Schule muss anders! Werde Teil der neuen Berliner Bildungskampagne

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 10.000.

Bei 10.000 Unterschriften wird die Petition mit höherer Wahrscheinlichkeit eine Antwort der Entscheidungsträger*in bekommen!

Berliner Schule ist ungerecht. 2.000 Schüler*innen verlassen jährlich die Berliner Schulen ohne Abschluss. Lehrkräfte, Erzieher*innen und Sozialarbeiter*innen sind überlastet, weil ihnen Kolleg*innen fehlen und sie immer mehr Aufgaben übernehmen sollen. Eltern sollen auffangen, was die Schule derzeit nicht leisten kann.

Was schon vor der Corona-Pandemie zutraf, wird jetzt wie unter einem Brennglas für immer mehr Menschen sichtbar: Bildungsgerechtigkeit ist in weiter Ferne und die Berliner Bildungspolitik lässt uns allein. Sie stopft Löcher anstatt die Schulen so zu unterstützen, wie es das Recht jedes Kindes auf gute, gerechte und inklusive Bildung erfordert.

Wir sagen #schulemussanders und das ist möglich. Unser Ziel ist: echte CHANCENGLEICHHEIT SCHAFFEN. Deswegen fordern wir: 

  • Mehr Zeit für Beziehung und Team - Entlastung für alle
  • Teams aus unterschiedlichen Berufen an die Schulen
  • Mehr Personal und mehr Studien- und Ausbildungsplätze
  • Diskriminierung bekämpfen und Teilhabe garantieren

Wir fordern, dass die Berliner Parteien unsere Forderungen nach der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus am 26. September im neuen Koalitionsvertrag verankern. Und damit endlich den Grundstein für eine gute, gerechte und inklusive Schule für alle Kinder legen. #schulemussanders und zwar zack!

Unsere Idee ist neu und einfach: Schluss mit den Einzelkämpfen! Wir bringen alle an Schule Beteiligten zusammen - Schüler*innen, Eltern, Beschäftigte, Lehramtsstudierende - und bauen gemeinsam öffentlichen Druck auf. Wir sind viele und wir werden mehr. Hilf uns, den gemeinsamen Druck zu erhöhen!

Mit unseren vier Forderungen wollen wir erreichen, dass Schule mehr Zeit für jedes einzelne Kind hat, dass Pädagog*innen an Schulen dauerhaft in Teams mit weiteren Berufsgruppen wie Pflegefachkräften, pädagogischen Unterrichtsassistenzen oder Psycholog*innen arbeiten - je nach Bedarf der einzelnen Schule.

Und wir wollen eine Ausbildungs- und Studienplatzoffensive. 3.000 Lehrkräfte braucht Berlin jährlich, 900 verlassen derzeit pro Jahr die Berliner Unis. Bei Erzieher*innen und Sozialarbeiter*innen sieht es ähnlich düster aus. Und wir brauchen endlich eine unabhängige und gut ausgestattete Beratungs- und Beschwerdestelle, um Diskrimierung an Schulen wirksam zu bekämpfen und schulische Teilhabe und echte Inklusion zu ermöglichen. 

Das Gute ist, dass Bewegungen z.B. in den USA gezeigt haben: Wenn wir uns zusammenschließen und einen starken öffentlichen Druck erzeugen, können wir unsere Forderungen auch durchsetzen.(SZ)

Ihr habt JETZT die Möglichkeit, euch zu entscheiden. ENTWEDER schaut ihr zu, wie die Berliner Bildungspolitik in den nächsten 5 Jahren weiter Löcher stopft und Kinder weiter von guter, gerechter und inklusiver Bildung ausschließt ODER wir schließen uns zusammen und machen der Berliner Bildungspolitik gemeinsam klar: Unterstützt Schulen, Schüler*innen und Eltern endlich so, wie sie es brauchen! 

Unterstütz die Kampagne mit deiner Unterschrift und teile diese Petition! #schulemussanders

Anne, Melisa und Philipp im Namen des Teams von "Schule muss anders"

 

Die Kampagne wird getragen und unterstützt von der "Initiative Schule in Not", dem "Berliner Bündnis für schulische Inklusion", den "Berliner Bürgerplattformen", der "GEW Berlin" und der "Lehramtsinitiative Kreidestaub". Weitere Gruppen können sich gerne anschließen.

Mehr Informationen und unser Kampagnenvideo findest du hier: https://www.schule-muss-anders.de/

Bleib direkt auf dem Laufenden und abonnier unseren Telegramkanal: https://tinyurl.com/schulemussanders-kanal 

Schreib uns, wenn du auch vor Ort Teil der Berliner Bildungsbewegung werden willst: info@schule-muss-anders.de

 

Zum Weiterlesen:

Berichte zur erfolgreichen Bildungsbewegung in den USA 2018/19. Der Ansatz, gezielt die ganze Bevölkerung anzusprechen, war ein zentrales Element der Kampagne, auch wenn er in diesen Beiträgen nicht so sehr hervorgehoben ist. https://www.sueddeutsche.de/politik/usa-die-lehrer-proben-den-aufstand-1.3970566

https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/streik-amerikanischer-lehrkraefte-bringt-erfolg/