Zusammenhalt und Vielfalt in Neumarkt

Zusammenhalt und Vielfalt in Neumarkt

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!
BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN Neumarkt i.d.OPf. hat diese Petition an Landkreis Neumarkt und gestartet.

Wir Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Neumarkt verhalten uns in der Corona-Pandemie umsichtig und solidarisch. Von Beginn an haben unsere Gastronomen und Einzelhändler alle nötigen Maßnahmen und Beschränkungen umgesetzt, auch wenn es für die Betroffenen oft mit teils erheblichen
Umsatzeinbußen verbunden war und ist. Auch Kultureinrichtungen, Vereine und viele weitere Gruppen haben ihr Angebot zu großen Teilen eingeschränkt oder gar komplett eingestellt. Sie alle tun das, um ihrer gesamtgesellschaftlichen Aufgabe im Kampf gegen die Corona-Pandemie nachzukommen und Verantwortung zu übernehmen.

Auch wir als Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Neumarkt haben unseren Teil zu diesen Maßnahmen beigetragen und tun das auch bis heute. Wir stehen zu unseren Händlern, Gastronomen, Kulturschaffenden und den Wirtschaftsbetrieben, die in dieser Krise alles gegeben haben. Das verdient unseren Respekt und unsere Anerkennung.
Ebenso sprechen wir allen Beschäftigten in Klinik- und Pflegeeinrichtungen unseren Dank aus. Wir wissen, wie wichtig ihre Arbeit ist und haben tiefen Respekt, dass sie diese Arbeit auch unter den Extrembedingungen in Pandemiezeiten aufopferungsvoll verrichten.
Wir wissen, dass wir mit der Annahme von Impfangeboten gegen das SARS-COV-2-Virus Teil einer einmaligen Solidaritätsaktion sind und tragen gerne dazu bei. Wir sind uns ebenso bewusst, dass sich wissenschaftliche Erkenntnisse weiterentwickeln, nicht alle Maßnahmen gegen das SARS-COV-2-Virus selbsterklärend sind oder diese ohne zeitweilige Einschränkungen für viele von uns umgesetzt werden können. Mit der Unterzeichnung dieser Erklärung rufen wir alle Bürgerinnen und Bürger, die das Impfangebot als wichtigsten Baustein im Kampf gegen das Virus bisher noch nicht angenommen haben, dazu auf, das nun zu tun.


Was wir nicht hinnehmen, sind gezielte Fehlinformationen und Versuche einer sehr kleinen Gruppe von Personen, die Leistung von uns allen kleinzureden oder sich gar darüber lustig zu machen. Wir achten und verteidigen das Grundrecht auf Versammlung im Sinne unserer demokratischen Staatsordnung, treten jedoch entschieden gegen Versammlungen ohne rechtliche Grundlage ein. Ebenso verurteilen wir jede Art von Vergleichen der aktuellen Maßnahmen mit Taten aus diktatorischen Regimen und aus den dunkelsten Tagen unserer Geschichte. Außerdem verurteilen wir jede Straftat, die unter dem Deckmantel des Protestes begangen wird, insbesondere gegen Polizei- und Rettungskräfte.


Wir sind der festen Überzeugung, dass einige Akteure des Protests und selbsternannte Widerstandskämpfer die Spaltung der Gesellschaft als solches, von Familien, Freundschaften und anderen zivilgesellschaftlichen Gruppen bewusst befeuern, um Unruhe zu stiften und so unsere Demokratie schwächen wollen.

Als Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Neumarkt stehen wir auch jetzt zusammen und treten für unsere gemeinsamen Werte ein, ohne andere in Gefahr zu bringen. Wir sehen diese Erklärung als Sprachrohr und erheben unsere Stimme gegen Coronaleugner und verschwörungstheoretische Strömungen, sowie den
Versuchen unser politisches System zu destabilisieren. Wir bekennen uns zum demokratischen Rechtsstaat und zur freiheitlichen Grundordnung. Die Abwägung verschiedener Grundrechte, der Austausch unterschiedlicher Meinungen und widerstreitender Interessen gehören zu einer lebendigen Demokratie.

Dass diese lebendige Demokratie funktioniert, hat die Pandemie bislang bewiesen!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.
Bei 1.500 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit von den lokalen Medien aufgegriffen!