Kinder misshandeln eigenen Hund mit einem Metallnapf

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 5.000.


DER HUND MUSS DA RAUS

WARUM HILFT KEINER DIESEM HUND

Bitte unterschreibt, wenn ihr der Meinung seid der Hund darf nicht in der Familie bleiben

Da die letzten Petitionen gelöscht wurden und so langsam aber sicher das starke Gefühl hoch kommt das diese Familie überall mächtig geschützt wird, frage ich mich ganz stark geht es bei einer Tiermisshandlungen jetzt wirklich noch um das Leid des Hundes oder nur um das Ansehen einer Familie. 

Kinder schlagen ihren eigenen Hund massiv mit einem Metallnapf auf den Kopf. Selbst ein Laie kann dem Video entnehmen, dass der Hund in der Situation extrem und länger andauernd leidet und die Schläge auf den Kopf massive Qualen bedeuten. Wenn selbst über 20 Schläge auf den Kopf eines Hundes nicht als erhebliches Leiden anerkannt wird, müssen wir uns nicht wundern, wenn Tierquäler in Deutschland immer mehr Oberwasser bekommen, weil sie keine juristischen Konsequenzen zu befürchten haben. Es wird Zeit, Tierschutzdelikte nicht länger wie Lappalien zu behandeln, sondern geltende Gesetze und die juristischen Möglichkeiten konsequent anzuwenden. Wer Tiere quält, belässt es nachweislich selten dabei. Es ist sehr fraglich das der Hund nicht mehr misshandelt wird. Das laute lachen der Kinder und die Lust am schlagen ist sehr schockierend.