Petition geschlossen.
Petition richtet sich an President of the International Olympic Committee Thomas Bach und an 1 mehr

Whistleblower nicht bestrafen - Julia Stepanowa für #Rio2016

275.570
Unterstützer/innen auf Change.org

English | Español | Français | Italiano | 日本語

Sehr geehrtes IOC,
sehr geehrter Herr Thomas Bach,

es ist nicht das erste Mal, dass wir es einem mutigen Menschen verdanken, dass katastrophale Missstände aufgedeckt und aufgearbeitet werden können. Edward Snowden ist dabei nur eines der prominentesten Beispiele, welch' wichtige Rolle Whistleblower in der heutigen Gesellschaft spielen und wie wenig Schutz und Anerkennung sie dabei erfahren dürfen.

Können Sie sich mein Entsetzen vorstellen, als die Entscheidung des IOC am Sonntag verkündet wurde?

Trotz massivem und nachgewiesenem systematischen Dopings, wurde der russische Verband nicht von den olympischen Spielen in Rio ausgeschlossen.

Und als Krönung darf genau die Athletin, die als Whistleblowerin die Aufarbeitung mit ihrem Geständnis und durch Zulieferung von Beweismaterial überhaupt erst möglich gemacht hat – die Athletin, die Ihre Karriere der Wahrheit geopfert hat – sie darf nun zum Dank explizit nicht an den Spielen teilnehmen.

Die ZEIT kommentiert meiner Meinung nach zu Recht: "Mehr Hohn geht nicht" - http://www.zeit.de/sport/2016-07/ioc-russland-olympia-rio-de-janeiro

Und auch die Anti Doping Agentur WADA zeigt sich lt. einem Bericht der Sueddeutschen Zeitung besorgt über das damit ausgesendete Signal an alle zukünftigen Whistleblower.

 

Sehr geehrtes IOC,
sehr geehrter Herr Thomas Bach,

bitte helfen Sie mit, dass Whistleblower für die Risiken, die sie eingehen, um Missstände ans Licht zu fördern, nicht doppelt bestraft werden.

Bitte helfen Sie mit, dass Menschen auch zukünftig die richtige Entscheidung treffen und sich in den Dienst der Wahrheit stellen.

Bitte helfen Sie mit, ein Zeichen zu setzen, dass die richtigen und nicht die falschen Menschen für Ihre Vergehen bestraft werden.

Bitte lassen Sie die Whistleblowerin Julia Stepanowa (Yuliya Stepanova), in Anerkennung um Ihre Verdienste in der Aufklärung eines der größten Dopingskandale unter der neutralen, olympischen Flagge in Rio antreten.

Foto: Erik van Leeuwen (GFDL) (https://de.wikipedia.org/wiki/Julija_Igorewna_Stepanowa#/media/File:Yuliya_Rusanova_Istanbul_2012.jpg

Diese Petition wurde übergeben an:


    Kaj Beuter startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 275.570 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: Kaj verlässt sich auf Sie

    Kaj Beuter benötigt Ihre Hilfe zur Petition „IOC: Whistleblower nicht bestrafen - Julia #Stepanowa für #Rio2016”. Jetzt machen Sie Kaj und 275.569 Unterstützer/innen mit.