Petition geschlossen.

Berichten Sie wöchentlich über den Klimawandel!

Diese Petition hat 6.635 Unterschriften erreicht


Heute beträgt die CO2—Konzentration in der Luft 403 ppm (parts per million) – ein Wert, wie es ihn erdgeschichtlich zuletzt vor 10 Millionen Jahren gegeben hat. Damit wandeln sich die klimatischen Bedingungen auf der Erde grundlegend. Starkregen, Hitzewellen, Dürren und Ernteausfälle, eine Windhose über Hamburg sind davon nur die Vorboten. Keine guten Aussichten für Landwirtschaft und Lebensmittelversorgung.

Junge Menschen gehen bereits zu Tausenden gegen die Klimakiller, allen voran Braunkohle, auf die Barrikaden

https://www.ende-gelaende.org/de/

aber die Mehrheit der Bevölkerung ignoriert den Klimawandel und klagt allenfalls über das Wetter.

Deshalb unser Appell an die Redaktion des SPIEGEL: Berichten Sie wöchentlich in einer festen Rubrik über den Klimawandel, seine Folgen und seine Verursacher, über den weltweiten Widerstand gegen Klimakiller und erfolgreiche Projekte zum Klimaschutz, über Divestment und über alternative, nachhaltige Wirtschafts- und Gesellschaftsmodelle.

Seien Sie, als Redakteure des SPIEGEL, Vorreiter in Deutschland und klären Sie Ihre Leser über ein Problem auf, das weitaus folgenreicher ist als Krieg, Terrorismus und Migration. So wie es der Guardian in Großbritannien mit seiner täglichen Rubrik „Climate Change“ tut.

Klimaaktivisten sind sich einig: Das Problem ist nur zu lösen, wenn wir uns vom Kapitalismus und seinem Wachstumsdogma verabschieden. Doch neue Wege können wir nur beschreiten, wenn die Öffentlichkeit über die katastrophalen Folgen des Klimawandels aufgeklärt wird und eine breite Diskussion über neue, nachhaltige Wirtschaftsmodelle in Gang kommt. Nur eine wirklich starke Klimaschutzbewegung kann die Politik veranlassen zu handeln.

Dass eine unumkehrbare Veränderung der Lebensbedingungen auf diesem Planeten droht, ist den meisten Medien bisher nur selten eine Meldung wert – oder gar eine Titelgeschichte wie im Februar 2015, als der SPIEGEL titelte „Der verheizte Planet – wie die Gier nach Wachstum unser Klima zerstört“.

Der Aufschrei der Forscher, die vor einem baldigen massiven Anstieg der Meeresspiegel warnen, bleibt weitgehend ungehört:

http://www.klimaretter.info/forschung/hintergrund/20960-meeresspiegel-noch-ein-meter-mehr-bis-2100

Wie dürftig hingegen die Pläne einer Bundesregierung aussehen, die sich dem Druck der Fossil- und Autolobby beugt, können Sie hier nachlesen:

http://www.klimaretter.info/politik/hintergrund/21486-klimaschutzplan-2050-kohleausstieg-vergessen

Deshalb müssen wir massiv Gegendruck aufbauen und den Politikern die Tragweite ihres Nichthandelns klar machen. Das wird aber nur gelingen, wenn die Öffentlichkeit von unseren Medien täglich daran erinnert wird, welche Gefahr vom Klimawandel ausgeht.

Die (technischen) Lösungen gibt es übrigens, sie müssen nur umgesetzt werden.

System Change – not Climate Change!



Heute: Sonja verlässt sich auf Sie

Sonja Schuhmacher benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Klaus Brinkbäumer: Berichten Sie wöchentlich über den Klimawandel!”. Jetzt machen Sie Sonja und 6.634 Unterstützer/innen mit.