Kim Kardashian-stop wearing animal-products (real fur and real leather)!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 25.000.


Moderne Zeiten. Wir fliegen zum Mond.Unsere Computer werden immer intelligenter,ohne die Technik ist unser Alltag kaum mehr möglich.Einst,vor 10.000 Jahren gab es den Neandertaler. Er musste jagen und Fischen um zu überleben. Das Fell der Beutetiere diente ihm als Kleidung, die in der Kälte der Eiszeit auch nötig war.Nun,der Neandertaler ist ausgestorben. Niemand weiß warum. Heute muss niemand mehr von der Jagd leben. Geschweige denn Tiere um ihres Pelzes wegen umbringen. Dennoch wird es getan. Oft unter grausamen Bedingungen. Frau Kardashian ,bedenken Sie, als Showstar sind Sie Vorbild und Idol für Ihre Fans. Wollen Sie wirklich den Bedarf an Pelzen dadurch steigern, indem sie das Tragen von Fellen zum "Hype" machen. Die Tiere, die diese Felle liefern, werden oft unter schlimmsten Bedingungen gezüchtet und unter Qualen getötet. Bedenken Sie Frau Kardashian ,dies alles, bevor Sie wieder,mit Pelzen behangen, Ihre Show machen. Modern times. We fly to the moon. Our computers are getting more and more intelligent. Without these technologies our everyday life is no more possible. Once, 10 000 years ago, there was the Neanderthal man. He had to hunt and to fish to survive.
The fur of the booty animals served him as clothing,
which was necessary in the cold of the ice age.
Now the Neanderthal man is extinct.
No one has to live of the hunt today. Not to mention killing animals for their fur.
Nevertheless, it is done.Such cute puppies as in the photo are being slaughtered to cater to the vanity of some ladies (and gentlemen). The skin is often peeled off alive.
Mrs. Kardashian, confess that as a show star you are an idol for your fans.
Do you really want to increase the demand for furs by making the wearing of animal skins a "hype".
The animals that provide these skins are often pulled up and killed under the worst conditions. Mrs. Kardashian, please think about all this before you put on your furry dress.

Das ist der Brief von Pamela Anderson an Kim Kardashian.

Liebe Kim,

es war toll, dich auf der New York Fashion Week zu treffen. Ich kenne dich nun ja schon einige Jahre und weiß, dass du ein guter Mensch bist und ein großes Herz hast. Deswegen würde ich mich freuen, wenn du dein Mitgefühl auf die wahren Modeopfer (nämlich die Tiere, die in der Pelzindustrie gewaltsam umgebracht werden) ausweiten würdest und diesen Winter keinen Pelz trägst.

Ich bin mir sicher, du wärst entsetzt, wenn du wüsstest, dass PETA USA auf jeder einzelnen überprüften Pelzfarm grausamste Tierquälerei aufgedeckt hat. Die verdeckten Ermittler beobachteten und dokumentierten, dass Füchse dort per Stromschlag getötet, Hunde erschlagen und Marderhunde bei lebendigem Leib gehäutet werden. Erst letzten Monat wurden Videoaufnahmen von einer Pelzfarm in Polenveröffentlicht, die Füchse in verdreckten, kleinen, düsteren Käfigen zeigen. Einige Tiere hatten ihre Augen verloren, bei anderen war der Kiefer bereits am Verrotten. Diese Aufnahmen kamen unmittelbar nach einer weiteren Enthüllung von Tierquälerei in der Pelzindustrie an die Öffentlichkeit. Diese hatte aufgezeigt, dass Füchse auf Pelzfarmen selektiv riesengroß gezüchtet werden. Die Tiere sind krank und leiden unter den Folgen dieser Überzüchtung – all das, nur damit ihre Pelze noch größer sind und mehr Geld einbringen.

Weißt du, die Zeiten ändern sich: Gisele Bündchen hat Anfang des Sommers auf dem Cover der Vogue Paris ein klares Statement gegen die Verwendung von Pelz gesetzt. Österreich, Kroatien, die Niederlande, Slowenien, Großbritannien und andere Länder haben alle Pelzfarmen abgeschafftund sich damit nachdrücklich gegen die Tierquälerei für Pelzmode entschieden. Und auch First Lady Melania Trump, die bislang immer Pelz trug, hat dem Pelztragen seit Kurzem abgeschworen und folgt damit dem guten Beispiel so vieler Mode-Ikonen und First Ladys.

Du weißt, dass ich dich sehr mag. Wenn du dich gegen Pelz entscheidest, wirst du nicht nur zu einer Heldin für die Tiere, sondern auch zu einem Vorbild für alle deine tollen Follower. Bitte tu das Richtige. Für einen solchen Schritt werden dich Menschen in aller Welt bewundern und respektieren, nicht zuletzt meine guten Freunde bei PETA USA.

Mit freundlichen Grüßen

Pamela Anderson
( Quelle peta)



Heute: Anna verlässt sich auf Sie

Anna Diesenbacher benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Kim kardashian: Kim Kardashian-stop wearing animal-products (real fur and real leather)!”. Jetzt machen Sie Anna und 15.302 Unterstützer/innen mit.