Nationale Diabetes-Strategie - wann handeln Sie endlich?

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 25.000.


Als einer von 8 Millionen Diabetes-Betroffenen, habe ich mich sehr gefreut, als die Nationale Diabetes-Strategie im Koalitionsvertrag berücksichtigt wurde. Wir Betroffenen unterstützen viele Punkte, die im Zuge dessen formuliert wurden. 

Leider hat es seit der Absichtserklärung im Jahre 2018 keinerlei spürbare Entwicklung in der Umsetzung gegeben. Die Nationale Diabetes-Strategie wurde offenbar noch immer nicht auf den Weg gebracht. Dem Fortschreiten der Volkskrankheit Diabetes wurde nichts entgegengesetzt. Das ist dramatisch! 

Ich selbst leide seit über 40 Jahren an Diabetes Typ 1 und mache mir große Sorgen um die Zukunft. Experten gehen davon aus, dass sich allein in den letzten beiden Jahren die Zahl der Diabetes-Neuerkrankungen um eine Million erhöht hat. Es ist damit zu rechnen, dass die Zahl in den nächsten Jahren auf zwölf Millionen ansteigen wird. Diabetes kann jeden treffen - auch ohne familiäre Vorbelastung!

In Anbetracht dieser alarmierenden Prognosen, duldet die Umsetzung der Nationalen Diabetes-Strategie keinen weiteren Aufschub. Geeignete Maßnahmen müssen sofort ergriffen werden! 

Die Unterzeichner möchten gerne mit der Bundesregierung in den Dialog treten und folgendes von Ihnen erfahren: Wie wollen Sie folgendes Gewährleisten?

  1. Sicherung der kompetenten, integrativen diabetologischen und flächendeckenden ambulanten Versorgung. Gewährleistung des Zugangs zu innovativen Therapiemöglichkeiten, die die Lebensqualität sichern und verbessern.
  2. Gewährleistung von Inklusion für Kinder und Jugendliche mit Diabetes und Sicherung der Teilhabe in KiTa und Schule.
  3. Nachhaltige Gesundheitsförderung in KiTas und Schulen, als ressortübergreifende Aufgabe der verantwortlichen Akteure in den verschiedenen Ministerien.
  4. Gezielte Präventionsangebote für Menschen mit einem hohen Risiko für Typ-2-Diabetes, insbesondere unter Beachtung der Verhältnisprävention. Als Beispiele seien hier genannt:
    (A) Förderung des täglichen Sport- und Bewegungsangebotes für Kinder und Jugendliche (B) Mehrwertsteuerbefreiung für gesunde Lebensmittel bei (C) gleichzeitiger Anhebung des Mehrwertsteuersatzes für ungesunde Lebensmittel, einschließlich deren (D) Werbeverbote
  5. Sicherung der Kompetenz und des Wissens zur Diabetestherapie bei den Pflegekräften in der Seniorenbetreuung und in den Altersheimen. 


Sehr geehrter Herr Minister Spahn, sehr geehrte Frau Ministerin Lambrecht und Frau Ministerin Klöckner,

wir Unterzeichner hoffen sehr auf eine Antwort. Unter den 8 Millionen Betroffenen sind auch viele Wähler der Union und der SPD. Wir erwarten, dass der Koalitionsvertrag von der Regierung in diesem Punkt umgesetzt wird. 

Wir sind gespannt auf Ihre Antworten.