Examen 2020 in Bayern durch Jahresfortgangsnoten.

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 1.500.


Aufgrund der momentanen Lage durch die Corona-Pandemie hat sich die Situation für alle Pflegeberufe, wie Altenpflege, Heilerziehungspflege oder Krankenpflege enorm verschärft.

Dies gilt vor allem auch für die Auszubildenden dieser Berufsgruppe. Die Berufsfachschulen wurden geschlossen und die Auszubildenden stattdessen in den Ausbildungsbetrieben eingesetzt. Eine adäquate Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen ist so nicht gegeben. Die Berufsfachschulen und einzelne Ausbildungsbetriebe entscheiden individuell, ob sie ihre Auszubildenden während der Schulschließungen in den Betrieben einsetzen oder ihnen das Lehrmaterial und die Zeit gegeben wird, um zu Hause zu lernen. Da sie dort allerdings dringendst gebraucht werden, gilt für die meisten Auszubildenden ersteres. Die derzeitige Krisensituation führt dazu, dass sie in den Pflegeeinrichtungen unter verstärkten psychischen sowie physischen Belastungen arbeiten. Auch der daraus resultierende Zeitmangel macht es kaum möglich sich angemessen auf die kommenden Abschlussprüfungen vorzubereiten.

Daher fordern wir:

Für alle Abschlussklassen der oben genannten Ausbildungsberufe im Jahr 2020 die regulären Abschlussprüfungen auszusetzen und den staatlich anerkannten Fachkraft-Titel über die Jahresfortgangsnoten zu gewähren.