#RightToBeAMother: Lasst Mütter an MISS WORLD und MISS UNIVERSE Wettbewerben teilnehmen!

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 25.000.


English

Ich bin alleinerziehende Mutter eines wunderbaren Sohnes, Alex (5). Ich liebe es Mutter zu sein und würde es für nichts in der Welt aufgeben. 

Mein ganzes Leben lang habe ich hart gearbeitet - habe Mathematik an der Uni studiert und eine eigene Wohltätigkeitsorganisation gegründet, die verwaisten Kindern die Chance gibt, ein Interesse für Mathematik und Naturwissenschaften zu entwickeln. 

Außerdem bin ich Model. Letztes Jahr wurde mir vorgeschlagen, mich als „Miss Ukraine“ zu bewerben. Ich habe mich tatsächlich beworben und den Titel zur Miss Ukraine auch gewonnen. Ich war begeistert davon, dass ich dazu auserwählt wurde mein Land in der „Miss World“ Competition zu vertreten. Für mich war das nicht nur eine tolle Gelegenheit mein Modelprofil zu verbessern, sondern außerdem, die Aufmerksamkeit für meine Wohltätigkeitsorganisation zu stärken und Spenden zu sammeln. 

Aber nur 4 Tage später kontaktierte mich „Miss World Ukraine“ und sagte mir, dass sie meinen Titel widerrufen hätten. Der Grund? Ich bin alleinerziehende Mutter und geschieden.

Ich bin immer noch schockiert über die diskriminierenden „Vorschriften“ der Londoner „Miss World“ Organisation, die gezielt Frauen, die schon verheiratet waren, oder ein Kind geboren haben, vom Wettbewerb ausschließen! Was an der Tatsache, dass ich geschiedene und alleinerziehende Mutter bin ist so schlimm? Wieso macht mich das „unfähig“ zur Wahl der Miss World anzutreten?

Später habe ich dann erfahren, dass auch die in aus den USA stammende Miss Universe Organisation ähnliche Regeln hat:

"Die Teilnehmerinnen dürfen nicht verheiratet oder schwanger sein. Sie dürfen nie verheiratet gewesen sein, keine Ehe aufgehoben, kein Kind zur Welt gebracht oder groß gezogen haben. Die Gewinnerin des Wettbewerbs verpflichtet sich außerdem dazu, während ihrer gesamten Amtszeit unverheiratet zu bleiben."

Ich habe beschlossen, mich gegen diese Diskriminierung, gegen diese Ungerechtigkeit zu wehren. Nicht nur für mich selbst, sondern für alle Frauen und ihre Rechte auf der ganzen Welt.

Deshalb fordere ich Miss World und Miss Universe, die beiden renommiertesten, internationalen Wettbewerbe der Welt auf, die Diskriminierung gegen Mütter zu stoppen und sie an den Wettbewerben teilnehmen zu lassen. 

Es war so demütigend, auf diese Art und Weise disqualifiziert zu werden. Als hätte ich etwas falsch gemacht. Ich musste meinen Titel, die Krone und das Preisgeld zurückgeben. Aber das Schlimmste daran war die Botschaft, die damit gesendet wurde.

Miss World denkt scheinbar, dass Mütter und geschiedene Frauen keine Vorbildrolle einnehmen können oder dürfen. Bitte helft mir zu beweisen, dass Ihre veraltete Sichtweise nicht der Realität entspricht, indem ihr meine Kampagne und das Recht Mutter zu sein - #RightToBeAMother - unterstützt.

Es ist an der Zeit, dass Miss World und Miss Universe sich an die heutige Realität anpassen. Diese Petition soll diese Realität widerspiegeln: Auf der ganzen Welt schaffen es Frauen erfolgreich ihr Leben zwischen Karriere und Kindern zu balancieren. Dafür sollten wir bestaunt und gefeiert werden, nicht diskriminiert und bestraft!

Diese unfairen und internationale Vorgaben von Miss World und Miss Universe führen in vielen Ländern zu Diskriminierung und einer herablassenden Haltung Frauen gegenüber. Ich habe bereits erste rechtliche Schritte gegen Miss World eingeleitet. Und ich will ihnen zeigen, wie viele Menschen auf dieser Welt meine Forderung unterstützen. 

Ich will meine Krone nicht zurück. Ich tue das für zukünftige Generationen - ich will dass diese Regeln geändert werden! Für mehr Gleichberechtigung in unserer gesamten Gesellschaft, besonders Frauen und Müttern gegenüber.

Wir alle haben die Macht Vorgaben und Regelungen in Frage zu stellen, wenn sie uns falsch, veraltet oder diskriminierend vorkommen. Und ich bin überzeugt davon, dass wir das Richtige tun. Denn wir setzen uns für alle kommenden Generationen ein.

Bitte unterstützt meine Petition - ich bin dankbar für jede einzelne Stimme! #RightToBeAMother

Veronika Didusenko | Miss Ukraine 2018 | Aktivistin | Mutter