Petition geschlossen.
Petition richtet sich an Ministerpräsidentenkonferenz

Zwangsbeitrag? Nein Danke

8.684
Unterstützer/innen auf Change.org

Der Zwangsbeitrag von 17,50 € im Monat (210,00 € im Jahr) muss weg! Er ist unsozial, willkürlich und teuer.

Das derzeitige System, das über Zwansgbeiträge finanziert wird (über 8 Milliarden Euro im Jahr), ist längst durch die Realität überholt. Informationen und Meinungen kann man über eine eindrucksvolle Menge an Online-Portalen einsehen und auch selbstverantwortlich auswählen. Unterhaltung oder Sport bieten mittlerweile nicht nur die privaten Sender, sondern auch viele Streaming- und Video-on-demand-Seiten im Internet. Die 210,00 € im Jahr können viele Menschen für bessere Zwecke ausgeben.

Darum fordern wir:

Die Abschaffung der Rundfunkbeiträge

Die Privatisierung von ARD und ZDF

Das Auflegen eines Fonds aus den Privatisierungserträgen, der Sendungen von öffentlichem Interesse finanziert

Durch Ihre Unterschrift können Sie den Druck auf die Politik erhöhen, endlich die Zwangsbeiträge abzuschaffen. Geben Sie allen eine Stimme, die sich bessere Möglichkeiten vorstellen können, selbstbestimmt mit ihrem Geld umzugehen, als Monat für Monat 17,50 € zu überweisen.

Weitere Informationen, Fakten und das wissenschaftliche Gutachten mit unserem Alternativvorschlag finden Sie unter zwangsbeitrag.info!
Besuchen Sie auch die Themenseite unseres Kooperationspartners Huffington Post!

Diese Petition wurde übergeben an:
  • Ministerpräsidentenkonferenz


    Prometheus - Das Freiheitsinstitut gGmbH startete diese Petition mit einer einzelnen Unterschrift und hat nun 8.684 Unterstützer/innen. Starten Sie heute eine Petition, um sich für Ihr Anliegen einzusetzen.




    Heute: Prometheus - Das Freiheitsinstitut gGmbH verlässt sich auf Sie

    Prometheus - Das Freiheitsinstitut gGmbH benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Zwangsbeitrag? Nein Danke”. Jetzt machen Sie Prometheus - Das Freiheitsinstitut gGmbH und 8.683 Unterstützer/innen mit.