DIE WIENER RINGSTRASSE MUSS GEFLUTET UND SCHWIMMBAR GEMACHT WERDEN

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Die Wiener Ringstrasse muss so schnell wie möglich zu einem Kanal ähnlich dem Canal Grande in Venedig umgebaut werden. Nur eine Innenstadt die von einem sauberen Gewässer umgeben ist entspricht den paradisischen Zukunftskriterien im postautomobilen Zeitalter.
Man muss durch die Stadt schwimmen können, aber auch Vaporettos sollten einen fliessenden Wasserverkehr ermöglichen. Da das Zeitalter des unsäglichen, stinkenden, verpestenden, platzvernichtenden Automobils endlich zu Ende geht und Milliarden Euros durch den Nichtbau des (ausser der Vermehrung des Autoverkehrs dienenden) sinnlosen Lobautunnels infrastrukturell zur Verfügung stehen, sollte dies auch nach ästhetischen Kriterien geschehen. Das schliesst natürlich sämtliche Magistratsbediensteten der Stadt Wien von diesbezüglichen Entscheidungen aus. Wie einst der Wienfluss war, soll jetzt die Ringstrasse werden. Gerade auch die zu erwartende lebensbedrohliche klimatische Erwärmung der Stadt schreit geradezu nach abkühlenden Massnahmen. Petitionsbild: Karlskirche und Wienfluss, 1822. Stich von J. F. Wizzoni