PFLEGEHEIM-BESUCHSRECHT IN CORONA ZEITEN! WANN KOMMST DU ENDLICH WIEDER ?

0 haben unterschrieben. Nächstes Ziel: 35.000.


Sehr geehrte Bundeskanzlerin Frau Merkel,                 

Ich bitte Sie um sofortige Aufhebung des Pflegeheim-Besuchsverbots!

Ältere Menschen gehören zur Hochrisikogruppe und müssen deswegen ganz besonders vor Corona geschützt werden. Das ist keine Frage und ich finde es sehr traurig, dass daran schon sehr, sehr viele Menschen gestorben sind - eine Tragödie!

Die Politik reagierte darauf mit deutschlandweiten Besuchsverboten. Ich kann das auch verstehen. Aber die Menschen in den Pflegeheimen leiden sehr unter dem Kontaktverbot. Video oder WhatsApp helfen zwar etwas, aber ersetzen keinen menschlichen Besuch von Angehörigen, insbesondere bei Demenzerkrankten.

Ich erlebe das bei meiner eigenen Mutter, die an Demenz leidet und auch nicht mehr sprechen kann. Technische Kommunikationsmittel bringen deswegen nicht viel. Sie versteht nicht, was jetzt in Corona-Zeiten passiert, aber sie merkt natürlich, dass ich seit Wochen nicht mehr komme, um sie täglich zu besuchen. Ich spreche hier aber nicht nur über meine Mutter, auch die anderen Bewohner im Heim leiden sehr unter dieser Situation und der Einsamkeit. Für mich ist durch dieses Besuchsverbot die Verhältnismäßigkeit zwischen der notwendigen Vorsorge und den lebensnotwendigen Bedürfnissen der Heimbewohner nach sozialen Kontakten mit ihren Liebsten nicht mehr gewahrt.

Die Regierung arbeitet zwar an der Entwicklung von Corona-Schutzkonzepten, das finde ich wirklich toll, aber die Zeit drängt. Für Pflegeheimbewohner, insbesondere Demenzerkrankte, sind mehrere Wochen eine Ewigkeit. Eine Ewigkeit ohne die für sie so dringend notwendigen Bezugspersonen. Die Menschen vereinsamen, sie verkümmern und sterben im schlimmsten Fall an der Einsamkeit.

Dass derzeit keine großen Besucheransammlungen in die Pflegeheime kommen können, ist uns allen klar. Aber die geliebte Bezugsperson, die Tochter, den Sohn, fernzuhalten ist furchtbar für die Menschen in den Heimen, aber auch für uns Angehörige. Ich möchte meine Mutter gerne lebend wiedersehen.

Ich bin überzeugt, dass es mit den richtigen Schutzmaßnahmen möglich sein sollte uns Angehörigen ein Besuchsrecht einzuräumen. Auch Seelsorger haben eine Besuchserlaubnis. Warum kann dann nicht uns Angehörigen, unter Einhaltung der Schutzvorkehrungen, das Besuchsrecht gewährt werden? Isolation ist auch in der aktuellen Situation keine Lösung, sondern seelische Grausamkeit! Richtige Präventiv- und Schutzmaßnahmen sind die Antwort.

Man bietet uns Angehörigen an, Geschenke für unsere Liebsten vor die Tür des Heimes zu legen - unfassbar! Meine Mutter braucht mich, Geschenke sind da nebensächlich. Jeder Tag der vergeht, ist eine Qual! Ob meine Mutter und alle anderen, man kann schon sagen weggesperrten Menschen, das überleben, weiß ich nicht. Es ist grausam und unmenschlich. Schnelles Handeln ist deswegen dringend geboten. Jeder Bewohner hat auch ein Selbstbestimmungsrecht! Ich fordere deswegen einen bundesweite einheitliche Regelung mit Überprüfung der Umsetzung in allen Pflegeheimen.

Wenn Sie auch diese Meinung teilen oder Angehörige in Pflegeheimen haben, unterstützen Sie mich bitte. Unterzeichnen und teilen Sie meine Petition!