Retten Sie unseren Wald

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 5.000.


In unserer kleinen Gemeinde Hankensbüttel gibt es ein wunderschönes Waldgebiet nahe dem Ortskern am Isenhagener See. Dieses Gebiet nennt sich "Hagen" . Es handelt sich um einen Eichen/ Buchenwald. Ein Landschaftsschutzgebiet mit einer besonderen Verordnung von 1999, um dieses Fläche  besonders zu schützen.

Hier möchte sich ein Verein, der sich den Naturschutz auf die Fahne geschrieben hat, erweitern und deren Freizeitpark vergrössern. Bislang hat dieser  schon ca. 5 ha Wald eingezäunt.  Es sollen nun weitere 2 ha vom "Hagen" einge8zäunt werden, um den Besuchern den Kleintierzoo in Gehegen näher zu bringen. Innerhalb dieses Gebietes werden viele alte Buchen und Eichen gefällt werden, für Wegebau, Gehege und Baufenster und alles wird hinter Zäunen verschwinden.

Erstaunlicherweise  wurde eine Ausnahmegenehmigung vom Landkreis Gifhorn auf Antrag dieses Vereins erteilt, um den Schutz der Natur dieses Gebietes zu umgehen bzw. diese Verordnung von 1999 zu umgehen!

Dieses Gebiet steht nach Einzäunung für Naherholungssuchende nicht mehr zur Verfügung. Es sei denn, sie zahlen Eintritt für den Freizeitpark. Ca. 80000 Besucher werden im Jahr verzeichnet . Naturschutz sieht anders aus!

Ein Aufschrei vieler Bürger war bei der Flächennutzungsplanänderung vergebens und wurde ignoriert. Auch der BUND hat sich gegen diese Erweiterung bei der öffentlichen Auslegung gestellt.

Die Flächennutzungsplanänderung ist vom Landkreis bereits genehmigt. Nun wird das Bauleitverfahren aufgestellt. Dieser Wahnsinn muss gestoppt werden. 

Unterstützen Sie uns bitte mit Ihrer Unterschrift,  um die Zerstörung des Waldes zu verhindern.



Heute: Elisabeth verlässt sich auf Sie

Elisabeth van Werde benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Retten Sie unseren Wald”. Jetzt machen Sie Elisabeth und 3.711 Unterstützer/innen mit.