Mehr Rechte für & zum Schutz der Tiere, sowie Anerkennung von Hunden als Teil der Familie.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Gesetzesentwürfe u.a. im Bereich Tierschutz, sinnvolle Auflagen für die Hundehaltung sowie obligatorische Bestimmungen für die Hundezucht wie:

  1. Obligatorische Abgabe der DNA als Voraussetzung für den Erhalt des Heimattierausweises.
  2. Obligatorisches Chippen ebenfalls als Voraussetzung für den Erhalt des Heimattierausweises.
  3. Pflichtabgabe bei jedem verkauften Hund für die Finanzierung von seriösen Tierheimen, die entsprechende Auflagen erfüllen müssen.
  4. Zweckbindung an die Hundesteuer, damit diese in Verbindung mit dem Wohl der Hunde verwendet werden muss. Alternativ die Abschaffung der Hundesteuer.
  5. Ausweitung des Notwehr-Paragraphen auf Haustiere.
  6. Die Wertung von Inzucht in schädlicher Form als Tierquälerei.
  7. Der richtige Umgang mit Haustieren als Pflichtschulfach an öffentlichen Schulen.
  8. Zuchterlaubnis nur noch über Amtsveterinär.
  9. Zulassungsentzug für Tierärzte bei falschen oder manipulierten Gutachten.
  10. Staatlichen Maßnahmen wie die Rückholung von Urlaubern wegen Pandemien oder anderen Katastrophen zusammen mit den Haustieren und nicht wie derzeit ohne diese wertvollen Familienmitglieder.
  11. Personenbezogene Haustiere wie z.B. Hunde rechtlich als Teil der Familie anerkennen.