Schulen während der zweiten Welle schließen

Schulen während der zweiten Welle schließen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!
Salva Bustamante hat diese Petition an Berliner Senat und gestartet.

Wie bereits vorhergesagt gehen die Zahlen der Neuinfektionen wieder steil bergauf. So wurden in kürzester Zeit, fast als habe man nicht geahnt, dass es wieder so weit kommen würde, Regelungen beschlossen, die sich vor allem auf das Privatleben und die Gastronomie auswirken. 
Neben vielen Geschäften die schließen müssen, nachdem sie ihre Geschäfte über die letzten Monate hinweg Pandemie-freundlich gestaltet haben, gibt es auch sonst wieder viele Einschränkungen und Pflichten, um die Verbreitung einzudämmen. 
Es wäre angebracht, würden die Schulen und Bildungseinrichtungen auch wieder schließen. Monatelang hatte man Zeit, zuzusehen, dass man Lösungen für die Schüler findet. Dennoch heißt es für jene jetzt nur, sie müssen IM Unterricht Masken tragen, teilweise 7-8 Stunden am Tag. 
Die Ansteckungsgefahr besteht dennoch. Abstände kann man kaum wahren und beim Essen und trinken werden die Masken ohnehin abgenommen. Nur weil jüngere Leute scheinbar nicht zur Hauptrisikogruppe gehören, heißt das nicht, dass sie keine überträger wären. 
Darunter fallen neben Grund und Oberschulen auch andere Bildungseinrichtungen, Universitäten (die zum Teil noch immer nur Onlinekurse anbieten), Maßnahmen und Ausbildungen.

Ansonsten sollte man jedem freistellen, selbst für sich (oder seine Kinder) zu entscheiden, ob man am Unterricht vor Ort teilnehmen und solche Risiken eingehen möchte oder nicht.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.
Bei 100 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit in den Empfehlungen gelistet!