Topic

Menschenrechte

54 petitions

Update posted 4 days ago

Petition to Bundeskanzlerin , Petitionsausschuss im Bundestag, Hessisches Justizministerium

Rechtsbeugung, Verletzung der Menschen- und Grundrechte. Schädigung des deutschen Volkes

Ich möchte mich vor allem gegen Rechtsbeugung wehren. Ich möchte nicht, dass das Volk dafür bezahlen muss. Ich verlange rechtliches Gehör nach Art. 103 Abs.1 Grundgesetz. Ich verlange Auskunft nach § 242 BGB nach Treu und Glauben. Ich verlange einen unabhängigen Richter, ein unabhängiges öffentliches Verfahren und die Wiederaufnahme des Verfahrens zum Datum vor dem ersten Beschluss. Sachlage: Ich bin von einem Franchisegeber betrogen worden. Es wurde alles zugegeben, aber es gibt keine Bereitschaft Schadensersatz zu leisten. Es wurde meine Existenz zerstört mit der Folge, dass das deutsche Volk für mein Lebensunterhalt aufkommen muss. Ich habe Klage eingereicht und Prozesskostenhilfe beantragt. Das Gericht hat trotz eindeutiger Beweislage und der Tatsache,  dass die Gegenseite alles zugegeben hat, Prozesskostenhilfe abgelehnt. Meine Beschwerde wurde so abgewiesen, dass ich keine Möglichkeit zur Anhörungsrüge hatte. Sie haben somit ein Urteil gefällt ohne Prozess. Es wurde damit das Grundrecht "Anspruch auf rechtliches Gehör" und weitere Grund- und Menschenrechte verletzt. Verfassungsbeschwerde wurde zur Entscheidung nicht angenommen, obwohl das laut Gesetz nicht möglich ist. Ich habe Petition beim Petitionsausschuss im Bundestag und beim Kanzleramt und bei vielen anderen Institutionen eingereicht. Keiner ist bereit die Grund- und Menschenrechte durchzusetzen, Sie berufen sich auf die Gewaltenteilung, Aber im Grundgesetz ist Gewaltenteilung verboten. Grund- und Menschenrechte sind mit aller staatlichen Gewalt durchzusetzen. Meine Bitte: Darum meine Bitte um Ihre Unterschrift zu Unterstützung bei meiner Petition, geben Sie evtl. einen kurzen Kommentar ab. Denken Sie bitte daran, man hat mir meine Existenz zerstört und somit mein Leben und das deutsche Volk muss dafür aufkommen. Das muss geändert werden, ich freue mich, wenn Sie mich mit Ihrer Unterschrift unterstützen. Dies ist nur eine kurze Beschreibung, in Wirklichkeit ist es viel umfangreicher, aber ich glaube es ist ausreichend, damit man sich  ein Bild machen kann. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an mich, ich gebe gerne Auskunft. Der Staat sollte der Garant der Menschenrechte in einer Gesellschaft sein, er sollte also dafür sorgen, dass seine Bürger würdig leben und sich frei entfalten können. Vielen Dank. Gunter Mickan  Above all, I would like to defend myself against right-wing. I do not want the people to pay for it. I demand the right to be heard according to Art. 103, para. 1 of the Basic Law. I demand information according to § 242 BGB after faith and faith. I request an independent judge, an independent public procedure and the resumption of the procedure on the date before the first decision. Situation: I was cheated by a franchisor. Everything was admitted but there is no willingness to pay damages. It was destroyed my existence with the result that the German people must pay for my livelihood. I filed a lawsuit requesting legal aid. Despite 100 percent evidence and the fact that the other side admitted everything, the court refused legal aid. My complaint was rejected so that I had no opportunity for hearing. You have thus passed a judgment without trial. It violated the fundamental right "right to be heard" and further fundamental and human rights. Constitutional complaint was not accepted for decision, although this is not possible by law. I have submitted petitions to the Committee on Petitions in the Bundestag and at the Chancellery and many others. All are not ready to enforce the fundamental and human rights, they appeal to the separation of powers, But in fundamental rights, separation of powers is prohibited. Reason and human rights are to be enforced with all state power. My request: Therefore my request for your signature to support with my petition, you may give a short comment. Please remember, my existence has been destroyed, so my life and the German people have to pay for it. This needs to be changed, I would be glad if you would support me with your signature. This is just a brief description, in reality it is much more extensive, but I think that is enough to get an idea. If you still have questions, feel free to contact me. The state should be the guarantor of human rights in a society, so it should ensure that its citizens live worthily and can develop freely. Many Thanks.     Gunter Mickan

Gunter Mickan
27 supporters
Update posted 9 hours ago

Petition to Angela Merkel (CDU), Sergio Mattarella (Presidente Della Repubblica Italiana) (Presidente Della Repubblica Italiana), Jean-Claude Juncker, Angela Merkel, Emmanuel Macron, Theresa May MP, António Guterres, Wladimir Wladimirowitsch Putin, Antonio Tajani, Donald Tusk

Solidarität mit Katalonien - für das Recht auf friedliche Selbstbestimmung!

deutsch / català / castellano / português / italiano  /  français / românesc / english / lingua Europaea / 简体中文 / 繁體中文 / русский / 日本語 /  العربية / български / tiếng việt / فارسی / ქართული / ελληνικά / türk / magyar / hrvatski / polski / हिन्दी / 한국의 / తెలుగు / svenska / српски / dansk / nederlands / norsk /Katalonien ist die größte europäische Nation ohne eigenen Staat. Die Katalanen blicken stolz auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurück. Ihre großartige Literatur und Kultur ist wesentlicher Teil Europas. Die katalanische Sprache ist Muttersprache von Millionen Europäern. Als Kataloniens Regierung vor einigen Jahrzehnten die Unabhängigkeit Kataloniens von Spanien erklärte, putschte (mit deutscher Hilfe) General Francisco Franco und begann den spanischen Bürgerkrieg, der zu einer neuen, jahrzehntelangen Phase der Unterdrückung der katalanischen Nation und ihrer Sprache führte.Es darf im 21. Jahrhundert nicht erneut dazu kommen, daß das spanische Militär gegen die friedlich nach ihrer Unabhängigkeit strebende Bevölkerung Kataloniens eingesetzt wird. Europäer aller Staaten und Nationen müssen sich dafür einsetzen, daß der Konflikt zwischen dem spanischen Zentralstaat und Katalonien dieses Mal friedlich gelöst wird.Das Recht auf freie, friedliche und demokratische Selbstbestimmung einer Nation steht über den rechtlichen Schranken eines Staates, der Millionen von Menschen, die sich in und von ihm als Bürgerinnen und Bürger zweiter Klasse behandelt fühlen, seine Rechtsordnung aufzwingen will.Katalonien gehört ohne wenn und aber zu Europa. Die Europäische Union und alle europäischen Staaten sollten klar und deutlich zum Ausdruck bringen, daß jegliche Anwendung militärischer Gewalt in dem derzeitigen Konflikt unakzeptabel wäre und daß, sofern tatsächlich ein neuer katalanischer Staat entstehen sollte, dieser der Europäischen Union ebenso willkommen wäre, wie es bislang die Region Katalonien mit ihrer Metropole Barcelona war und wie es auch Spanien weiterhin sein wird. ************************************************************************Offizielle Stellungnahme des Unabhängigen Experten des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen für die Förderung einer demokratischen und gerechten Weltordnung, Prof. Dr. Alfred de Zayas, zur Katalonien-Krise:http://www.ohchr.org/EN/NewsEvents/Pages/DisplayNews.aspx?NewsID=22295&LangID=EOffizielle Stellungnahme des UN-Sonderberichterstatters für die Förderung und den Schutz des Rechts auf freie Meinungsäußerung, Prof. Dr. David Kaye, zur Katalonien-Krise:http://www.ohchr.org/EN/NewsEvents/Pages/DisplayNews.aspx?NewsID=22928&LangID=E*************************************************************************Da die Zahl der Artikel, die zu einer Petition eingestellt werden können, seitens change.org auf lediglich 100 «Updates» begrenzt ist und zudem bei einfachem Aufruf der Seite nur das jeweils letzte «Update» direkt angezeigt wird und die übrigen eigens nachgeladen werden müssen, sind nachstehend die früheren Artikel der deutschen Seite dieser Petition in absteigender chronologischer Reihenfolge aufgelistet:133. «Zieht Pablo Llarena den Europäischen Haftbefehl gegen den legitimen Präsidenten Kataloniens zurück?» (12. 7. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/23003561132: «OLG Schleswig-Holstein beschließt Auslieferung des katalanischen Präsidenten Carles Puigdemont» (12. 7. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/23001332131. «Neues Attentat auf die Demokratie in Katalonien — und Europa schweigt und sieht zu!» (10. 7. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22994079130. «Kritokrat Pablo Llarena versucht deutsche Auslieferungsentscheidung zu verzögern» (1. 7. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22953288129. «Die Unwahrheiten und unzulässigen Schlüsse des Herrn Constantin Baron van Lijnden in der FAZ» (27. 6. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22934301128. «Spanien bricht auch unter Pedro Sánchez weiterhin spanisches und internationales Recht» (16. 6. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22890000127. «Prof. Dr. Gottlieb Leha: ‘Schweigen der EU zur Katalonienkrise schadet der europäischen Idee’» (1. 6. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22822642126. «Spanisches Regime vor dem Sturz? Entscheidung am 1. Juni 2018» (31. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22816747125. «Rechtswidrig, antidemokratisch und demophob — Spanien erzwingt Ministeraustausch in Katalonien» (29. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22807774124. «Offener Brief an Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Frau Bundesjustizministerin K. Barley» (28. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22799344123. «Spanische Regierungspartei wegen Korruption verurteilt — Mißtrauensantrag gegen Mariano Rajoy» (26. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22791937122. «Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht verwirft neuen Antrag des spanischen Richters Llarena» (22. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22777195121. «Ist der Ruf erst ruiniert … Diktatorisches Regime Spaniens in Katalonien soll vorerst bleiben!» (20. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22769495120. «Kritokratie im postdemokratischen Spanien: Neue Zürcher Zeitung berichtet über spanische Justiz» (18. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22764412119. «Albert Rivera schlägt Mariano Rajoy einen neuen, umfangreicheren Staatsstreich vor» (17. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22760583118. «Manipulation im spanischen Staatsfernsehen: Weshalb TVE-Mitarbeiter freitags Trauer tragen» (16. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22755686117. «Belgien lehnt Auslieferung dreier katalanischer Minister ab — Klage gegen 131. Präsidenten Torra» (16. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22753579116. «Die beiden Präsidenten Kataloniens und der Aufbau der Katalanischen Republik» (14. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22747947115. «Zur Selbstzerstörung Spaniens und der Europäischen Union seit dem 27. Oktober 2017» (11. 5. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22737658114. «UN-Experte: Kriminalisierung katalanischer Führer verstößt gegen zwingendes Recht (II)» (21. 4. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22663864113. «UN-Experte: Kriminalisierung katalanischer Führer verstößt gegen zwingendes Recht (I)» (21. 4. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22663859112. «UN-Experte: Recht auf Selbstbestimmung Kataloniens in spanischer Rechtsordnung verankert» (17. 4. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22648268 111. «Spanischer Minister: ‘Für Referendum in Katalonien wurde kein Euro öffentlicher Mittel ausgegeben’» (16. 4. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22641703110. «‘200.000 deutsche Geiseln auf den Balearen’: spanischer Journalist Losantos droht den Deutschen» (9. 4. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22614613109. «The European Union’s response to suppression: «Keep paying your dues and we’ll look the other way»» (9. 4. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22614511108. «Einseitige und lückenhafte Berichterstattung einiger deutscher Medien zum Katalonienkonflikt» (7. 4. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22606216107. «Präsident Puigdemont wird unter Auflagen aus deutscher Abschiebehaft entlassen» (5. 4. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22599051106. «Brief des Präsidenten der Generalitat de Catalunya aus dem Gefängnis von Neumünster (Deutschland)» (5. 4. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22598176105. ««Tagesgespräch» zur Frage, ob der katalanische Präsident ausgeliefert werden soll, auf Bayern 2» (4. 4. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22594058104. «UN-Sonderberichterstatter gegen Auslieferung des katalanischen Präsidenten Carles Puigdemont» (2. 4. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22586284103. «Madhav Das Nalapat kritisiert Angela Merkel scharf wegen ihrer Haltung zum Katalonien-Konflikt» (31. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22578233102. «Die schlimmsten Menschenrechtsverletzungen in Westeuropa seit den letzten Jahrzehnten» (29. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22571112101. «Verschiedene spanische Gewerkschaften kritisieren das spanische Regime scharf» (28. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22568441100. «Die Stimme eines anständigen Spaniers über die nationale Schande im Gefängnis von Estremera» (28. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2256834799. «Entschließung des katalanischen Parlaments zur Wahrung der Rechte von Präsident Puigdemont» (28. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2256581598. «Fortsetzungssitzung des katalanischen Parlaments vom 24. März 2018: Rede des Abgeordneten Quim Torra» (27. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2256227197. «Nicht noch einmal! Deutschland darf den katalanischen Präsidenten nicht ausliefern!» (27. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2256188896. «Vereinte Nationen nehmen Menschenrechtsbeschwerde des 130. Präsidenten Kataloniens an» (27. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2256000395. «Schreiben von Prof. Dr. Georg Kremnitz an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel» (27. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2255825394. «Neue Petition gegen eine Auslieferung des 130. Präsidenten Kataloniens auf change.org» (26. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2255681893. «Fortsetzungssitzung des katalanischen Parlaments vom 24. März 2018: Rede von Natàlia Sànchez (CUP)» (26. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2255339192. «Fortsetzungssitzung des katalanischen Parlaments vom 24. März 2018: Rede des Abgeordneten X. Domènech» (26. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/22552158 91. «Fortsetzungssitzung des katalanischen Parlaments vom 24. März 2018: Rede des Abgeordneten S. Sabrià» (25. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2255153390. «Ein politischer Gefangener in Deutschland!» (25. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2255068189. «Fortsetzungssitzung des katalanischen Parlaments vom 24. März 2018: Eröffnungsrede» (25. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2255062488. «Deutsche Polizei verhaftet den amtierenden 130. Präsidenten der Generalitat de Catalunya» (25. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2254977687. «Spaniens Selbstzerstörung schreitet voran — Richter Pablo Llarena setzt einen weiteren Sargnagel» (23. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2254528886. «650 Juristen aus Katalonien und Spanien prangern Menschenrechtsverletzungen an» (18. März 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2252062485. «Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt Spanien wegen Menschenrechtsverletzungen» (13. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2250285984. «Lügen haben kurze Beine — die Demophobie der spanischen Justiz» (10. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2248968583. «Spanische Unrechtsjustiz holt zu weiteren Schlägen aus und verletzt weiterhin Menschenrechte» (5. 3. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2246636782. «Selbstzerstörung der spanischen Justiz: Verfassungsgericht wird zum Büttel des Madrider Regimes» (29. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2230971881. «Spanisches Regime unter Führung von Mariano Rajoy erwägt weiteren Verfassungsbruch» (25. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2229763580. «‛Wollt ihr die totale Konfrontation?’: die häßliche Fratze des spanischen Staatsstreichs» (23. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2228783879. ««Eine Verschwörung des Schweigens gegen Katalonien seitens der Europäischen Union» (Alfred de Zayas)» (23. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2228458178. «Legitimer katalanischer Präsident Carles Puigdemont zur Wiederwahl vorgeschlagen» (22. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2228242677. «Neu investiertes Kapital in Katalonien nach Referendum und Unabhängigkeitsproklamation gestiegen» (21. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2227609876. «Reportage von Sky News über den brutalen Einsatz der spanischen Polizei am 1. 10. 2017» (20. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2227420475. «Spaniens Umbau zu einem postdemokratischen Staat» (18. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2226601274. «Demophobe Sykophanten aus Madrid» (16. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2225374773. ««Legale» und «legitime» Regierung Kataloniens» (12. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2223849872. «Die katalanische Nationalhymne auf katalanisch und deutsch» (11. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2223293871. «Rechtsbeugung nach Gutsherrenart: Artikel 155 der spanischen Verfassung» (11. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2223047970. «Fernsehdokumentation über das katalanische Unabhängigkeitsreferendum vom 1. Oktober 2017» (10. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2222582569. «The Catalan Process: Sovereignty, Self-Determination and Democracy in the 21st Century» (9. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2222391868. «Katalanischer Vizepräsident weiterhin als politischer Gefangener in spanischer Haft» (9. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2222189167. « Das katalanische Referendum vom 1. Oktober 2017 und die Menschenrechte» (17. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2221362466. «Interim-Report ausländischer Wahlbeobachter — Unregelmäßigkeiten bei den Wahlen am 21. 12. 2017» (17. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2221350065. «Spanien schränkt das Selbstbestimmungsrecht seiner drei katalanischen ‛Kolonien’ auch finanziell ein» (7. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2221275364. «Catalonia’s Legitimate Right to Decide: Paths to Self-determination» (7. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2221115363. «Spanische Richterin Mercedes Alaya kritisiert mangelnde Unabhängigkeit der spanischen Justiz» (4. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2219788362. «Europarat kritisiert unzureichende Korruptionsbekämpfung in Spanien» (4. 1. 2018): https://www.change.org/p/12429466/u/2219784161. «Ankündigung einer Beschwerde über die FAZ (Hans-Christian Rößler) beim Deutschen Presserat» (3. 1. 2018):https://www.change.org/p/12429466/u/2219406860. «Pere Grau i Rovira: Ein bewegender Brief des katalanischen Vizepräsidenten» (26. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/22172645 59. «Gab es am 21. Dezember 2017 Wahlfälschungen zugunsten der Partei Ciutadans?» (24. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2216936058. «Europäischer Aufruf für Demokratie in Katalonien» (24. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2216924457. «Prof. Dr. Ulrich Hoinkes, Präsident des Deutschen Katalanistenverbandes, zur Lage in Katalonien» (24. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2216759556. «Mariano Rajoy, ein schlechter Verlierer? Katalonien hat gewählt!» (23. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/22165221 55. «Ein Volk, das sich nicht länger unterdrücken läßt!» (21. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2216099354. « Prof. Dr. Alfred de Zayas: Vier Fragen und vier Antworten zu Katalonien und Spanien» (18. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2214941553. «Spanische Vizepräsidentin: Der Partido Popular hat die katalanische Führungsriege ausgeschaltet!» (17. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2214691552. «Ex-Führer von Podemos Cataluña: "Stimmen Sie gegen die korrupte Regierung von Mariano Rajoy!"» (17. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2214559751. «Einige Leseproben katalanischer Literatur in deutscher Übersetzung» (17. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2214546350. «Exodus vieler Firmen oder demagogische Panikmache? — Xavier Sala i Martín klärt auf» (13. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2213073749. «‘Schindluderpresse’ vs. objektive Berichterstattung » (11. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2212460148.«‘Vencerem! Wir werden siegen!’» (10. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2211787547. «‘Wir werden siegen! Es lebe die Republik!’ — Katalanische Großdemonstration in Brüssel» (9. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2211784146. « Vorbereitende Maßnahmen zur Fälschung der Wahlen am 21. 12. 2017 in Katalonien» (6. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/22102845 45. «Spanien zieht europäischen Haftbefehl gegen den 130. Präsidenten Kataloniens zurück» (5. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/22101110 44. «Jordi Cuixart fordert die Europäische Union auf, in Spanien einzugreifen» (5. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2210101843. «Haft der prominentesten politischen Gefangenen aus Katalonien wird nicht aufgehoben!» (4. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2209535242. «EU - Einhaltung europäischer demokratischer Grundwerte im Katalonien-Konflikt: eine Petition» (4. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2209519041. «Katalanischer Vize-Präsident fordert Überwachung der Wahlen am 21. 12. 2017 durch die EU» (3. 12. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2209287440. Toni Strubell i Trueta: «Nationalistisches Gift? Brief an den EU-Präsidenten Jean-Claude Juncker» (30. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2208318839. «Interview mit Carles Puigdemont im Deutschlandfunk» (30. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2206869738. «Rund 1000 Juristinnen und Juristen protestieren gegen Rechtsverletzungen durch den spanischen Staat» (22. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2204867037. «Europäische Union verliert international ihre moralische Glaubwürdigkeit – China frohlockt» (21. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2204670636. «Kopf der Terroranschläge in Katalonien war Spitzel des spanischen Geheimdienstes» (18. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2203500335. «Spanische Verteidigungsministerin geht zwei Russen auf den Leim» (18. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2203483534. «Weiterer Brief aus der Haft des katalanischen Vizepräsidenten Dr. Oriol Junqueras» (18. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2203471333. «Marta Rovira: Es bestand Gefahr «äußerster Gewalt» und von «Toten auf den Straßen» (17. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2203109632. «Wie in Spanien das Recht gebeugt wird: Rechtsmeinung von Prof. Dr. Joan J. Queralt» (17. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2203084231. «Spaniens falsche Propaganda: ein Interview mit Spaniens Außenminister Alfonso Dastis» (17. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2203030530. «Strafrechtliche Legalität und der Unabhängigkeitsprozeß – Kritik spanischer Rechtsprofessoren» (12. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2199516429. «Brief des Vizepräsidenten der legitimen katalanischen Regierung, Dr. Oriol Junqueras, aus der Haft» (10. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2198138828. «Brief aus Belgien des Präsidenten Kataloniens und vierer seiner Minister» (9. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2196672427. «Kataloniens Präsident geht in die Offensive und kritisiert die Europäische Union» (8. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/ 2194759926. «‛Vorsorgliche Schutzhaft’ im postdemokratischen Spanien» (5. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2191006325. «‛Ich bin eine Katalanin’ — ein neues Video aus Katalonien» (4. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2190739324. «Widerstand in ganz Spanien gegen menschenrechtswidrigen Verfassungsbruch des Madrider Regimes wächst» (4. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2190311823. «Zwei Leserbriefe an die F.A.Z.» (4. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2190108422. «Offener Brief an Jean-Claude Juncker und Donald Tusk» (3. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2189836321. «UN independent expert urges Spanish Government to reverse decision on Catalan autonomy» (3. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2189026620. «Som tots catalans! Wir sind alle Katalanen!» (2. 11. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2188723019. «Spanien verletzt mit Billigung Deutschlands massiv die Menschenrechte» (31. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2185783018. «Phase 1 des konstituierenden Prozesses der Republik Katalonien hat begonnen!» (30. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2185301217.«Magna poena sine lege» (30. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2184778616. «Willkommen Katalonien! Ein neuer Staat betritt die Bühne der Welt» (29. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2183821315. «UN-Sonderberichterstatter Alfred de Zayas kritisiert Spaniens Verstoß gegen internationales Recht» (29. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2183804214. «Rajoys Staatsstreich beginnt!» (27. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/21825892 13. «Rajoy treibt Katalonien endgültig in die Unabhängigkeit» (26. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2180617012. «Help Catalonia! Save Europe!» (24. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2179035111. «Partei der spanischen Minderheitsregierung droht mit Ausweitung des angekündigten Staatsstreichs» (24. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/2178135710. «Rajoy kündigt massiven Bruch spanischen Rechts an!» (24. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/217638769. «Rajoy bereitet institutionellen Putsch gegen demokratisch gewählte Institutionen in Katalonien vor» (21. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/217576278. «Erklärung des Deutschen Katalanistenverbandes zu den aktuellen Ereignissen in Katalonien» (20. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/217486367. «Zerstört Rajoy den Mehrvölkerstaat Spanien?» (20. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/217416346. «Katalanische Regierung offenbar kurz vor Ausrufung der Republik Katalonien» (18. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/217276935. « Iglesias fragt Rajoy: "Werden Sie zur Legalität zurückkehren? Ja oder Nein?"» (18. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/217198454. «Spanisches Verfassungsgericht erklärt katalanisches Referendumsgesetz für verfassungswidrig» (18. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/21712312 3. «Spanien versucht Katalanische Revolution mit vorsorglicher Haft zweier ihrer Führer zu stoppen» (16. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/217038042. «Das schwedische Referendum des Jahres 2017: eine Uchronie» (15. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/216879611. «Zur derzeitigen Lage in Katalonien» (13. 10. 2017): https://www.change.org/p/12429466/u/21672142************************************************************************* 

Prof. Dr. Axel Schönberger
414,980 supporters
Update posted 2 weeks ago

Petition to Shinzo Abe

JUSTICE FOR NHAT LINH A 9 year-old Vietnamese girl was KIDNAPPED, RAPED, DISPOSED in JAPAN

JUSTICE FOR NHAT LINH A 9 year-old Vietnamese schoolgirl was KIDNAPPED, RAPED, brutally STRANGLED TO DEATH and her nude body was DISPOSED in JAPAN, a struggling family has been trying to find justice for the beloved daughter while the murderer – a Japanese citizen, despite all the evidences, is still not punished for what he did - even worse, shows no repentance! Due to Japanese Law, the suspect can remain silence as long as he wants and there is no court or official punishment for the crime! Moreover, killing ONLY 1 person is not enough to announce death penalty in Japan! Does it sound terrible? A same story happened to a Japanese girl and thanks for signatures of over 300,000 people in JAPAN, the murderers had to pay for their crime and justice was made in just a very short time! (evidences here: TV News of this case https://youtu.be/Kf8IG3_K0lk and Form to collect signatures of victim's mother: http://www2.odn.ne.jp/rie_isogai/ However, for Nhat Linh’s case, it is not easy like that (for a lot of reasons) and her family is struggling collecting the signatures to claim the court! (Is it not painful to hear?) Her father has been coming to station every day for 10 months no matter how the weather was, just to ask for help but till now, all they have after almost 1 year asking and praying is only 30,000 signatures, which is NOT ENOUGH to bring the justice – they need minimum 50,000 physical signatures to claim the case so that the murderer can be set to official court with invalid right to remain silence, and also the murderer can be given the highest punishment (due to Japanese law and the process). And the deadline for the validated prosecution is 26.02.2018! If this chance passes, it may take 4 years more to reclaim the case, which is a terrible situation for Nhat Linh’s family due to their financial and spiritual status (read more below) AND THEY NEED OUR HELP! WE NEED YOUR HELP! If you don't want to vote for death penalty of the murderer (only possible with physical signatures), you can still do something for Nhat Linh by signing here! With change.org, It is all about puting international pressure on Japanese government so that they can not ignore this crime any longer and there is more chance to reclaim the court! If you are reading this, please help the family to collect as many signatures as you can. What happened to Nhat Linh can happen to any child, our children. You know the most unpredictable thing is that: the murderer was the president of parent’s association of Nhat Linh’s school and also lives 300m away from her home! And he also has 2 children at the same age! More about the case: While her family is still grieving for her unjustly sudden death, the murderer, arrested over the crime with all the crucial evidences of the murder case (including DNA proof and camera recorded of his van on the way), has been keeping his silence right. “A DNA sample from the victim’s body matched Shibuya’s DNA and hair found in the suspect’s car matched the victim’s DNA, investigation sources said. The girl is thought to have been strangled, given marks on her neck, and the police seized ropes at locations including Shibuya’s home, the sources said. In Friday’s warrant, the police alleged that the suspect committed obscene acts against the girl at various locations, including in his vehicle, the police said. Shibuya was head of the parents’ association at an elementary school in Matsudo that the victim was attending when she disappeared. He lives about 300 meters away from Linh’s home. “We could not protect her but we will do whatever we can do” to keep the community safe, a member of a group of residents that conducts voluntary patrols of the neighborhood said Friday.”(japantimes.co.jp). sadly, it means that he can be released for more investigation (obviously terrible). A question should be raised, where the justice for Nhat Linh is. https://www.japantimes.co.jp/news/2017/04/14/national/crime-legal/head-of-pta-arrested-in-connection-with-march-slaying-of-vietnamese-girl-9-in-chiba/#.WnY-67oo-f0  https://www.gettyimages.co.jp/%E3%82%A4%E3%83%99%E3%83%B3%E3%83%88/neighbor-of-slain-vietnamese-schoolgirl-arrested-700034932 https://japantoday.com/…/man-arrested-over-murder-of-9-year (they deleted it!)

Thi Ha Quynh Ngo
9,115 supporters
Update posted 2 weeks ago

Petition to Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Sofortiger Abschiebestopp nach Afghanistan

Nach neuesten Berichten bereitet das Bundesinnenministerium Sammelabschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan vor. Im Oktober hatten Deutschland und Afghanistan eine gemeinsame Erklärung zur Rückkehr abgelehnter Asylbewerber unterzeichnet. Am 10.11.2016 verübte die Taliban einen Anschlag auf das Deutsche Generalkonsulat in Masar-i-Sharif in Afghanistan. Zwei Tage später wurde der Luftwaffenstützpunkt im afghanischen Bagram ein weiteres Ziel der Taliban. Dies sind zwei Ereignisse aus den letzten Tagen und es ließe sich eine lange Liste mit Anschlägen durch Terrormilizen aus den vergangen Monaten/Jahren aufstellen, denn sowohl die Taliban als auch der sogenannte Islamische Staat kontrollieren große Teile des Landes. Die UNO-Flüchtlingshilfe gibt an, dass bis Ende 2015 ca. 2,7 Millionen Afghanen ihre Heimat verlassen haben (neuere Zahlen liegen noch nicht vor), um ihr Leben in Sicherheit zu bringen. Ein Leben, das täglich bedroht ist durch Bombenanschläge, heftige Kämpfe und Verfolgung durch Taliban und IS. Warum das Bundesinnenministerium dennoch darauf dringt, Afghanen in ihre Heimat zurück zu schicken, lässt sich in diesem Artikel auf ZEIT ONLINE lesen: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-11/afghanistan-bamf-asyl-abschiebung-gefahr-innenministerium?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share_small.link.x[https://deref-web-02.de/mail/client/dDrVJAxOgF0/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.zeit.de%2Fpolitik%2Fdeutschland%2F2016-11%2Fafghanistan-bamf-asyl-abschiebung-gefahr-innenministerium%3Fwt_zmc%3Dsm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share_small.link.x] Auf den Seiten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepubik findet sich derzeit folgender Hinweis: „Vor Reisen nach Afghanistan wird dringend gewarnt.“ Seit Jahrzehnten dauern Instabilität und Konflikte, Bürgerkrieg, Attentate und Gewalt in Afghanistan an. Das ist kein Land, in das Flüchtlinge zurück geschickt werden sollten!!! Das Politmagazin MONITOR veröffentlichte über Afghanistan diese Reportage, die eindringlich zeigt, wie es wirklich in Afghanistan aussieht: Link-Tipp: - Video "Das Märchen vom sicheren Afghanistan" - Monitor http://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Das-M%C3%A4rchen-vom-sicheren-Afghanistan/Das-Erste/Video?bcastId=438224&documentId=39419810   توقف فوري برگرداندن افغان ها از المانبه اساس خبر هاي اخر دولت فدرالي المان ميخواهد مجموعه از افغان هاي كه در انتريو رد گرفتن دوباره به افغانستان بفريستتد.چون در ماه اكتوبر دولت فدرالي المان با دولت جمهوري اسلامي افغانستان يك موافقت نامه را امضاء كرده بودند كه بايد ان افغانهاي كه در انتريو رد حاصل ميكند دوباره به افغانستان فرستاده شود .غافل از اينكه در تاريخ 10-2016ماه نومبر طالبان بالاي دفتر عمومي مشورتي الماني ها واقع در مزارشريف حمله كرد. ودوروز بعد ازاين حمله حمله دوم بالاى بيس نيروهاي هواي واقيع در بگرام مورد هدف قرار گرفت.كه اين حملات جفت از حملات گسترده طالبان به شمار ميرود كه شايد نسبت به سالها وماهاي قبل در ليست حملات بزرگ ترورستي تاليف شده باشد .بخاطريكه هردو يعني طالبان وداعش قسمت هاي بزرگ افغانستان را تحت كنترول خود قرار داده.وهمچنان نماينده دفتر UN ميگويد كه از شروع سال2015 تاختم سال تقريباً (2700,000) افغان ها كشور خود را ترك كرده وبه كشور بيگانه ها مهاجر شدند.بخاطر نجات حيات خود. چونكه در افغانستان زنده گى قسمي است كه روزانه از طرف طالبان تهديدات گناگون صورت ميگيرد به طور مثال [حملات توسط بمب باري -جنگ هاي ترس ناك وشكنجه هاي بي رحمانه وغيره .ودر نتيجه: باوجود اين همه مشكلات وزارت داخله دولت فدرالي المان هنوز هم ميخواهد كه مهاجرين افغان را دوباره به كشورش بفريستد در كشور كه انسان به اندازه يك حيوان ويا پرنده ارزش نداره.ده ها سال است كه در افغانستان بي ثباتي خوشونت -درگيري ها -جنگهاي داخلي ترور واختطاف جريان دارد.[در حقيقت افغانستان كشوري نيست كه بايد دوباره مهاجرينش فرستاده شود.   Deportation stop to Afghanistan – immediately!!! According to latest reports The Federal Ministry prepares collective deportations of rejected asylum seekers to Afghanistan. In October, Germany and Afghanistan signed a joint declaration on the return of rejected asylum seekers. On November the 10th 2016 the Taliban attacked the German General Consulate in Masar-i-Sharif in Afganistan. Two days later the Air force base in the Afghan Bagram became another target of the Taliban. These are two events from the last couple of days. A long list of terrorist attacks from the past months / years could be compiled because both the Taliban and the so-called Islamic State control large parts of the country. The UN refugee agency says that until the end of the year 2015 2.7 million Afghanes left their home country in order to save their lives. (More recent figures are not yet available.) A life that is daily threatened by bomb attacks, fierce fighting and persecution by Taliban and IS. The reasons why the Federal Ministry of the Interior still wants to send back Afghans to their country can be read here: http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-11/afghanistan-bamf-asyl-abschiebung-gefahr-innenministerium?wt_zmc=sm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share_small.link.x[https://deref-web-02.de/mail/client/dDrVJAxOgF0/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.zeit.de%2Fpolitik%2Fdeutschland%2F2016-11%2Fafghanistan-bamf-asyl-abschiebung-gefahr-innenministerium%3Fwt_zmc%3Dsm.ext.zonaudev.mail.ref.zeitde.share_small.link.x] However, on the pages of the German Federal Foreign Office you can actually find this note: We urgently warn of travels to Afghanistan. For decades instability and conflicts, civil war, assassinations and violence have continued in Afghanistan. This is not a country to which refugees should be deported. The political magazine MONITOR published about Afghanistan this reportage, which impressively shows how it really looks in Afghanistan: Link-Tipp: - Video "Das Märchen vom sicheren Afghanistan" - Monitor http://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/Das-M%C3%A4rchen-vom-sicheren-Afghanistan/Das-Erste/Video?bcastId=438224&documentId=39419810

Jana Büttner-Roßberg
10,184 supporters