Erfolg

TUI Cruises soll Kreuzfahrten zum jetzigen Zeitpunkt aussetzen

Diese Petition war mit 1.306 Unterstützer*innen erfolgreich!


Das Coronavirus bestimmt weltweit unseren Alltag. Die Kanzlerin rät auf soziale Kontakte vorerst wenn möglich ganz zu verzichten und öffentliche Veranstaltungen mit vielen Gästen dürfen gar nicht mehr besucht werden. Schulen schließen. Bei der Bevölkerung macht sich eine gewisse Angst und Unsicherheit breit, weil dies für uns alle eine neue Situation und Herausforderung darstellt.

Und dann ist da TUI Cruises, die weiterhin mit Biegen und Brechen versuchen einzelne Kreuzfahrten durchzuführen (Dabei hat der Konzern bereits selbst viele Mitarbeiter auf Grund von zu hohem Ansteckungsrisiko die Homeoffice Arbeit ermöglicht). Häfen und Länder werden der Reihe nach abgeriegelt. Schiffe irren umher, Gäste wissen nicht wie es nächsten Tag weiter geht. Für viele Menschen besteht zudem ein erhöhtes Risiko bei Infektion. Die gebuchte "Wohlfühlreise" kann schon längst nicht mehr in der Form durchgeführt werden, wie sie einst gebucht wurde. An einen erholsamen Urlaub ist nicht mehr zu denken und der Imageschaden bei TUI Cruises steigt ins Unermessliche.

Kostenlose Stornierung? Bei TUI Cruises nach wie vor keine Option. Zudem ist die Kommunikation quasi nicht existent und man fühlt sich allein gelassen.

Daher appelliere ich an TUI Cruises, sowohl für ihre eigene Crew als auch ihre Gäste nun endlich die richtige Entscheidung zu treffen und das Kreuzfahrtgeschäft vorerst auszusetzen. Die Gäste und Crew auf den Schiffen müssen zurücktransportiert und keine neuen Gäste dürfen mehr ins Ungewisse geschickt werden. Eine kostenlose Stornierung muss ermöglicht werden!

Update: 14.03.2020, 12.00 Uhr bei TUI Cruises

"Aufgrund der aktuellen Situation bieten wir ab sofort allen Gästen der Reisen mit Abreisedatum bis 31. März 2020 eine kostenlose Umbuchung ihrer Reise an. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Ihr Reisebüro.

Alle darauffolgenden Reisen werden aktuell geprüft. Sobald wir hier weitere Informationen haben, werden wir diese an unsere Gäste und Reisebüropartner kommunizieren.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir heute noch keine Aussage über mögliche Fahrplanänderungen treffen können, die in weiterer Zukunft liegen. Um Ihre Reisen möglich zu machen, bereiten wir selbstverständlich im Hintergrund mögliche Alternativen vor."

Update: 14.03.2020, 21.00 Uhr bei TUI Cruises

Die derzeitige Situation, hervorgerufen durch die Ausbreitung des Coronavirus, stellt uns alle  vor noch nie dagewesene Herausforderungen.

Wir möchten Sie weder der ungewissen Entwicklung der kommenden Tage noch Ein- & Ausreisebeschränkungen oder Quarantänemaßnahmen durch behördlicher Auflagen aussetzen.

Daher beenden die Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 vorzeitig Ihre Karibik- und Mittelamerika-Saison. Die Rückreise der Gäste, die aktuell an Bord sind, wird derzeit organisiert. Alle nachfolgenden Kreuzfahrten in der Karibik und Mittelamerika, sowie die Überfahrten Richtung Europa fallen aus.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation im Mittelmeer-Raum, insbesondere in Spanien fallen außerdem die Reisen mit den Kanarischen Inseln und die Überfahrt von Dubai bis Kreta aus. 

Eine Übersicht über alle ausgefallenen Reisen finden Sie unten. Alle Gäste und Reisebüropartner werden nach und nach durch uns informiert.

Warum haben wir uns erst jetzt dazu entschieden? Wir haben auf eine Stabilisierung der Lage gehofft. Ihre Enttäuschung und Verärgerung können wir gut verstehen. Dies tut uns wirklich sehr leid.

Wir bieten allen Gästen daher eine Umbuchung bis 30.04.2020 auf eine alternative Reise Ihrer Wahl an, mit 10 % Ermäßigung auf die gesamte Reise inklusive An- und Abreisepaket. Dies gilt für alle Reisen aus unseren aktuellen Katalogen (keine Frist).

Wir freuen uns, wenn eine unserer vielfältigen Routen eine Alternative für Sie darstellt. Eine Umbuchung kommt für Sie nicht in Frage? Dann stornieren wir Ihre Buchung automatisch nach dem 30.04.2020 kostenfrei.

Für Beratung und Umbuchung ist Ihr betreuendes Reisebüro gerne für Sie da. 

Was ist mit den Menschen, die die letzten Tage auf eigene Kosten storniert oder umgebucht haben? Was ist mit den Menschen, die im April fahren? Was ist mit den Menschen, die immer noch am anderen Ende der Welt auf den Schiffen nicht wissen was passiert?

Bitte teilen Sie gerne die Petition, damit wir möglichst viele Unterstützerinnen und Unterstützer bekommen. 



Heute: Martin verlässt sich auf Sie

Martin Konrad benötigt Ihre Hilfe zur Petition „TUI Cruises: TUI Cruises soll Kreuzfahrten zum jetzigen Zeitpunkt aussetzen”. Jetzt machen Sie Martin und 1.305 Unterstützer*innen mit.