Petition update

Tierversuche: 80% Terroristen in der Bevölkerung?

Jocelyne Lopez, Sandra Lück, Gerlinde Wax

Aug 27, 2016 — Gemäß einer neuesten Umfrage sind ca. 80% der Bürger Deutschlands und Europas gegen Tierversuche:
Europas Bürger wollen keine grausamen Tierversuche
https://aerzte-gegen-tierversuche.de/de/infos/eu/259


80% Terroristen?


Das will zumindest die mächtige Tierversuchslobby den sehr folgsamen Medien einbläuen und gibt sich seit Jahren sehr viel Mühe, um die nachhaltigen, jedoch legalen und friedlichen Proteste gegen Tierversuche als Randerscheinung einer gefährlichen, gewalttätigen und gewaltbereiten Gruppierung von Außenseitern der Gesellschaft darzulegen und an den öffentlichen Pranger zu stellen. Die Keule der Diffamierung der Tierversuchsgegner mit Gewaltbereitschaft und Extremismus wird von den Pseudowissenschaftlern der Tierversuchslobby massiv geschwenkt. Was auch verständlich ist: sie haben ja seit Jahrzehnten keine haltbaren sachlichen Argumente über den wissenschaftlichen Wert ihrer Experimente zu liefern und sind nicht in der Lage, den Nachweis des Nutzens dieser unsinnigen und stark umstrittenen Forschung für die Humanmedizin zu bringen. Sie schweigen nachhaltig, wie es zum Beispiel dieser Petition zu entnehmen ist: Herr Prof. Hans-Peter Thier und 12 weitere Empfänger der Petition haben seit fast 1 Jahr mit keinem Wort die 16 höflich gestellten sachlichen Fragen über den wissenschaftlichen Wert der Affenhirnforschung beantwortet.


Wer sind aber die Terroristen bei Tierversuchen?


• Eher vielleicht die Tierexperimentatoren selbst, die eklatant gegen die Bestimmungen des Tierschutzgesetzes verstoßen und im Verborgenen entsetzliche Quälereien den wehrlosen Tieren zufügen, wie zum Beispiel Undercover-Recherchen des Vereins SOKO Tierschutz bei den Tierversuchen im Affenlabor COVANCE in Münster und im Affenlabor MPI in Tübingen aufgedeckt haben? Tierschützer haben Strafanzeigen erstattet und sind vor Gericht gezogen, sogar im Fall COVANCE vor dem Bundesverfassungsgericht: http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2016/08/verfassungsbeschwerde-wegen-affenlabor-covance-nicht-zugelassen-wir-gehen-in-die-europaeische-instanz/
Erstatten Terroristen etwa Strafanzeigen und ziehen vor Gericht?


• Eher vielleicht Mitarbeiter von Tierversuchslaboren, wie zum Beispiel ein Mitarbeiter der Max Planck Gesellschaft in Tübingen, der Übergriffe von Tierschützern erfunden und vorgetäuscht hat? http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/uebergriff-von-tierschuetzern-war-erfunden--114680842.html


• Eher vielleicht bei der Genehmigungsbehörde LANUV NRW, wo anläßlich einer Klage nach Informationsfreiheitsgesetz der Tierversuchsgegnerin Gisela Urban beim Verwaltungsgericht Gelsenkirchen ein Mitarbeiter des Justiziariats von LANUV die Richterin schriftlich gewarnt hat, dass besondere Sicherheitsvorkehrungen beim Betreten des Gerichtsgebäudes durch die Klägerin aufgrund ihrer angeblichen Gewaltbereitschaft notwendig seien? Allerdings musste sich dieser Mitarbeiter von LANUV vor der Richterin bei der Klägerin entschuldigen und seine Anschuldigung zurückziehen. Die Klägerin hat das Gerichtsverfahren gewonnen.
Verklagen etwa Terroristen Behörden nach Informationsfreiheitsgesetz und gewinnen den Prozess?


• Eher vielleicht bei der Leitung des MPI Affenlabors in Tübingen, Prof. Nikos Logothetis, der unmittelbar vor Einleitung der Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Tübingen aufgrund einer Strafanzeige der Organisationen Erna Graaf Stiftung/Ärzte gegen Tierversuche e.V. alle seiner Mitarbeiter aufgefordert hat, sämtliches Fotomaterial über die Versuche unter Androhung von „ersten Konsequenzen“ zu vernichten? Der Verein SOKO Tierschutz hat eine Strafanzeige gegen Prof. #Logothetis wegen Verdacht auf Strafvereitelung und Nötigung erstattet: http://www.presse-mitteilungen.com/?strafanzeige-gegen-max-planck-institut&News=13521
Erstatten Terroristen etwa Strafanzeigen?

• Eher vielleicht ein Prof. Dr. Dr. hc. mult. Birnbaumer, der im Tübinger Tagblatt vor kurzem einen Schwall von Hass und Hetze über den friedlichen Widerstand von SOKO Tierschutz ergossen hat und Tierschutzorganisationen „wie SOKO“ enge Verbundenheit mit Gewaltideologien und Androhung von Gewalt attestiert? Der Verein SOKO kündigt die Erstattung einer Strafanzeige wegen Verdacht auf Verleumdung an, siehe Mitteilung vom 20.08.2016: „Wer sind die Terroristen?“ http://www.soko-tierschutz.org/#!chronik/vnfmq
Erstatten Terroristen etwa Strafanzeigen?

Ja, wer sind die Terroristen bei Tierversuchen?
Das werden wir wohl vor Gericht auch klären lassen müssen.

Das hier beigefügte Bild zeigt eine Mahnwache am 13.08.2016 zur Rettung der letzten 30 Affen am MPI-Tübingen (die Sängerin Nicole Bornkessel von phoeNic singt Live den Song „10.000 Träne“ ihrer Kollegin berge)


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.