Herr Zuckerberg HolocaustLeugnung ist Hassrede!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 100.


Sehr geehrter Herr Zuckerberg,

Sie sind Jude und lassen es zu, dass der Holocaust, der Massenmord an Juden, Sintis und Romas, Schwule, Lesben auf Facebook geleugnet wird? Sie sagen, dass er keine Hassrede ist? Es ist  nur ein gewöhnlicher Fehler? Sie wissen, dass der Holocaust auf ca. 10.000.000.000 Seiten und ca. 200.000 Stunden Film festgehalten ist?  Gab es in Ihrer Familie keine Zeitzeugen, die Ihnen das erklärt haben? Wissen Sie was dort passiert ist? Folter, Menschenversuche, Menschen zu Tode arbeiten lassen? Sie wurden wie Nummern/Sachen behandelt, nicht wie Menschen. Haben Sie Angst, dass Dinge nicht mehr polarisieren und zu wenig Klicks passieren und damit keine Werbegelder generiert werden können? Ist ihnen egal, dass heute diese Lügen für genug Übergriffe gegen Juden sorgen? Finden Sie es okay, dass die unzähligen Opfer verhöhnt werden bzw. die Überlebenden, die Jahrzehnte unter den Spätfolgen zu leiden hatten? Ist Ihnen das alles egal? Sie sollten sich schämen Herr Zuckerberg.

Sie sollten diese Entscheidung überdenken. 

 



Heute: N verlässt sich auf Sie

N A benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Marc Zuckerberg: Holocaust-Leugnugn”. Jetzt machen Sie N und 62 Unterstützer/innen mit.