Abschaffung der Privaten Krankenversicherung JETZT!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Die gesetzliche Krankenversicherung würde mit Privatversicherten ein Plus von neun Milliarden Euro jährlich erzielen. Die Beiträge gesetzlich Versicherter könnten laut einer Studie im Schnitt um 145 Euro sinken.

Gesetzlich Krankenversicherte könnten pro Jahr im Schnitt 145 Euro gemeinsam mit ihrem Arbeitgeber sparen, würden Privatversicherte in die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) einbezogen. Durch die finanziell leistungsstärkeren privat versicherten Bundesbürger würde die GKV einen jährlichen Nettofinanzüberschuss von 8,7 Milliarden Euro erzielen und könnte die Beiträge daher spürbar senken, zeigt eine repräsentative Studie des Iges-Instituts im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung. So berichtet bereits die Zeitschrift Spiegel am 17.02.2020. Doch es passiert nichts! Die zunehmende Ungerechtigkeit und das Auffangen Privatversicherter, die ihre Prämie nicht mehr zahlen können, über Ambulanzen in Krankenhäusern, zeigt sich gerade in der Corona-Krise immer deutlicher als Diskriminierung der gesetzlich Versicherten.

Herr Spahn, tun Sie bitte endlich etwas gegen diese Ungerechtigkeit und für unser Gesundheitssystem. JETZT! 2020!