Nach Schwanen-Massaker: Wasserski auf dem Rhein verbieten!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Wassersportler gefährden auf dem Rhein unterhalb von CH-Basel, genauer bei F-Village-Neuf, immer wieder Schwäne. Regelmässi brettern Motorboote und Wassersportler viel zu nahe an den geschützten Tieren vorbei, erschrecken und stressen diese unnötig. Vergangene Woche wurde ein Muttertier brutal überfahren. Vergebens kämpfte sie schwer verletzt um ihr Überleben. Noch auf dem Wasser verendete der schöne Schwan und liess mehrere Jungtiere zurück, welche nun ebenfalls um ihr Überleben kämpfen. Auch ein weiterer Schwan wurde von den rücksichtlosen Wassersportlern überfahren. Auch er wurde schwer verletzt, sein linker Flügel hängt zerfetzt am Körper runter. Weder um die totgefahrene Schwanenmutter, noch um den weiteren schwer verletzten Schwan kümmerten sich die fragwürdigen Wassersportler. Wir fordern, dass die Sportart Wasserski auf dem Rhein umgehend verboten wird und somit Tier und Natur damit durch das rücksichtslose Verhalten nicht mehr beeinträchtigt werden.