Klöckner fordert EU-Höchstgrenze für Nahrungsergänzungsmittel - WIR MÜSSEN SIE STOPPEN

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 2.500.


Julia Klöckner möchte uns bevormunden und uns unsere Entscheidungsfreiheit nehmen, wie wir mit UNSEREM Körper und Gesundheit umgehen, indem sie Höchstmengen in der Dosierung von Nahrungsergänzungsmitteln EU-weit beschränken will. Selbstverständlich werden die Dosierungen dann MINIMIERT, so dass man Unmengen kaufen müsste, um auf eine vernünftige Dosis zu kommen. Und das ist vermutlich erst der Anfang. Irgendwann werden die Nahrungsergänzungsmittel dann vielleicht ganz verboten.

Ich möchte jedoch als MÜNDIGER Bürger SELBST entscheiden,was ich mir zuführe. Sie spricht uns ja quasi unseren VERSTAND ab!! Gesundheitlich gut aufgeklärte und informierte Bürger wissen schon selbst WIE VIEL sie   in WELCHER DOSIERUNG für  ihre Gesundheit nehmen möchten. 

Oder will der Staat uns  bald auch vorschreiben, z.b.  wie viele Bananen man pro Tag nur noch essen (kaufen) darf, weil man bei Überkonsum sonst zuviel Magnesium aufnimmt??? Das ENTSCHEIDET ja auch jeder selbst!!! 

Stichwort: EIGENVERANTWORTLICHKEIT UND MÜNDIGKEIT DER BÜRGER!!!!!

Eventuell sollen auch nationale ,also deutschlandweite, Höchstmengen beschlossen werden, sollte es EU-weit keinen "Erfolg" für Klöckners Vorhaben geben.

DAGEGEN MUSS SICH GEWEHRT WERDEN.