Waldbrände in Sibirien: wir fordern die Erklärung des nationalen Notstandes!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.000.


ENG / RUS / ES / DE 

Seit einigen Wochen wüten Waldbrände über Sibirien. Hauptsächlich in den Regionen Irkutsk und Krasnojarsk und den umliegenden Gebieten. Doch der Rauch hat sich auch auf die benachbarten Regionen ausgebreitet. Der Himmel ist sogar bis über 600km vom Bodennullpunkt entfernt von Dunst bedeckt.

Während die Menschen in Krasnojarsk im Alltag Atemschutzmasken tragen müssen, wurde bisher noch kein Notstand für das gesamte sibirische Staatsgebiet ausgerufen. Letzteres würde bedeuten, dass zusätzliche finanzielle Mittel, Feuerlöschmaßnahmen und Arbeitskräfte mobilisiert werden müssen, um die Waldbrände und ihre Folgen zu löschen. Sobald der nationale Notstand ausgerufen wird, sind die Behörden verpflichtet, die Verantwortung für die Verwaltung der Einsatzkräfte und die Unterbindung der Katastrophe zu übernehmen.

Es ist absolut nicht normal, dass Menschen in den Nachbarregionen die Folgen der Waldbrände in Krasnojarsk spüren können! Stellen Sie sich vor, was im Kern der Katastrophe passiert, wenn Wälder und Tiere lebendig brennen! Das Abbrennen von Wäldern führt zu einem Absinken des Grundwasserspiegels und zu einem möglichen Süßwassermangel. Darüberhinaus verursacht es Atembeschwerden für Mensch und Tier und gefährdet verschiedene Tier- und Pflanzenarten sowie ganze menschliche Siedlungen.

Bitte schützen Sie unsere Wälder, unser Wasser und unser Leben! Auf der Grundlage des Bundesgesetzes vom 21. Dezember 1994 über den „Schutz von Menschen und Gebieten vor Naturkatastrophen und technischen Katastrophen" fordern wir die Verhängung des nationalen Notstandes auf dem gesamten sibirischen Staatsgebiet und die Ergreifung verstärkter Maßnahmen zur unverzüglichen Löschung der Waldbrände.