Stoppt die Waldbrände im Amazonas-Regenwald! #prayforamazonas

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 6.000.000.


Portuguese / English / French / German

Mein Name ist Gabriel, ich bin Anwalt und lebe in Rio Branco, in Acre, im Herzen des Amazonas. Ich bin hier, weil wir die Bundesregierung, die Landesregierungen, das öffentliche Ministerium und den Nationalkongress darum bitten müssen, uns zu helfen, die Brände im Amazonasgebiet zu beenden! #prayforamazonas

Wir bitten die Abgeordneten und Senatoren, einen CPI (Parlamentarischer Untersuchungsausschuss) einzurichten, der gründlich untersucht, was zu einer Zunahme der Brände in diesem Teil des Landes führt, und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zieht.

Laut INPE ist die Zahl der Brände in diesem Jahr gegenüber dem gleichen Zeitraum 2018 um 82 Prozent gestiegen. Und das erlebe ich in meinem täglichen Leben: Ich habe noch nie so viele Brände in so kurzer Zeit gesehen. Es gibt 71.000 neue Brandstellen.

Mehr als die Hälfte davon liegt im Amazonasgebiet. Das beeinträchtigt nicht nur die biologische Vielfalt und die Ökosysteme, sondern auch die Lebensqualität in den Städten und die Gesundheit von Millionen von Menschen, insbesondere von älteren Menschen und Kindern, die aufgrund des Rauches nicht atmen können.

Am vergangenen Montagnachmittag war die Bevölkerung von São Paulo überrascht, als sie sah, wie die Stadt um 15 Uhr dunkel wurde, als der starke Rauch der Brände im Norden wehte. Und das hat uns eines klar gemacht: Es spielt keine Rolle, ob wir Nordländer oder Südländer sind. Ob Sie ein Flusskind sind, das am Acre River lebt, oder eine Führungskraft, die in der Stadt arbeitet. Der Abbau der Umweltpolitik wird uns alle betreffen.

Wir müssen handeln!

#prayforamazonas