Kindertagespflegepersonen sollen die Urlaubs-Krankentage durchbezahlt bekommen

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 500.


Im Zuge der Kita Reform soll es ab Januar 2021 für die Tagesmütter/-väter keinen bezahlten Urlaub und keine bezahlten Krankentage mehr geben. 

Das können wir so nicht akzeptieren. Das Geld ist im Haushalt Kindertagespflege vorhanden(durch Gemeinde/Landes/Elternbeiträge), es müssen keine zusätzlichen Mittel eingesetzt werden, und die Gründe für eine Nicht-Durchzahlung sind nicht zu verstehen. Es geht um 30 Urlaubs- und 20 Kranken bzw. Fortbildungstage. Jährlich wären das für jede einzelne Tagesmutter bis zu  5000 Euro weniger Einnahmen. 

Bisher waren wir selbstständig und konnten unseren eigenen Stundenlöhne und Urlaubsvereinbarungen  mit den Eltern treffen, die Urlaubs- und Krankentage wurden gezahlt. Ab  Januar 2021 geht das nicht mehr .Dieses neue Konzept wurde uns diktiert ohne uns eine Wahl zu lassen. 

Die Interessengemeinschaft Kindertagespflege im Kreis Segeberg bittet alle Eltern der Tageskinder sowie alle, die sich mit uns verbunden fühlen, um Ihre Unterstützung in dieser Petition ! 

Viele Tagesmütter und -väter möchten und können  unter solchen Bedingungen nicht weiter betreuen und überlegen, sich zu beruflich umzuorientieren. 

Das wäre sehr traurig ... denn damit sind viele Betreuungsplätze in Gefahr. Bitte helft uns , damit wir weiter unter guten Voraussetzungen Eure Kinder betreuen können ! 

Der Kreis soll an Eurer Beteiligung sehen, dass Ihr Eltern hinter uns steht und uns unterstützt. 

Wir wollen einen Streik vermeiden, -diese Petition soll uns mit möglichst vielen Unterstützern dabei helfen.

DANKE !!!

Eure Interessengemeinschaft Kindertagespflege im Kreis Segeberg 
 
Starten Sie jetzt Ihre eigene Petition