Petition update

Repression gegen Mitglieder der Initiative @OuryJalloh geht weiter

Mouctar bah
Dessau, Germany

May 24, 2018 — Liebe Unterstützer*innen,

das Amtsgericht Dessau hat nun zwei neue Gerichtstermine in Dessau bekanntgegeben, bei denen über „gefährliche Körperverletzung“ einiger Polizisten verhandelt werden wird. Konkret wird einem Mitglied der Initiative vorgeworfen, am 7.1.16 - während der Oury Jalloh Gedenkdemonstration - Polizisten mit leeren Feuerzeugen beworfen zu haben. Obwohl die Polizeibeamten selbst angaben, nicht verletzt worden zu sein - wie auch, die Feuerzeuge waren leer und wurden lediglich vor die Füße geworfen - wird der Prozess eröffnet. Die Hauptverhandlung sollte ursprünglich im Juli letzten Jahres beginnen, wurde aber wegen angeblicher Erkrankung des Richters im Juli 2017. Die beiden Verhandlungstage hat das Amtsgericht Dessau nun auf den 06.09.18 und 20.09.18 festgesetzt jeweils um 10:15 Uhr.
Link zur aktuelle Vorladung:

https://initiativeouryjalloh.files.wordpress.com/2018/05/amtsgerichtstermin-6-9-18-u-20-9-18.pdf

Das Feuerzeug ist zentraler Dreh- und Angelpunkt des Falles Oury Jalloh:

Das Feuerzeug wurde nicht bei der Tatortuntersuchung vom 7. Januar 2005 gefunden…

…weil es gar nicht in der Todeszelle Nr. 5 gewesen sein kann!

Es soll angeblich erst 3 Tage später beim LKA aus einem Asservatenbeutel gefallen sein … was zwingend nicht so gewesen sein kann, weil es eben nicht in der Todeszelle Nr. 5 war!

Lest hierzu weiter unsere Pressemitteilung vom Juli 2017 „Institutionalisierter Verfolgungseifer in der Sackgasse?“ https://initiativeouryjalloh.wordpress.com/2017/07/19/institutionalisierter-verfolgungseifer-in-der-sackgasse/

Einen ähnlichen Verfolgungseifer lassen die Ermittlungsbehörden vermissen, wenn es um die Aufklärung des Mordes an Oury Jalloh geht. Weil wir keine Aufklärung durch den deutschen Rechtsstaat erwarten, haben wir im Januar eine internationale, unabhängige Untersuchungskommission gegründet, die nun intensiv in verschiedenen Arbeitsgruppen daran arbeitet, die Todesumstände Oury Jallohs herauszufinden und die strukturellen Mängel in den Behörden zur Untersuchung des Falls aufzudecken sowie den Kontext, der den Mord möglich gemacht hat.

Für die Untersuchungskommission und den Umgang mit der Repression sind wir auf Eure Spenden angewiesen.

➡️ Ihr könnt über Betterplace spenden:

https://www.betterplace.org/de/projects/32717-ermittlung-der-brand-und-todesursache-von-oury-jalloh

➡️ Oder direkt auf unser Spendenkonto:

Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSWDE33BER
IBAN: DE22100205000001233601

Ganz herzlichen Dank
Eure Initiative in Gedenken an Oury Jalloh


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.