Dresden zum sicheren Hafen machen - JETZT!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


Nachdem der erste Antrag, Dresden zum sicheren Hafen zu machen, vor zwei Jahren vom Stadtrat Dresden abgelehnt wurde, wird am 26.11.2020, im Zuge eines neu eingereichten Antrages, ein weiteres Mal darüber abgestimmt. 
Mit dieser Petition wollen wir zeigen, dass die Zivilbevölkerung in Dresden bereit ist, sich in die 194 anderen sicheren Häfen in Deutschland einzureihen und bereit ist, endlich ein Zeichen der Solidarität zu setzen!
Oberbürgermeister Hilbert hat in jüngster Vergangenheit mehrfach signalisiert, er wolle ein weltoffenes Dresden. Ein Dresden, dass nicht Woche für Woche von rassistischen und menschverachtenden Parolen beherrscht wird. Ein Dresden, in dem sich Menschen willkommen fühlen können. Dresden zum sicheren Hafen zu machen wäre ein wichtiger Schritt in diese Richtung! So viele Städte haben sich bundesweit der Bewegung angeschlossen, dass es schon von Ignoranz zeugt, sich davor zu verschließen. 
Zwischen 2014 und 2020 sind über 20.000 Menschen im Mittelmeer ums Leben gekommen. Diese erschreckende Zahl verdeutlicht drastisch, wie verzweifelt die Menschen sein müssen, um diese lebensgefährlichen Fluchtrouten auf sich zu nehmen. Niemand flieht freiwillig! Das möchten wir an dieser Stelle in aller Schärfe betonen. Die EU allerdings investiert, trotz maßgeblicher Beteiligung an der prekären Lage der geflüchteten Menschen, immer weiter in Grenzschutz und Abschottung – wie auch erst zuletzt am Asyl- und Migrationspaket zu sehen. Deshalb braucht es die Bereitschaft auf kommunaler Ebene, die Aufnahme von Menschen als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu sehen.  

Städte die bereit sind sicherer Hafen zu werden, setzen sich für die folgenden Forderungen ein: 
-          Deutlich signalisieren dass sie zur Aufnahme von mehr Menschen bereit sind
-          Entkriminalisierung der Seenotrettung
-          Neue staatliche Rettungsmissionen
-          Machen sich für neue & stärkere Programme zur legalen Seenotrettung stark 
-          Kompetenzen entwickeln um auch eigenständig Menschen helfen zu können
-          Alle nötigen Ressourcen für die menschliche Versorgung und     gesellschaftliche Teilhabe bereitstellen
-          Einsetzen für sichere Bleibeperspektiven
 
Helft uns, am 26.11.2020 endlich ein positives Ergebnis im Stadtrat durchzubringen und unterschreibt diese Petition! Dresden zum sicheren Hafen - JETZT!

 

Fotos: © Mission Lifeline, Hermine Poschmann