Petition update

Extremwetterereignisse

Sonja Schuhmacher
Weiden, Germany

May 25, 2017 — Liebe UnterstützerInnen,
der Klimaforscher Michael Mann erklärt: „Wir haben mit größtmöglicher Sicherheit bewiesen, dass eine direkte Beziehung zwischen dem Klimawandel und einer großen Gruppe von Extremwetterereignissen der jüngeren Vergangenheit besteht.“ Aber wer weiß das schon? Jedenfalls nicht unsere Politiker (und wenn doch, sprechen sie nicht darüber). Um die öffentliche Debatte anzuregen, müssen die Medien stärker in das Thema einsteigen. Deshalb auch diese Woche wieder meine Bitte: Schreiben Sie an den Chefredakteur des SPIEGEL Klaus Brinkbäumer.

leserbriefe@spiegel.de

Hier ein Formulierungsvorschlag:
Sehr geehrter Herr Brinkbäumer,
die Arktis erwärmt sich sehr viel schneller als der Rest der Welt, und wenn wir im Winter in Europa eine lang anhaltende Kältewelle haben, dann ist das kein Grund zum Aufatmen – „es wird ja gar nicht wärmer“ – sondern die Folge einer Veränderung des Polarfrontjetstreams. Weitere Folgen können sein: lang anhaltende Hitzewellen, lang anhaltender Starkregen, häufigere, heftigere Stürme. Sich an die neuen Verhältnisse anzupassen wird schwer. Aber selbst wenn es gelänge, hilft das wenig, weil die Klimaveränderungen sich weiter verschlimmern werden, wenn wir nicht aufhören, Kohle, Erdöl und Erdgas zu verbrennen. Und zwar nicht irgendwann zu einem Zeitpunkt, an dem keiner der heutigen Politiker mehr lebt, sondern in naher Zukunft.
Aber wer weiß das schon?
Der SPIEGEL hat vor einigen Wochen über die Studie von Michael Mann und Kollegen zu Klimawandel und Extremwetterereignissen berichtet. Aber ein 1-seitiger Artikel in der Rubrik Wissenschaft allein reicht nicht, wenn nicht auch die Ressorts Wirtschaft und Politik nachziehen und die Politiker zur Rede stellen.
Deshalb wiederhole ich meine Bitte: Berichten Sie wöchentlich über den Klimawandel!
Leave it in the Ground - fossile Brennstoffe müssen im Boden bleiben!
Mit freundlichen Grüßen

leserbriefe@spiegel.de

Interessante Links:
http://www.klimaretter.info/protest/nachricht/23151-das-lausitzcamp-ist-eroeffnet
https://www.theguardian.com/environment/climate-consensus-97-per-cent/2017/apr/07/new-study-links-carbon-pollution-to-extreme-weather
http://www.gegen-gasbohren.de/der-zusammenschluss-gegen-gasbohren-wie-alles-begann-und-wie-es-sich-entwickelte/

Danke für Ihr Engagement!
Herzliche Grüße
Ihre Sonja Schuhmacher
Bund Naturschutz Weiden/Obpf.


Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.