Staatliche Förderung des Transrapid und Bau einer deutschen Referenzstrecke

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Der Transrapid.

Eine mehr als 500 km/h schnelle Magnetschwebebahn, initiiert in den späten 1970er Jahren, von der Bundesregierung persönlich. 

Besonders heute ist diese Magnetschwebebahn relevant, insbesondere aufgrund der hohen Zuverlässigkeit, Effizienz, und Umweltverträglichkeit, ganz geschweige der halben Schallgeschwindigkeit.

Hier einige Vorteile:

Kontaktloses Schwebesystem Der Transrapid berührt während der Fahrt nie den Fahrweg. Der Vorteil ist, dass dabei praktisch kein mechanischer Verschleiß entsteht, der Zug viel leiser ist, keinen Feinstaub durch Verschleiß freigibt (ICEs jährlich bis zu 4.9 Tonnen*), und dieser viel schneller beschleunigen und abbremsen kann.

Energieverbrauch Bei 300 km/h verbraucht der Transrapid deutlich weniger Strom als ein ICE, 25 bis 30% weniger. Dies liegt daran, dass es keinen Rollwiderstand gibt, und, dass das Transrapid Fahrzeug im Leergewicht nur halb so viel wiegt, wie ein moderner ICE (Bei gleicher Kapazität).

Langlebigkeit Aufgrund des fehlenden mechanischen Verschleißes und der eingesetzten Fahrwegbauweise hält eine Strecke doppelt so lange als ICE Gleise: mindestens 80 Jahre, anstatt maximal 30-40 Jahre.

Wirtschaftlichkeit Eine Transrapidstrecke kann viel günstiger betrieben werden, als eine ICE Strecke. Die Wartungskosten sind beim Transrapid mindestens 71% geringer, als beim ICE, insbesondere wegen des minimalen Verschleiß. Die inzwischen nur minimal höheren Realisierungskosten zahlen sich bereits nach kurzer Zeit über den eigenen Umfang hinaus aus.

Geschwindigkeit Der Transrapid kann eine theoretische Geschwindigkeit von bis zu 557 km/h erreichen.

Lautstärke Bei gleicher Geschwindigkeit ist der Transrapid immer leiser, als seine Eisenbahnkonkurrenz. Ein 300 km/h TGV ist mehr als doppelt so laut, als ein 300 km/h Transrapid.

Flächenverbrauch Die aufgeständerte Bauweise des Transrapid konsimuert gut 85% weniger Fläche, mit einem enormen Vorteil: Keine Bahnübergänge mehr, und landwirtschaftliche Felder können weiterhin im vollen Umfang bewirtschaftet werden.

Barrierefreiheit Der Transrapid ist 70 cm breiter, verfügt über größere Türen, und der Einstieg ist stufenlos möglich. Dies macht ihn perfekt für Gehbehinderte, oder Eltern mit Kindern in Kinderwägen, sowohl als auch für die einfache Fahrradmitnahme.

Sicherheit Kein anderes Verkehrsmittel ist so sicher, wie der Transrapid. Er ist praktisch ein schwebendes Zug entlang einer Trasse, welcher weder entgleisen, noch abstürzen kann.

Komfort Die Fahrt in einem Transrapid ist jedes Mal ein absolutes Erlebnis. Kein anderes öffentliches Verkehrsmittel fährt so schnell, sanft, und leise, wie der Transrapid.

Umwelt Aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit, Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Flächenverbrauch ist der Transrapid DIE Alternative zu Kurzstreckenflügen und ewig langen Zugfahrten.

Teil meiner Aufgaben als Betreiber der größten Magnetschwebebahn-Informationsseite ist es, die Bürger über Missverständnisse der Magnetschwebebahn Transrapid aufzuklären.

So kann ich euch nur zu Herzen legen, die Website magnetbahn.org anzusehen. Dort findet ihr weitere relevante Informationen.

Die Technologie wurde nicht nach China verkauft - lediglich Lizenzen für einzelne Baukomponenten des Transrapid. Es gäbe absolut keine Komplikationen (rechtlich gesehen), einen deutschen Transrapid zu bauen.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.