#eheauchfüruns: Frauen-Themen müssen drin sein!

0 have signed. Let’s get to 2,500!


Bei der aktuellen Vorlage der "Ehe für alle" bleiben die Anliegen der Lesben und bisexuellen Frauen aussen vor.

Wenn ein verheiratetes Hetero-Paar keine Kinder kriegen kann, hat es in der Schweiz Zugang zu Fortpflanzungsmedizin. Das bedeutet: Sie können legal und sicher auf eine Samenspende zurückgreifen.
Und wenn eine verheiratete Hetero-Frau zur Witwe wird, hat sie Anspruch auf Witwenrente - eine lesbische Witwe kriegt weniger als eine Hetero-Frau.

Aber die Rechtskommission sagt: Fortpflanzungsmedizin und die Witwenrente - die schon immer Teil der Hetero-Ehe waren! - sollen vorerst nicht Teil der Homo-Ehe sein.

Das ist nicht nur homo-feindlich, sondern auch frauenfeindlich: Denn es sind vor allem die Frauen - lesbische, bisexuelle, queere Frauen sowie Menschen mit Uterus -, die bei dieser Regelung ausgelassen werden.

Das ist keine Ehe für alle. Wir wollen eine #eheauchfüruns.

Wir fordern: Alle Menschen sollen die gleichen Rechte erhalten - mit Fortpflanzungsmedizin, mit Witwenrente! Alles andere ist unfeministisch!



Today: Lesbenorganisation Schweiz LOS is counting on you

Lesbenorganisation Schweiz LOS needs your help with “Lesbenorganisation Schweiz LOS: #eheauchfüruns: Frauen-Themen müssen drin sein!”. Join Lesbenorganisation Schweiz LOS and 1,849 supporters today.