Petition geschlossen.

Nein zur Deponie vor Heuweiler, Denzlingen und Glottertal!

Diese Petition hat 371 Unterschriften erreicht


Der wunderschöne Blick auf Heuweiler, Glottertal und große Teile Denzlingens könnte in naher Zukunft bald Geschichte sein. Geht es nach den Plänen des Landkreises Emmendingen soll zeitnah eine Großdeponie für Erdaushubmassen südöstlich der Anschlussstelle B 294 / L112 auf Gemarkung Denzlingen entstehen. Die Deponie hat lt. der groben Übersichtskarte eine Grundfläche von ca. 120.000 m² = 12 ha, bei einer maximalen Länge von ca. 500 m und einer maximalen Breite von ca. 250 m. Das Fassungsvermögen der Deponie ist mit ca.685.000m3 veranschlagt. 20-30 LKW Ladungen pro Tag würden den Schwehrlastverkehr und die damit verbundene Lärmbelästigung in eine neue Dimension rücken. Nach Hochrechnungen würde in ca. 10 Jahren ein Berg mit einer Höhe von bis zu 30m vor den Toren Heuweiler und des Glottertals entstehen. Die Deponiefläche liegt innerhalb eines im Regionalplan dargestellten Grünzuges (aktueller Stand April 2016). In Ziffer 3.1.1 der Begründung zum Regionalplan heißt es u. a., dass Grünzüge eine hohe Bedeutung für das Schutzgut Klima und Luft haben. Das sensible Ökosystem, Grundwasserversorgung sowie die Luftzirkulation wären durch die Deponie auf viele Jahre hinweg gestört. Auch das Naherholungsgebiet für Spaziergänger, Radfahrer, Wanderer, Reiter und Outdorsportarten würde nicht mehr das sein wie wir es heute kennen und schätzen. Aus vorgenannten Gründen halten die Gemeinden Heuweiler, Glottertal und Denzlingen den geplanten Standort für ungeeignet und bittet deshalb um Überprüfung weiterer Standorte. Heuweiler, Glottertal und Denzlingen werden sich u.a. mit dieser Petition gegen diese Pläne wehren. KEINE DEPONIE vor HEUWEILER, GLOTTERTAL und Denzlingen. Raphael Reichenbach Heuweiler.



Heute: KDVH verlässt sich auf Sie

KDVH benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Nein zur Deponie vor Heuweiler, Denzlingen und Glottertal!”. Jetzt machen Sie KDVH und 370 Unterstützer*innen mit.