Petition update

Behinderte Katzen haben ein Recht auf Leben

Chrissy Köhler
Nürnberg, Germany

Aug 11, 2020 — 

Fellini wurde von einer Vertretungstierärztin bezüglich einer kleinen Augenentzündung behandelt. Diese war der Meinung, dass er kein artgerechtes Leben führe und deshalb sterben sollte. Von jener Tierärztin wurde Anzeige beim Veterinäramt erstattet.
Das Veterinäramt begutachtete Fellini am 06.08.2020 und äusserte sich sehr kritisch.
Es wurde zwar bestätigt, dass Fellini in einwandfreiem Pflegezustand ist, aber es wurde mir auch gesagt, dass es nicht artgerecht wäre, dass Fellini nicht flüchten oder springen kann.
Ursprünglich dachte ich, ich müsste „nur“ ein tierärztliches Gutachten erstellen lassen und damit wäre die Sache vom Tisch.
Als das Gutachten vom Vetamt nicht akzeptierten wurde und nach der Hausbegutachtung war klar, dass hier anwaltschaftliche Hilfe dringend nötig sein wird.
Da ich davon ausgehe, dass es zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen wird, wurde der moneypool auf 1500 Euro erhöht.
Nichtbenötigte Gelder werden an Tierschützer, die sich um gehandicapte Tiere kümmern, ausgeschüttet, was selbstverständlich belegt werden wird.
Ich hoffe ich konnte den Sachverhalt gut und verständlich erklären, und bete darum, dass mein Fellini und alle gehandicapten Tiere auch weiterhin leben dürfen.


Keep fighting for people power!

Politicians and rich CEOs shouldn't make all the decisions. Today we ask you to help keep Change.org free and independent. Our job as a public benefit company is to help petitions like this one fight back and get heard. If everyone who saw this chipped in monthly we'd secure Change.org's future today. Help us hold the powerful to account. Can you spare a minute to become a member today?

I'll power Change with $5 monthlyPayment method

Discussion

Please enter a comment.

We were unable to post your comment. Please try again.