Die MotoGP muss am Sachsenring bleiben!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 25.000.


Ich schreibe diese Zeilen als Fan der MotoGP und des Sachsenrings!

Gestern, 24.5.2018, kündigte der ADAC den Vertrag über die Ausrichtung des Deutschland-Grand Prix der MotoGP mit der SRM(Ausrichter/Veranstalter des Grand Prix)! 

Über die genauen Ursachen herrscht Unklarheit. Jede Seite vertritt ihre Meinung und am Ende weiß keiner der Außenstehenden worum es geht und wie es dazu kam! Das steht hier auch nicht zur Debatte!

Fakt ist, dass Wir , die Fans, letztendlich die Leidtragenden sind. Seit 1998 gastiert der Zirkus der Motorrad-Weltmeisterschaft wieder am Sachsenring und jetzt, nach 2018 soll damit Schluss sein? Ich sage "NEIN"! Ich kann und möchte das nicht einfach So hinnehmen. 

Ich fordere , vermutlich im Namen aller MotoGP-Fans in Deutschland, ALLE Streitparteien dazu auf sich an den "Runden Tisch " zu setzen und "EIN FÜR ALLEMAL“ klare Verhältnisse zu schaffen! 

Dieses Wirrwarr an Rechten und Pflichten zwischen den Parteien ist verstörend und dem Sport in höchstem Maße schadend! Es müssen endlich klare Verhältnisse her! 

Die MotoGP auf dem Sachsenring ist die größte Motorsportveranstaltung Deutschlands und ich bin der Meinung das soll Sie auch bleiben, und zwar am Sachsenring, dort wo Sie hingehört! 

Liebe Funktionäre des ADAC, Liebes SRM, Funktionäre der Dorna und Verantwortliche des Freistaates Sachsen...

Ich bitte Sie inständig: 

Lassen Sie die MotoGP auf dem Sachsenring nicht sterben! Sicher gibt es noch andere Rennstrecken in Deutschland aber es wäre nicht dasselbe. 

Danke für Ihre / Eure Unterstützung... 

in der Hoffnung auf einen positiven Ausgang der Sache... Pal Becker 

 

 



Heute: Pal verlässt sich auf Sie

Pal Becker benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Freistaat Sachsen : Die MotoGP muss am Sachsenring bleiben!”. Jetzt machen Sie Pal und 16.350 Unterstützer/innen mit.