Petition geschlossen.

Hundemord für den Eurovision Song Contest 2017 Ukraine Kiew

Diese Petition hat 3.498 Unterschriften erreicht


Wir sind eine Gruppe von Tierschützern und Tierrechtlern, die sich gegen das unfassbare Leid und Töten der Straßenhunde in der Ukraine für den Eurovision Song Contest 2017, kurz: ESC 2017 einsetzen.

 

Es existieren Informationen, die das regelrecht bestialische Abschlachten, Erschießen und Vergiften der Tiere vor Ort bestätigten.

 

Sinn und Zweck dieser "Säuberungsaktion" besteht darin, für den ESC 2017, wie auch schon zur Fußball-EM 2012 geschehen, sämtliche Straßen von Hunden, deren Welpen und verendenden Tiere nach (Fehl-)Schüssen und Vergiftungen von diesen zu befreien, damit das Straßenbild "sauber" und "tadellos" erscheint in einem ansonsten ärmlich daherkommenden und vielerorts heruntergekommen wirkendem Land. 

 

Wir bitten hier alle, diese Petition zu unterzeichnen und kräftig zu teilen!

 

Die beigefügten Links 

https://ukrhotnews.com/2016/12/15/in-kiev-the-hunters-announced-the-mass-killings-of-dogs-ahead-of-the-eurovision-song-contest-the-animal/

Paragraph: 

299 StGB

http://www.coe.int/en/web/conventions/full-list/-/conventions/treaty/125/signatures?p_auth=pdfODYl7

Text Susanne Rys



Heute: Armin verlässt sich auf Sie

Armin Bettini benötigt Ihre Hilfe zur Petition „info@cdu.de Dr. Angela Merkel : Hundemord für den Eurovision Song Contest 2017 Ukraine Kiew”. Jetzt machen Sie Armin und 3.497 Unterstützer/innen mit.