HundesteuerJA! FÜR DIE TIERE!-TIERHILFE-TIERSCHUTZ-Hundehalter m. geringem Einkommen!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


JEDES Jahr erfährt der Bundesbürger über die Steuerverschwendungen in unserem Land - es sind UNSERE STEUERN!

Die HUNDESTEUER ist definitiv  U N S E R E      S T E U E R ! 

Wir zahlen die , in einer Höhe, (in welcher eine Familie, nicht aufgrund der Höhe die Tiere abgeben muss), dann auch GERNE! UND ZWAR, WENN sie mindestens zur Hälfte in den Tierschutz und zur Hilfe für die Menschen und ihre Tiere fließen !Eigentlich sogar KOMPLETTE  STEUER  FÜR DIE TIERE - DEN SCHUTZ- DEREN HALTER ! Tierheime in Deutschland am Limit! Menschen , die nichts mehr haben, ausser ihre geliebten Tiere, sich diese aber nicht mehr leisten können, müssen diese in einem Heim abgeben (was dann dort auch wieder kostet und die Tiere aus ihrem Zuhause gerissen werden).

Hier sollte eine Art TIERSCHUTZKASSE entstehen, in welcher man jährlich die örtlichen Tierheime unterstützt, die gemeinnützigen Tierschutzorganisationen,

vor allem die kleinen und den Menschen, die an der Armutsgrenze leben und ihre Tiere aber behalten möchten, mit noch mehr Tiertafeln und Zuschüssen zu Tierarztkosten. 

KAMPFHUNDE gibt es nicht, es gibt nur Hunde, die von Menschen zu Kämpfen abgerichtet und gezwungen werden. HIER-härtere Strafen und Kontrollen gegen Hundekämpfe. Tierquälerei, Misshandlungen, Vernachlässigungen usw. wesentlich härter bestrafen und Tierhalteverbote auf längere Zeit erteilen.  Hunde, die in "Listen" geführt werden, durch Überprüfung von TIER   U N D   MENSCH durch einen Wesenstest, von der Liste streichen und eine "normale" Hundesteuer erheben, die übrigens pro Hund gleich hoch sein sollte, da es keine rechtliche Grundlage gibt, für den zweiten oder dritten Hund eine andere Steuer zu erheben.

Man kann auch in Kastrationsaktionen investieren, vor allem für die streunenden Katzen in Deutschland ! Es wird immer noch genug Geld für die Kotbeutelautomaten u Abfalleimer da sein und  zu guter letzt plädiere ich für die Einführung einer Art   TIERPOLIZEI   in Form von Tier-Security, welche in Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei, energisch gegen Tierquäler in unserem Land vorgehen können.

Es ist ein UNDING, dass wir tierliebenden Menschen mit teils horrenden Steuern belastet werden, anstatt entlastet. Es ist UNSERE STEUER, es  sind UNSERE FAMILIENMITGLIEDER und es wird Zeit, dass diese Steuer auch für UNS verwendet wird. Es kann nicht angehen, dass hier Brücken, Gebäude , Strassen, Flughäfen gebaut werden, die entweder nicht zu nutzen sind, keinen NUTZEN haben oder mehr als das doppelt o dreifache an Kosten verursachen und die POLiTIK    N I C H T    geradestehen muss ?! Wenn wir Bürger etwas verursachen, dann müssen wir immer mit den Konsequenzen leben, der STAAT muss das nicht ? Somit ist unser hart erarbeitetes Geld, u.a. die HUNDESTEUER verschwendet worden und der Staat wird nicht zur Rechenschaft gezogen ? Ich habe diese Petition unter    T I E R E     eingestellt, müsste bzw. könnte noch in mindestens zwei-drei anderen Unterkategorien eingestellt werden !