Umwelt immer mit Rat und Unterstützung zur Seite. Seit mehr als einem Jahr ist er unschuldig in der Türkei inhaftiert! Er ist einer von derzeit noch 7 deutschen politischen Häftlingen (https://www.n-tv.de/politik/Maas-fordert-Freilassung-deutscher-Haeftlinge-article20607248.html), die Opfer der Inhaftierungswelle nach dem Putschversuch in der Türkei 2016 wurden.  Hinweise auf eine Straftat oder eine Anklageschrift gegen ihn sind bis heute nicht vorhanden! Dennoch wird er in Isolationshaft gefangen gehalten! Die Inhaftierung und die Haftbedingungen machen ihm mit seinen 73 Jahren extrem zu schaffen! Mit zunehmender Dauer der Haft wird er mit jedem Tag schwächer, da er zudem an einer Herz- und Stoffwechselerkrankung leidet. Wir wissen nicht, wie lange er die Haft noch aushalten kann, zumal nicht abzusehen ist, wie lange seine Inhaftierung andauern wird. Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre Unterschrift die Freilassung von meinem Vater, Enver Altayli, schnellstmöglich zu erreichen. Bisher wurden jegliche Beschwerden gegen seine Inhaftierung und seine Haftbedingungen von den türkischen Justizbehörden ausnahmslos abgelehnt. Wir sind am Ende unserer Hoffnungen, die Entlassung unseres Vaters bei den nationalen Justizbehörden bewirken zu können. Seit dem Putschversuch im Juli 2016 wurden mehr als 50.000 Menschen von den türkischen Justizbehörden aus fraglichen Gründen und Beweismitteln in Untersuchungshaft genommen. Darunter befinden sich u.a. Politiker, Richter, Ärzte, Schriftsteller und viele Journalisten. Vielen werden Verbindungen zur Bewegung des Predigers Fethullah Gülen vorgeworfen. Starker und andauernder Druck der türkischen Regierung, erschwert es den türkischen Gerichten, Initiativen zur Entlassung politischer Häftlinge ergreifen zu können. Auch meinem Vater wird vorgeworfen, mit der Gülen Bewegung in Verbindung zu stehen. Er ist jedoch niemals Mitglied der Gülen Bewegung gewesen, noch gibt es irgendwelche Beweise für Aktivitäten, die den Vorwurf gegen ihn begründen könnten. Es sind die politischen Ansichten unseres Vaters und Schriftstellers, die dazu führten, dass er seit über einem Jahr unter menschenrechtswidrigen Bedingungen unschuldig in Isolationshaft gehalten wird. Enver ist immer für eine westlich und liberal orientierte Türkei gewesen. Er engagierte sich sehr für eine demokratisch liberale Türkei und setzte sich für die Stärkung und Wiederherstellung der demokratischen und rechtsstaatlichen Institutionen ein. In den 1970ern wurde Enver Altayli beim türkischen Nachrichtendienst eingestellt, der ihn an das Institut für Ostrecht in Köln schickte, um in Sowjetologie ausgebildet zu werden. Nachdem er 1973 aus dem türkischen Nachrichtendienst austrat, arbeitete er bis Anfang 1980 für die türkische Partei der nationalistischen Bewegung (MHP). Dort vertrat er die Position, dass die Zukunft der Türkei bei der Nato und dem liberalen Westen läge. Nach der Auflösung der Sowjetunion distanzierte er sich von der MHP, setzte sich jedoch weiterhin für eine europa- und westlich orientierte Türkei ein. Er war immer ein kompromissloser Kritiker der aktuellen türkischen Regierungspolitik, ihrer zunehmenden Entfernung von den demokratischen Grundsätzen und des westlich liberalen Rechtssystems. Dies ist der Grund, warum er seit nun mehr als einem Jahr ohne Anklageschrift in der Türkei in Isolationshaft befindet. Wir bedanken uns herzlich für ihre Unterstützung und hoffen, dass wir durch diese Petition endlich unseren Vater befreien können! Zeynep und die ganze Familie Altayli  

Zeynep Potente
67,867 supporters
Update posted 1 month ago

Petition to Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Sofortiger Abschiebestopp nach Afghanistan

Nach neuesten Berichten bereitet das Bundesinnenministerium Sammelabschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan vor. Im Oktober hatten Deutschland und Afghanistan eine gemeinsame Erklärung zur Rückkehr abgelehnter Asylbewerber unterzeichnet. Am 10.11.2016 verübte die Taliban einen Anschlag auf das Deutsche Generalkonsulat in Masar-i-Sharif in Afghanistan. Zwei Tage später wurde der Luftwaffenstützpunkt im afghanischen Bagram ein weiteres Ziel der Taliban. Dies sind zwei Ereignisse aus den letzten Tagen und es ließe sich eine lange Liste mit Anschlägen durch Terrormilizen aus den vergangen Monaten/Jahren aufstellen, denn sowohl die Taliban als auch der sogenannte Islamische Staat kontrollieren große Teile des Landes. Die UNO-Flüchtlingshilfe gibt an, dass bis Ende 2015 ca. 2,7 Millionen Afghanen ihre Heimat verlassen haben (neuere Zahlen liegen noch nicht vor), um ihr Leben in Sicherheit zu bringen. Ein Leben, das täglich bedroht ist durch Bombenanschläge, heftige Kämpfe und Verfolgung durch Taliban und IS. Warum das Bundesinnenministerium dennoch darauf dringt, Afghanen in ihre Heimat zurück zu schicken, lässt sich in diesem Artikel auf ZEIT ONLINE lesen: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-11/afghanistan-bamf-asyl-abschiebung-gefahr-innenministerium?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share_small.link.x[https://deref-web-02.de/mail/client/dDrVJAxOgF0/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.zeit.de%2Fpolitik%2Fdeutschland%2F2016-11%2Fafghanistan-bamf-asyl-abschiebung-gefahr-innenministerium%3Fwt_zmc%3Dsm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share_small.link.x] Auf den Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepubik findet sich derzeit folgender Hinweis: „Vor Reisen nach Afghanistan wird dringend gewarnt.“ Seit Jahrzehnten dauern Instabilität und Konflikte, Bürgerkrieg, Attentate und Gewalt in Afghanistan an. Das ist kein Land, in das Flüchtlinge zurück geschickt werden sollten!!! Das Politmagazin MONITOR veröffentlichte über Afghanistan diese Reportage, die eindringlich zeigt, wie es wirklich in Afghanistan aussieht: Link-Tipp: - Video "Das Märchen vom sicheren Afghanistan" - Monitor http://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Das-M%C3%A4rchen-vom-sicheren-Afghanistan/Das-Erste/Video?bcastId=438224&documentId=39419810   توقف فوري برگرداندن افغان ها از المانبه اساس خبر هاي اخر دولت فدرالي المان ميخواهد مجموعه از افغان هاي كه در انتريو رد گرفتن دوباره به افغانستان بفريستتد.چون در ماه اكتوبر دولت فدرالي المان با دولت جمهوري اسلامي افغانستان يك موافقت نامه را امضاء كرده بودند كه بايد ان افغانهاي كه در انتريو رد حاصل ميكند دوباره به افغانستان فرستاده شود .غافل از اينكه در تاريخ 10-2016ماه نومبر طالبان بالاي دفتر عمومي مشورتي الماني ها واقع در مزارشريف حمله كرد. ودوروز بعد ازاين حمله حمله دوم بالاى بيس نيروهاي هواي واقيع در بگرام مورد هدف قرار گرفت.كه اين حملات جفت از حملات گسترده طالبان به شمار ميرود كه شايد نسبت به سالها وماهاي قبل در ليست حملات بزرگ ترورستي تاليف شده باشد .بخاطريكه هردو يعني طالبان وداعش قسمت هاي بزرگ افغانستان را تحت كنترول خود قرار داده.وهمچنان نماينده دفتر UN ميگويد كه از شروع سال2015 تاختم سال تقريباً (2700,000) افغان ها كشور خود را ترك كرده وبه كشور بيگانه ها مهاجر شدند.بخاطر نجات حيات خود. چونكه در افغانستان زنده گى قسمي است كه روزانه از طرف طالبان تهديدات گناگون صورت ميگيرد به طور مثال [حملات توسط بمب باري -جنگ هاي ترس ناك وشكنجه هاي بي رحمانه وغيره .ودر نتيجه: باوجود اين همه مشكلات وزارت داخله دولت فدرالي المان هنوز هم ميخواهد كه مهاجرين افغان را دوباره به كشورش بفريستد در كشور كه انسان به اندازه يك حيوان ويا پرنده ارزش نداره.ده ها سال است كه در افغانستان بي ثباتي خوشونت -درگيري ها -جنگهاي داخلي ترور واختطاف جريان دارد.[در حقيقت افغانستان كشوري نيست كه بايد دوباره مهاجرينش فرستاده شود.   Deportation stop to Afghanistan – immediately!!! According to latest reports The Federal Ministry prepares collective deportations of rejected asylum seekers to Afghanistan. In October, Germany and Afghanistan signed a joint declaration on the return of rejected asylum seekers. On November the 10th 2016 the Taliban attacked the German General Consulate in Masar-i-Sharif in Afganistan. Two days later the Air force base in the Afghan Bagram became another target of the Taliban. These are two events from the last couple of days. A long list of terrorist attacks from the past months / years could be compiled because both the Taliban and the so-called Islamic State control large parts of the country. The UN refugee agency says that until the end of the year 2015 2.7 million Afghanes left their home country in order to save their lives. (More recent figures are not yet available.) A life that is daily threatened by bomb attacks, fierce fighting and persecution by Taliban and IS. The reasons why the Federal Ministry of the Interior still wants to send back Afghans to their country can be read here: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-11/afghanistan-bamf-asyl-abschiebung-gefahr-innenministerium?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share_small.link.x[https://deref-web-02.de/mail/client/dDrVJAxOgF0/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.zeit.de%2Fpolitik%2Fdeutschland%2F2016-11%2Fafghanistan-bamf-asyl-abschiebung-gefahr-innenministerium%3Fwt_zmc%3Dsm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share_small.link.x] However, on the pages of the German Federal Foreign Office you can actually find this note: We urgently warn of travels to Afghanistan. For decades instability and conflicts, civil war, assassinations and violence have continued in Afghanistan. This is not a country to which refugees should be deported. The political magazine MONITOR published about Afghanistan this reportage, which impressively shows how it really looks in Afghanistan: Link-Tipp: - Video "Das Märchen vom sicheren Afghanistan" - Monitor http://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Das-M%C3%A4rchen-vom-sicheren-Afghanistan/Das-Erste/Video?bcastId=438224&documentId=39419810

Jana Büttner-Roßberg
13,156 supporters