Tempolimit jetzt!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 50.000.


CO2 ist der größte Klimakiller unserer Zeit und der Klimawandel ist längst eine reale Bedrohung für unser aller Zukunft. Ein ganz einfacher Weg, schon morgen den CO2-Ausstoß in Deutschland zu senken, ist ein Tempolimit. Und das beste: Es kostet uns keinen Cent. Pro Jahr spart ein Tempolimit von 120 km/h auf der Autobahn, 80 km/h auf der Landstraße und 30km/h innerorts rund 5 Millionen Tonnen CO2 ein. 

Mein gesunder Menschenverstand sagt: JA zum Tempolimit!

Deshalb habe ich gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe diese Petition gestartet und bitte euch, gemeinsam mit uns Verkehrsminister Scheuer unter Druck zu setzen! Hinter uns steht auch die Gewerkschaft der Polizei in Nordrhein-Westfalen, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der ökologische Verkehrsclub VCD und Greenpeace.

Außerdem demonstrieren weltweit tausende junge Menschen unter dem Motto „Fridays for Future“ vor den Parlamenten für ihre Zukunft. Sie nehmen nicht mehr hin, dass sinnvolle, einfache, schnell umsetzbare Maßnahmen, um unser Klima und unsere Welt zu retten Industrieinteressen zum Opfer fallen. Es wird Zeit, dass die Politik das versteht und schnell handelt.

Deutschland ist weltweit das einzige Industrieland ohne Tempolimit

Knapp ein Fünftel der CO2-Emissionen in Deutschland stammen aus dem Verkehr – der einzige Bereich, in dem der Ausstoß von Klimagasen im Vergleich zu 1990 faktisch gleich geblieben ist. Es ist mehr als offensichtlich, dass hier Handlungsbedarf besteht. Alle anderen Länder, mit einer schwächeren Auto-Lobby scheinen das schon vor Jahren begriffen zu haben. Und dennoch legt Verkehrsminister Scheuer die Hände in den Schoß.

Auch die Unfallstatistiken sprechen für sich: Zu hohe Geschwindigkeit ist eine der Hauptursachen für Unfälle in Deutschland. Im Jahr 2017 kamen 1.077 Menschen bei Unfällen aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit ums Leben.

Ein Tempolimit rettet Leben, spart Sprit und CO2, kostet den Steuerzahler keinen Cent und kann sofort umgesetzt werden.

Also was spricht nochmal dagegen? Natürlich, die deutschen Autohersteller Daimler, Volkswagen, BMW und Audi verdienen mit ihren hochmotorisierten, schweren Schlitten das meiste Geld. Der Mythos „proofed on German Autobahn“ wird da gleich mitvermarktet. Und da die Beziehungen ins Verkehrsministerium hervorragend sind, setzen sich auch Herr Scheuer und Co. massiv für den Erhalt der legalen Raserei ein. Aber reicht das wirklich aus um unsere Umwelt mutwillig zu zerstören und Menschenleben zu gefährden?

Das Tempolimit ist ein wichtiger Schritt in Richtung Verkehrswende

Weltweit bauen Autohersteller ihre Fahrzeuge so, dass sie mit 250 Sachen über deutsche Autobahnen brettern können. Neben einer entsprechenden Motorisierung setzt das auch eine umfangreiche Sicherheitstechnologie voraus, die das Gewicht der Fahrzeuge und dadurch ihren Kraftstoffverbrauch zusätzlich erhöht. Ein Tempolimit in Deutschland setzt also auch einen erheblichen Anreiz endlich kleine, leichte und spritsparsame Fahrzeuge zu bauen. Das brauchen wir, wenn wir mehr Fahrzeuge mit alternativen Antrieben haben wollen.

Es geht hier nicht um Moral oder Spaß verderben, es geht um Klimaschutz. Und es geht um Menschenleben.

Fordert mit uns Andreas Scheuer auf, den Klimaschutz und unsere Sicherheit endlich ernst zu nehmen und JETZT ein TEMPOLIMIT einzuführen. Ich zähle auf eure Unterstützung!

Euer Marc Rohroff und die Deutsche Umwelthilfe e.V.



Heute: Marc Rohroff und die Deutsche Umwelthilfe e.V. verlässt sich auf Sie

Marc Rohroff und die Deutsche Umwelthilfe e.V. benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Tempolimit jetzt!”. Jetzt machen Sie Marc Rohroff und die Deutsche Umwelthilfe e.V. und 45.140 Unterstützer/innen mit.