Die ungarische Regierung nimmt trans- und intersexuellen Menschen ihre Rechte.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


Die ungarische Regierung unter Viktor Orbán hat ausgerechnet am 31.03.20, also am "International Transgender Day of Visibility", einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der massive Folgen für die Rechte von Transsexuellen und Intersexuellen hat. Mit 133 zu 57 Stimmen wurde letzte Woche der Gesetzesentwurf der regierenden rechten Fidesz-Partei angenommen.

Das wusstet ihr nicht?  - Ich bis vor kurzen auch nicht. Das liegt daran, dass kaum darüber berichtet wird. Wenn man die Schlagworte "Viktor Orban" oder "Ungarn" im Browser sucht, kommen hauptsächlich neue Gesetzesentschlüsse zu den Covid-19 Maßnahmen.

Künftig wird also beim Standesamt ausschließlich das "Geschlecht bei der Geburt" registriert. Ebenso müsste der Vorname "dem Geschlecht entsprechen". Dieser kann aufgrund von Artikel 33 nicht mehr geändert werden, wodurch eine Geschlechtsangleichung, und erst recht kein Leben im richtigen Geschlecht mehr möglich ist. Hierdurch wird allen Trans- und Intersexuellen Personen in Ungarn das Menschenrecht auf Selbstbestimmung genommen. Jeder Mensch sollte selber über seinen Körper und seine Existenz entscheiden dürfen. 

Das darf in einem Mitgliedsstaat der EU nicht passieren!

Daher fordern wir die Ungarische Regierung auf,die Rechte von Trans- und Intersexuellen zu achten und den Gesetzentwurf wieder zurückzunehmen. Des Weiteren fordern wir die EU Kommission dazu auf, dieses menschenverachtende Gesetz zu stoppen.

Meine eigenen Erfahrungen:

Ich selbst wurde transsexuell geboren und lebe seit meinem 15. Geburtstag als Frau. Ohne Operationen, und besonders auch die Personenstandsänderung mit 16, hätte ich nicht weiter leben können.

Was ihr noch tun könnt:

  • teilt diese Petition in Social Media oder mit euren Freunden und Verwandten
  • berichtet den Leuten in eurem Umfeld davon
  • schreibt Parteien oder Politikern um sie darauf aufmerksam zu machen, dass wir nicht still sein werden, bis Gleichberechtigung herrscht

TRANS RIGHTS ARE HUMAN RIGHTS