Längst überfällige Umformulierung des ersten Artikels des "Grundgesetzes"

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.000.


Sehr geehrte demokratieliebende und verantwortungsbewusste Damen und Herren,

es geht um nichts Geringeres als den ersten Artikel des Grundgesetztes. So jetzt ist es raus. Ab jetzt gibt es wohl kein Zurück mehr. Aber genau der ist  verbesserungswürdig. Erinnern Sie sich an den Wortlaut? Ganz genau...

"Die Würde des Menschen ist unantastbar".

� Das ist ganz schön schwammig formuliert. Das kann unsere schöne deutsche Sprache doch wohl besser.

Die Forderung deshalb: Klar und deutlich werden. Wir fordern das Wort "halt" sowie ein Ausrufezeichen (über das Ausrufezeichen lassen wir mit uns reden, das soll primär als Verhandlungs-Pfand dienen und wird bei der erstbesten Möglichkeit über Bord geworfen)

Der erste Artikel des Grundgesetzes soll deshalb lauten:

"Die Würde des Menschen ist halt unantastbar!"

Auf diese Weise kann der Satz unmöglich falsch verstanden werden, klingt umso prägnanter nach einem unbiegsamen Fakt und klingt halt auch schöner.

Vielen Dank für Ihr Engagement. DAS ist wachgerüttelte Demokratie!

Jetzt unterschreiben Sie halt die Petition.