Petition update

Frau Ministerin Theresia Bauer, lassen Sie bitte einen Verdacht auf Subventionsbetrug prüfen!

Jocelyne Lopez, Sandra Lück, Gerlinde Wax

Oct 29, 2015 — Wir haben eine zusätzliche Empfängerin zu unserer Petition hinzugefügt: Frau Theresia Bauer, Wissenschaftsministerin in Baden-Württemberg

.


Sehr geehrte Frau Ministerin Bauer,

Ihrer Stellungnahme vom 04.05.2015 im Portal des Wissenschaftsministeriums zur Entscheidung von Prof. Nikos Logothetis, sich aus der Affenhirnforschung zurückzuziehen, ist zu entnehmen, dass Sie diese Entscheidung bedauern und die Affenhirnforschung als unerlässlich für den Fortschritt der Humanmedizin zu Therapieansätzen von menschlichen neurologischen Erkrankungen erklären:


Wissenschaftsministerin Theresia Bauer zur Erklärung von Prof. Nikos Logothetis, Primatenversuche am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen einzustellen
https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/wissenschaftsministerin-theresia-bauer-zur-erklaerung-von-prof-nikos-logothetis-primatenversuche-a/
.

[...] „Um es klar zu sagen: Trotz aller Bemühungen um die Etablierung von Alternativmethoden, die von der Landesregierung auch unterstützt und gefördert werden, ist es unstreitig, dass wir auf absehbare Zeit nicht auf tierexperimentelle Forschung - auch an nichthumanen Primaten - verzichten können, so zum Beispiel im Bereich der Erforschung und einer zukünftigen möglichen Heilung von Demenzerkrankungen.“ [...]
.


Es ist in höchsten Maßen befremdlich, sehr geehrte Frau Ministerin Bauer, dass Sie die Notwendigkeit der Affenhirnforschung zum Fortschritt der Humanmedizin dezidiert als „unstreitig“ erklären:


- Wie Sie es allein den fachlichen Links aus dieser Petition entnehmen können, ist diese Forschung ganz im Gegenteil seit mehreren Jahrzehnten in der internationalen wissenschaftlichen Gemeinde stark umstritten.


- Wie Sie es auch sicherlich wissen, hat diese Forschung seit mindestens 40 Jahren keine einzige neue brauchbare Erkenntnis zu den mühlenartig von den Affenhirnforschern angegebenen Therapieansätzen für die menschlichen Erkrankungen Alzheimer, Parkinson, Multiple Sklerose, Epilepsie oder Schizophrenie erzielen können - in auch nicht einem einzigen Forschungsstandort, was auch mehrere Fachbehörden veranlasst hat, diese Forschung nicht mehr zu genehmigen (Berlin, München, Bremen) oder diese Forschung abzuschließen und definitiv einzustellen, da keine neuen Beobachtungen und Erkenntnisse mehr zu erwarten sind (Bochum).


Wir bitten Sie daher ausdrücklich, sehr geehrte Frau Ministerin Bauer, Ihre persönliche Einschätzung, dass die Notwendigkeit dieser Forschung „unstreitig“ sei, präzis zu begründen und zu rechtfertigen, indem Sie bitte die 16 Fragen gezielt beantworten, die wir bis jetzt in dieser Petition an 6 Hirnforscher und Entscheidungsträger gestellt haben, und die merkwürdigerweise noch nicht beantwortet wurden: An Prof. Hans-Peter Thier, Prof. Stefan Treue, Prof. Martin Stratmann, Prof. Almut Schüz, Prof. Peter Strohschneider und Prof. Bernd Engler. Wir danken im Voraus für die gezielte Beantwortung unserer 16 Fragen.



Darüber hinaus ist dieser Petition auch zu entnehmen, dass ein dringender Verdacht auf Lobbyismus, Subventionsbetrug und Manipulation der öffentlichen Meinung über der Affenhirnforschung schwebt.

Insbesondere bestehen konkrete Anhaltspunkte für strafrechtlich relevante Vorgänge wie die Missachtung von verbindlichen Bestimmungen des geltenden Tierschutzgesetzes, wie betrügerisches Erlangen von gesetzwidrigen Genehmigungen und Veruntreuung von Steuergeldern in Millionenhöhe.


Es gibt zum Beispiel konkrete Hinweise, dass die Affenhirnforscher an der Ruhruniversität Bochum sowie auch Prof. Hans-Peter Thier in Tübingen mit Versuchen an Affen die Verbesserung der kognitiven Leistungen von Fußballern angestrebt haben, anstatt Therapieansätze zu den o.g. menschlichen Erkrankungen. Dies ist unerträglich, schockierend, beschämend, sowie auch rechtlich unvertretbar.


Es gibt zum Beispiel konkrete Hinweise, dass der führende Hirnforscher Prof. Wolf Singer seit mehr als 30 Jahren Versuche an Affen zu folgenden Zwecken missbraucht hat: Erforschung der Willensfreiheit bei Menschen und der Existenz Gottes, Fragen der politischen und juristischen, psychologischen, pädagogischen, anthropologischen, architektonischen oder städtebaulichen Forschung, Entwicklung von schnelleren Computern, Entwicklung von Drohnen oder Tests von Psychopharmazeutika an Tieren, möglicherweise auch für das Militär. Dies ist unerträglich, schockierend, beschämend, sowie auch rechtlich unvertretbar.


Diese gravierenden, strafrechtlich relevanten Vorgänge können und dürfen die Bürger und Steuerzahler nicht ungeprüft hinnehmen.


Wir bitten Sie daher ausdrücklich, sehr geehrte Frau Ministerin Bauer, Ihrer Verantwortung nachzukommen und zu veranlassen, dass der Verdacht auf Lobbyismus und Subventionsbetrug in der Affenhirnforschung durch einen geeigneten, unabhängigen Ausschuß im Interesse der Öffentlichkeit eingehend untersucht wird.


Wir danken im Voraus für Ihren Einsatz zum Schutz der Rechte der Tiere und der Bürger und zur Umsetzung der geltenden Gesetze.

Mit freundlichen Grüßen
Jocelyne Lopez, Sandra Lück, Gerlinde Wax

------------------------------
Das beigefügte Bild "Was in der Arche übrig bleibt..." der Künstlerin Olivia Rost (Atelier Kunstwerk Fabula, Dortmund) bildet auf der linken Seite die Affenhirnforscher Prof. Hans-Peter Thier und Prof. Stefan Treue ab, sowie auch auf der rechten Seite die Frau Wissenschaftsministerin in Baden-Württemberg, Theresia Bauer, die als "unstreitig" erklärt, dass man auf Experimente an Affen nicht verzichten kann.


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.