"Freundliches Takeover" des nackten Bild Girls - #WitsBeforeTits - Bild Dir eine Meinung

0 have signed. Let’s get to 500!


Im Januar 2015 schaffte die englische Boulevard-Zeitung The Sun das nackte Mädchen von Seite 3 ab – eine Online-Petition mit mehr als 200.000 Unterschriften hatte gesiegt. Die BILD hatte bereits 2012 „die Nackte“ vom Titelblatt des Magazins ins Innere des Hefts verbannt, wo sie auch heute noch täglich ihre Geschichte erzählt. Im November 2017 machte die Miss-Wahl in Peru Schlagzeilen, als die Teilnehmerinnen mit ihrer Tradition brachen und statt ihrer Maße politische Statements vortrugen, die auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam machten.

„Geboren“ wurde die Nackte von Seite 1, laut BILD redaktionsintern „Mieze“ genannt, am 29. März 1984. Evelyn Rillé, damals 23 Jahre alt und „Miss Wien“, war das erste BILD-Girl, das Hüllen und Haare fallen ließ. In England hatten nackte Tatsachen schon eine längere Tradition. Die Sun offerierte bereits seit 1970 die schönsten Busen Englands – darunter Frauen, die die Zeitung durchaus als Sprungbrett für ihre Karriere sahen wie Samantha Fox, Keeley Hazell oder „Boxenluder“ Katie Price.

 Aber auch für die „Boxenluder“ hat dieses Jahr nun das letzte Stündchen geschlagen. Die Formel 1 schaffte sie ab. „Obwohl die Praxis, Grid Girls zu beschäftigen, seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Grands Prix ist, glauben wir, dass diese Sitte nicht mit unseren Markenwerten in Einklang steht und klar im Widerspruch zu modernen gesellschaftlichen Normen steht“, sagte Marketingchef Sean Bratches vom Formel-1-Eigner Liberty Media.

Deshalb haben wir uns im Einklang mit „modernen gesellschaftlichen Normen“ gefragt: Kann denn Köpfchen sexy sein? Und fordern mit dieser Petition die BILD auf, uns 4 Wochen lang ein freundliches „Takeover“ der Nackten auf Seite 3 zu gestatten, um zusammen mit dem Fotografen Peter van Heesen zu zeigen, wie attraktiv eigentlich Frauen mit Grips sein können. Dabei geht es nicht um, Sie ahnen es schon, Titten, sondern um Köpfchen, nicht um Aussehen, sondern um Ausstrahlung – und wer weiß, vielleicht wird das ja die attraktivste "Seite 3", die Deutschland je gesehen hat. Bild Dir eine Meinung.

Es ist nicht in erster Linie das Anliegen von Feminista, „die Nackte“ für immer zu verbannen. Wir haben durchaus die Kommentare einiger „Boxenluder“ gelesen, die den Job sehr gerne gemacht haben und zählen auch Stripper*innen zu unseren Freunden. Feminismus sollte immer die Freiheit beinhalten, genau das zu tun, was man möchte. Genau das aber ist heute nicht gegeben. Diese Petition soll ein klares Zeichen setzen, dass es in Deutschland die Freiheit gibt zu wählen, und das heißt, dass unsere Kinder einmal die Möglichkeit haben zu entscheiden, welches Licht der Öffentlichkeit sie suchen: angezogen, oder nackt, durch Worte oder Bilder. Das sollte immer eine gleichberechtigte Wahl sein. 

Wir wollen 100.000 Unterschriften sammeln, um die BILD zu diesem freundlichen vierwöchigen Takeover für 4 Wochen auffordern. 

#WitsBeforeTits – die außergewöhnlichsten „Cover Girls“ Deutschlands. Wer ist dabei?



Today: Feminista is counting on you

Feminista needs your help with “Bild Zeitung: "Freundliches Takeover" des nackten Bild Girls - #WitsBeforeTits - Bild Dir eine Meinung”. Join Feminista and 407 supporters today.