200 Tieren droht der Verlust ihres Zuhauses!

0 personas han firmado. ¡Ayuda a conseguir 150.000!


[Spanish Version] [English Version]

El Hogar ist der Tierrettungshof, der von der veganen Aktivistin Elena Tova in Katalonien/Spanien geleitet wird. Nun hat ihr die Stiftung ProVegan eine offizielle Mitteilung zukommen lassen, dass sie innerhalb eines Jahres das Grundstück zu verlassen habe, was bedeutet, dass die 200 dort lebenden Tiere obdachlos werden!

Vor 4 Jahren verpflichtete sich die Stiftung ProVegan dem Lebensprojekt von Elena, das damals “El Hogar de Luci” hieß, und finanzierte den Kauf eines 30 Hektar großen Grundstücks, welches Frau Tova nach 2 Jahren selbstbestrittener, intensiver Suche fand, (Fahrt-, Übernachtungs- und weitere Kosten, getragen von ihren Ersparnissen) und das nach dem Kauf mit der Arbeitskraft der freiwilligen Mitarbeiter von El Hogar und mit den Spenden seiner Mitglieder, Teamer und Paten aufgebaut wurde. Die Vereinbarung sah zum damaligen Zeitpunkt vor, dass diese Tiere, die Opfer von Misshandlung, Ausbeutung, Aussetzung und anderem Missbrauch sind, in Frieden bis zum Ende ihres Lebens dort auf diesem Land, das wir “El Hogar ProVegan” nannten, verbleiben können. Nun löst sich dieses Versprechen in Luft auf und der gutbetuchte Vorstand der Stiftung hat offenbar seine Meinung geändert und beabsichtigt, Elena mit einer Jahresfrist zu vetreiben. Und er ging in seiner Verachtung noch weiter und ließ verlauten, sie könne, wenn sie wolle, die Tiere in seiner Obhut lassen. Als handelte es sich um Gegenstände, die man hin und her schiebt.

Diese Tiere sind die Familie von Frau Tova, mit denen sie seit einem Jahrzehnt zusammen lebt, deren Krankheiten sie behandelt, deren Schmerz sie beweint und deren Freude und Lernschritte sie teilt. Glauben die Herren von ProVegan ernsthaft, dass sie sie kampflos aufgeben wird? Niemals!

Und hier kommst du ins Spiel, wir brauchen deine Unterschrift, damit Elena und die Bewohner auf diesem Land verbleiben können, das bis jetzt ihr Rettungshof, ihr Zuhause war.

Eine Nichtregierungsorganisation ohne jegliche Subventionen kann die Kosten für ein neues Grundstück nicht aufbringen, und darüber hinaus sollte die Stiftung aus tierethischen und –moralischen Gründen anders vorgehen und nicht den Bewohnern und Elena ihr Zuhause entreißen. Mit dem gesellschaftlichen Druck aller Tierfreunde, aller guten und gerechten Menschen, die unsere Situation verfolgen, und der verschiedenen Vereine und Tierrettungshöfe, die uns ihre Unterstützung bereits öffentlich gezeigt haben, wollen wir erreichen, dass die Stiftung ProVegan das Grundstück den Tieren überlässt und seine eigene tierethische Satzung einhält. 

Wenn auch du es für ungerecht empfindest, dass 200 Leben zwangsgeräumt werden sollen, dann hilf uns mit deiner Unterschrift und der Verbreitung dieser Petition!



Hoy: EL HOGAR ANIMAL SANCTUARY cuenta con tu ayuda

EL HOGAR ANIMAL SANCTUARY necesita tu ayuda con esta petición «Dr Enrich: 200 Tieren droht der Verlust ihres Zuhauses!». Únete a EL HOGAR ANIMAL SANCTUARY y 77.704 personas que ya han firmado.