Stoppt das exportieren von lebenden Schlachttieren

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 5.000.


Tiere schreien vor Schmerzen....Tiere werden wie Schrott auf dem Schrottplatz behandelt....ein Lebewesen wird bis zum bitteren, qualvollen Tod gequält... 

Das ist Realität!!!!

Sklaven halten, dass schlimmste Verbrechen des Menschen..

Tiere zu misshandeln und einem Lebewesen solche Qualen zu zufügen, nichts anderes!

Doch warum, werden zwischen Tier und Mensch im 21. Jahrhundert noch Unterschiede gemacht?

Wieso wird ein fühlendes Lebewesen wie Dreck behandelt?

Wieso schauen Entscheidungsträger einfach weg?

Viele Fragen und doch nur eine Antwort. Profitgier! 

Irgendwann wird der Mensch sich für das Verhalten gegenüber Tieren genau so schämen, wie für das oben erwähnte grausame Verhalten vor etlichen Jahren, den Menschen als Sklaven zu halten.

Passendes Zitat : Die Idee, dass manche Leben weniger Wert sind, ist die Wurzel allen Übels auf dieser Welt. (DR. Paul Farmer)

Heute am 21.11.2017 strahlte ZDF eine schockierende Dokumentation über das exportieren von Schlachttieren in Drittländern, dabei wurde vielen Zuschauern und auch mir schlecht. Denn in dieser Sendung wurde ganz klar gezeigt, dass Tiere aus reiner Profitgier in Drittländer exportiert werden und dabei unglaublich gequält werden.

Link zur Dokumentation: (nichts für schwache Nerven) 

https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-geheimsache-tiertransporte-100.html

Diese Tiere erleiden Schläge; es werden kranke Tiere wie Schrott mit dem Kran aus dem Schiff gehoben, gezerrt und dabei brechen die Knochen durch das Eigengewicht; diesen Tieren werden die Augen ausgestochen; ihnen werden die Sehnen an den Fersen durchtrennt; sie werden geschlagen , getreten und müssen bei diesem ganzen Transport qualvolle Schmerzen erleiden; diese Tiere schreien vor Schmerzen, realisieren durch Schock kaum noch die Situation und müssen es über sich ergehen lassen; diese Tiere weinen Tränen vor Schmerz und vor dem Anblick der grausamen Menschen die dieses Tier quälen und ein Lebewesen wie Schrott behandeln.

Ja ein Lebewesen, wie der Mensch!

Um dann ohne Betäubung geschächtet zu werden.. auf diese grausame Art des Schlachtens gehe ich hier garnicht erst ein!

Es ist nicht akzeptabel das Deutschland im 21. JAHRUNDERT, so etwas zulässt und dies nur weil Fleisch zu einem Massen-, billig Produkt werden soll... oder schon ist!

Hört auf die Preise zu senken und im gleichen Zug, den Export in Drittländer zu subventionieren. Betreibt Aufklärungsarbeit um in naher Zukunft die Preise anzuziehen. Menschen müssen wissen, dass um ein billiges Stück Fleisch auf dem Teller zu haben, irgendwo anders Tiere wie Schrott behandelt werden. 

Fördert unsere Kleinbauern und macht Fleisch zu einem Genussmittel!

Ausserdem ist dem Gesetz nach, dass Tierschutzgesetz des ursprungs Landes maßgebend. Also auch bei Export in nicht EU Länder muss die Verordnung der EU greifen. Hier einige Zeilen aus dieser Verordnung:

Allgemeine Bedingungen für den Transport von Tieren • Die Tiere sind transportfähig ! • qualifiziertes Personal • Transport so kurz wie möglich, ohne Verzögerung • ausreichende Bodenfläche und Standhöhe • Eignung der Transportmittel • geeignete Verlade- und Entladevorrichtungen • den Bedürfnissen der Tiere ist Rechnung zu tragen • angemessene Versorgung der Tiere 

Bei nicht einhalten dieser Verordnung werden Sanktionen ausgesprochen, also bitte liebe Politiker, dies muss sofort geschehen! Mehr Beweise wie im oben gestellten Videomaterial ist wohl nicht nötig!

 

Deutschland steh auf und kämpf für Gerechtigkeit. Lasst euch nicht von den geringen Menschen ohne Herz in eine Ecke drängen, bei der alles ignoriert wird! Unterstützt auch unsere Politiker und verweigert den Kauf von billig Fleisch, nur so können diese ohne wirtschaftlichen Schaden für die Landwirte ein Stop erzwingen!

Wir fordern den sofortigen Stop von Tiertransporten ausserhalb Deutschlands und im Gegenzug das Image von Fleisch zu ändern! Genuss statt Masse! Hohe Preise um Tiere zu schützen!

An alle die einen kleinen Teil beitragen wollen: Kauft kein Billigfleisch, geniesst wenn überhaupt gutes, regionales Fleisch! Macht Fleisch zu einem Genussmittel!

Des weiteren möchte ich euch bitten, bei Animals International eine weitere Petition zu unterzeichnen!



Heute: Romeo verlässt sich auf Sie

Romeo Frach benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Herr Schmidt Bundestag: Stoppt das exportieren von Schlachttieren”. Jetzt machen Sie Romeo und 4.052 Unterstützer/innen mit.