Petition update

#Stepanowa #DopingOlympia UK stimmt ab und ein Brief an den IOC

Kaj Beuter
Fürstenfeldbruck, Germany

Aug 1, 2016 — Hallo,

am Freitag Abend hat UK abgestimmt. Dank der Mithilfe des britischen olympischen Teams, das die englische Petition über die sozialen Medien publik gemacht hat, kamen innerhalb kurzer Zeit 20.000 neue Unterschriften dazu. Das ist fantastisch. Vielen Dank.

Gleichzeitig möchte ich hier meine eMail an das IOC veröffentlichen.

Vielen Dank
Kaj Beuter

***
Sehr geehrter Herr Thomas Bach,
sehr geehrter Herr De Kepper,

mein Name ist Kaj Beuter und ich bin der Initiator der Petition "Whistleblower nicht bestrafen - Julia Stepanowa (Yuliya Stepanova) für Rio" auf change.org.

Die zentrale Forderung der Petition ist es, Julia Stepanowa zur Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio als Athlet unter der neutralen Flagge zuzulassen.
Mit stolz kann ich behaupten, gerade im Namen von 66.000 Menschen weltweit zu sprechen, die alle diese Petition innerhalb von weniger als einer Woche unterschrieben haben.
Laut Change.org ist diese Zahl an Unterschriften außergewöhnlich und bemerkenswert und dies zeigt deutlich, wie wichtig dieses Thema für eine große Zahl von Sport interessierten Menschen zu sein scheint.

Lassen sich mich kurz meine Gründe für die Petition erläutern.
Ich selbst bin weder besonders sportlich, noch übermäßig an Sport interessiert. D.h. ich verfolge sportliche Events gelegentlich und schenke ihnen in der Regel nicht besonders viel Beachtung. Und obwohl ich inzwischen mit Julia Stepanowa im Kontakt bin, hatte ich bis zu dieser Woche keinerlei Verbindung zu ihr. Allerdings bin ich ein politisch interessierter Mensch, insbesondere Menschenrechte, Zivilcourage und ziviles Engagement sind Themen, sie mich beschäftigen. Aus diesem Grund habe ich Berichte im deutschen Fernsehen, insbesondere Dokumentationen von Hajo Seppelt in der ARD zum systematischen Doping im Interesse verfolgt. Ich denke, Sie stimmen mit mir überein, dass dieses Thema, neben der sportlichen auch eine ausgeprägte politische Dimension beinhaltet. Versorgt mit diesen Informationen aus den deutschen Medien war ich doch schockiert, über die Entscheidung des IOC Julia Stepanowa nicht in Rio zuzulassen. Und wenn ich mir die Kommentarspalten der internationalen Presse betrachte, komme ich zu dem Ergebnis, dass ich mich mit dieser Meinung in guter Gesellschaft befinde. Sie verstehen sicher, dass, als ein Bürger, dem diese Themen am Herzen liegen, ich es als meine Verpflichtung sah, diese Petition zu starten.

Whistleblowing ist in der Regel ein gefährlich und somit auch heldenhaft. Viele Skandale und Missstände wurden in den letzten Jahren nur mit Hilfe von Whistleblowern aufgedeckt. Ich möchte historische Vergleiche nicht zu sehr strapazieren, aber gerade wir Deutschen wissen, wie wichtig es ist, seine Meinung frei zu äußern, gegen Ungerechtigkeit aufzustehen und für die Wahrheit zu kämpfen. Unsere Geschichte wäre eine wesentlich bessere, wenn es mehr dieser mutigen Menschen gegeben hätte. Leider kostet es immer noch sehr viel Kraft die Missstände öffentlich zu machen und wir sollten dafür Sorge tragen, diesen Leuten unsere größtmögliche Unterstützung zukommen zu lassen.

Ihre Charta beinhaltet folgenden Punkt:
"Die Funktion des IOC ist es: die Förderung der Moral und guten Verwaltungsführung im Sport sowie die Erziehung der Jugend durch Sport zu stärken und zu unterstützen und seine Bemühungen darauf zu richten, dass sich im Sport der Geist des Fairplay durchsetzt und Gewalt geächtet wird"

Das sind höchst ehrenwerte Ziele und sie beinhalten wichtige Werte unserer Gesellschaft. Ich stimmt mit Ihnen überein, dass Fair Play und Moral eine der wichtigsten Werte sind, die wir jungen Menschen mitgeben können, um eine bessere Welt zu schaffen.
Alles um das ich Sie bitte ist, sich an Ihre eigenen hohen Standards zu halten.
Zeigen Sie jungen Menschen, dass Wahrheit und Engagement immer die richtige Entscheidung ist.
Zeigen Sie jungen Menschen, dass das IOC den olympischen Gedanken nach besten Kräften unterstützt.
Lassen Sie Julia Stepanowa nicht zu einem Opfer von politischen Spielchen und Bürokratie werden.
Manchmal können richtige Entscheidungen auch schnell und unkompliziert erfolgen.

Des Weiteren würde ich Ihnen gerne die Petition mit ihren Unterschriften dem IOC überreichen und bitte Sie hiermit höflichst, mir die Gelegenheit dazu zu geben.
Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie es mir ermöglichten, dies persönlich zu tun, vorzugsweise in Deutschland oder in irgendeinem anderen europäischen Land.

Im Namen der 66.000 Unterzeichner danke ich Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und hoffe, dass Sie zu der richtigen Entscheidung kommen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Kaj Beuter


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.