Massentötungen von Strassen Hunden und Katzen für die FIFA WM 2018 in Russland!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 75.000.


An die Organisatoren der Fifa bezüglich der Fussball WM : Bald ist es soweit, die besten Mannschaften des Planeten messen im Sommer ihre Kräfte im Kampf um den Pokal des Weltmeisters. Die Fussballfans aus aller Herren Länder werden Live - oder im TV um den Sieg ihres Clubs fiebern. Russland wird keine Kosten und Mühen gescheut haben, um seinen Gästen und den Sportlern ein möglichst positives Bild ihres Landes und der Veranstaltungsorte zu bieten. Ist ja auch verständlich. Es geht ja nicht nur um Fussball im Besonderen, sondern auch darum, Russland für Geschäftsleute und Touristen attraktiv darzustellen. Jedoch, jetzt kommt der Wermutstropfen :Sie als FIFA und damit als Organisator der WM sollten sich deutlich gegen die fürchterliche Tötung von Strassenhunden und Katzen aussprechen und etwas dagegen unternehmen. Es kann unmöglich Ihr Wille sein dass tausende von unschuldigen Tieren der WM geopfert werden. In der aktuellen Vertragsperiode hat die FIFA 5,66 Milliarden Dollar erwirtschaftet. Davon kommen 89% aus der Vermarktung der Männer- Fussball WM. Mit einem winzigen Bruchteil dieser Summe könnten Sie dafür sorgen, dass die Hunde am Leben bleiben können und versorgt werden.Ein solches Vorgehen würde jedenfalls dem Image der WM Organisatoren und der Veranstaltung an sich mehr dienen als das sinnlose Töten unschuldiger Tiere.

To the FIFA World Cup organizers of football World Cup 2018 in Russia: soon it will be time again for the best teams on the planet to compete in this summer for the World Cup championship. Football fans from all over the world will be thrilled to watch their club live or on TV. Russia will spare no expense and effort to give its guests and athletes the best possible picture of their country and venues. That is understandable. It is not just about football in particular, but also about making Russia attractive for business people and tourists.

However, now comes the massive TRAGEDY attached to these events: you as FIFA and thus as the organizer of the World Cup should speak out CLEARLY against the terrible killing of street dogs and cats do something to prevent this.
It is unimaginable that FIFA agrees to this EVENT, if again thousands of innocent animals are sacrificed to this World Cup. In the current contract period, FIFA has generated $ 5.66 billion. 89% of this come from the marketing of the Men's Football World Cup. With a tiny fraction of that sum you could make sure, that the dogs can stay alive and be cared for. Such an approach would in any case serve the image of the World Cup organizers and of the event itself more than the pointless killing of innocent animals!

Keep in mind that many football fans are also dog fans or have dogs themthelves.



Heute: Anna verlässt sich auf Sie

Anna Diesenbacher benötigt Ihre Hilfe zur Petition „Kasan: ‎Ilsur Metschin Samara: ‎Dmitri Asarow: Massentötungen von Strassen Hunden und Katzen für die fifa WM 2018 in Russland!”. Jetzt machen Sie Anna und 60.471 Unterstützer/innen mit.