Rette Europas erstes Lesben-Wohnprojekt mit DEINER Stimme!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


RAD UND TAT (RuT) ist seit den Achtzigern für den Berliner Alltag unverzichtbar. Keine andere Institution setzt sich mehr ein für lesbische Seniorinnen oder Lesben, die mit Behinderungen leben. Der Verein steht synonym für Schwesterlichkeit und lesbische Sichtbarkeit, was beides in der Community leider selten wird.

RuT kämpft seit einem Jahrzehnt für das Projekt „FrauenKultur&Wohnen“ – 80 günstige Wohnungen, barrierefrei und mit Balkon, dazu Pflegestation, Kiez-Café, Pflege-WGs, und all das im Herzen Berlins. Ein solcher Ort gelebter Selbsterhebung, lesbischer Biografien und queerer Stadtgeschichte wäre der erste seiner Art in Europa.

Das innovative RuT-Projekt stand kurz vor der Realisierung - doch die jahrelange Benachteiligung, Rückschläge und Diskriminierung halten bis heute an: Aufgrund vermeintlicher Verfahrensfehler wurde JETZT (von Männern) Einspruch erhoben und das Verfahren zurückgestuft. Die Zukunft des Wohnprojekts in der Schöneberger Linse ist plötzlich wieder ungewiss. 

Die Community steht auf den Schultern lesbischer Vorkämpferinnen, ohne die ein queerer Alltag heute undenkbar wäre. Lasst uns Danke sagen für die Lebensleistung lesbischer Seniorinnen, und für ihr Wohnprojekt kämpfen!

Mit DEINER STIMME forderst du, dass Lesben hör- und sichtbar bleiben müssen!

Mit DEINER STIMME kämpfst du für ein würdevolles, selbstbestimmtes Altern!

Mit DEINER STIMME zeigst du Solidarität mit den großartigen Frauen im RuT-Team!



Heute: Travestie für Deutschland: TfD verlässt sich auf Sie

Travestie für Deutschland: TfD benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Solidarisch mit Europas erstem Lesben-Wohnprojekt”. Jetzt machen Sie Travestie für Deutschland: TfD und 2.011 Unterstützer/innen mit.