Klimaschutz statt Profitinteressen – Jetzt Chance nutzen!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 50.000.


Kohle ist der schmutzigste Energieerzeuger überhaupt: Deutsche Kohlekraftwerke stoßen jährlich 270 Millionen Tonnen klimaschädliches CO2 aus. Trotz aller Versprechen von Bundeskanzlerin Merkel, die Klimaschutzziele bis 2020 einzuhalten, ist bisher nicht viel passiert. Deshalb habe ich gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe diese Petition gestartet. Am 3. Dezember startet die Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Kattowitz. Das ist unsere Gelegenheit, jetzt nochmal den Druck zu verstärken!

Immer mehr Menschen stehen mittlerweile hinter uns. Es freut mich besonders, dass Autor Wladimir Kaminer unseren Kampf gegen den Klimawandel unterstützt und einen persönlichen Brief an Angela Merkel geschrieben hat (Den Brief findet ihr im PS). Außerdem haben knapp 50.000 Menschen schon unsere Petition unterzeichnet. Aber wir wollen noch mehr! Bitte gebt uns noch eure Stimme und unterstützt unsere Forderungen an Angela Merkel und Peter Altmaier: Schluss mit der schmutzigen Kohle! Setzen Sie sich für ein Klimaschutz-Sofortprogramm und den Kohleausstieg ein.

Kohleausstieg ist die einzige Lösung

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt die CO2-Emissionen bis 2020 um 40 Prozent zu senken (im Vergleich zum Basisjahr 1990). Mit den bisher geplanten Maßnahmen ist schon jetzt klar, dass das nicht mehr zu schaffen ist. Im Jahr 2018 musste die Bundesregierung erstmals Zertifikate für den Ausstoß von Klimagasen bei ihren Nachbarn kaufen – und das mit unseren Steuergeldern. So kann es nicht weitergehen! Der Ausstieg aus der Kohle muss sofort eingeleitet werden. Dies ist die einzige Möglichkeit, die CO2-Minderungslücke bis 2020 zu schließen. Nur bei den Kohlekraftwerken können die notwendigen Mengen an CO2 einfach und schnell eingespart werden.

Kohleausstieg JETZT beginnen

Die Bundesregierung muss ihren europäischen Landesnachbarn bei der Klimakonferenz beweisen, dass Deutschland seine Position als Vorreiter im Klimaschutz wieder einnehmen kann. Sie muss den Klimaschutz und die Energiewende endlich ernst nehmen und den Ausstieg aus der Kohle JETZT beginnen! Die Stromerzeugung aus Kohlekraftwerken müsste bis 2020 halbiert werden, um die deutschen Klimaschutzziele zu erreichen. Bitte unterschreibt jetzt noch diese Petition und leitet sie weiter! Vielen Dank.

Euer Reiner Priggen, Vorstandsvorsitzender Landesverband Erneuerbare Energien NRW e.V.

 


PS: Als gemeinnütziger Verein ist die Deutsche Umwelthilfe auf Spendengelder angewiesen, um wirkungsvoll für die Energiewende und den Kohleausstieg kämpfen zu können. Über eure Unterstützung wurde sie sich sehr freuen: www.duh.de/spenden/?&wc=CH

Hier findet ihr Wladimir Kaminers Brief an die Bundeskanzlerin: https://www.duh.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/kaminer-erwaermt-die-kanzlerin-fuers-klima-eine-sonderbotschaft-der-deutschen-umwelthilfe-zur-klimak/



Heute: Reiner Priggen und die Deutsche Umwelthilfe verlässt sich auf Sie

Reiner Priggen und die Deutsche Umwelthilfe benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Zeigen wir der Bundesregierung: Wir wollen nicht raus aus dem Klimaziel, sondern raus aus der Kohle!”. Jetzt machen Sie Reiner Priggen und die Deutsche Umwelthilfe und 49.719 Unterstützer/innen mit.