Coronavirus – Soforthilfe für Freiberufler, Soloselbständige und Kleinbetriebe

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Die Corona-Krise trifft zahlreichen Branchen und Industrien in Deutschland. Besonders betroffen sind jedoch die über 5 Millionen Freiberufler, Soloselbstständige und Kleinbetriebe. Dazu zählen unter anderem die Gastronomie, Veranstaltungs- und Kulturbetriebe, Künstler oder Kreative.

Diese Betriebe und Unternehmer brauchen aktuell schnellstmöglich Unterstützung in Form von staatlichen Transferleistungen. Kredite sind in dieser Situation keine Lösung – denn die in der Krise entstehenden Umsatzverluste werden nach Beendigung nicht ausgeglichen.

Gemeinsam fordern wir daher umgehend entsprechende Maßnahmen von der Bundesregierung.